Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: K.O.- Tropfen im Bier: Wenn das Aufwachen zum Albtraum wird
Libi
Ist öfters hier
**
ID # 2695


  Erstellt am 07. Dezember 2009 12:12 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo werte Guggengemeinde und Fasnächtler,

aus aktuellem Anlass, verschiedenen Vorkommnissen der letzten Wochenenden, wollen wir Euch heute in Anbetracht der bevorstehenden Fasnacht etwas vorwarnen und auf größte Aufmerksamkeit hinweisen.

In den letzten Tagen ereilten uns Nachrichten von Musikern und Gästen verschiedener Guggentreffen, die unabhängig von Tag und Veranstaltung am "Tag danach" über Blackouts klagten. Allesamt partyerbrobte und trinkfeste Damen und Herren, die nachweisbar durch nur geringe Mengen Bier lahmgelegt wurden und keine oder nur wenige Erinnerungen an den Vorabend hatten.
Da wir, Shooter unseres Teams, diese Vorfälle selbst vor Ort miterlebt haben, wurden wir aktiv und haben mit einer Email- Recherche an die jeweilig betreffenden Veranstalter und teilnehmenden Guggen über diese Beobachtungen informiert. Die dabei erhaltenen Feedbacks, Telefongespräche und Schriftverkehr mit den Betroffenen und weitere Meldungen anderer Veranstaltungen erhärteten unseren Verdacht.

Geschilderte Symptome der verschiedenen Opfer decken sich mit den allgemeinen Beschreibungen zu K.O.- Tropfen (Gamma-Hydroxy-Buttersäure, Kurz: GHB).

Durch verschiedene Rückantworten stellte sich heraus, dass wohl die wenigsten mit solchen Vorkommnissen rechnen und dies Thema eher den Discos in der Großstadt zugeschrieben wird. Irrtum: Auch in ländlichen Regionen gibt es immer wieder Vorfälle, die leider viel zu selten in den Medien erwähnt werden.
Viele Fälle werden erst gar nicht öffentlich, weil sich die Opfer aus eigenem Schamgefühl nicht oder erst viel zu spät melden. So auch bei den uns neu bekannten Fällen, die total verunsichert über den erlebten "Filmriss" sich erst Tage später an Freunde oder Familienangehörige wandten.

K.O.- Tropfen sind nur kurz in Blut- oder Urinproben nachweisbar, birgen aber Riskiken für Leib und Leben. Eine anfängliche Übelkeit oder Schwindelgefühl täuschen zuerst, machen die Opfer hemmungs- und willenlos, können später starke Müdigkeit, Schläfrigkeit bis hin zur Bewusstlosigkeit oder Atemstillstand führen.

Davon sind nicht mehr nur Frauen betroffen, in den uns bekannten Personen handelt es sich auch um gestandene Mannsbilder.

Bleibt nur zu raten:
- Passt auf Veranstaltungen innerhalb des Freundeskreises oder der Vereinskollegen gut aufeinander auf!
- Lasst Eure Getränke nicht achtlos stehen, gebt sie nur vertrauenswürdigen Personen in Obhut!
- Macht Eure Freunde darauf aufmerksam, wenn es Euch plötzlich unerwartet schlecht geht!
- Sprecht Eure Freunde an, wenn sie sich plötzlich ohne ersichtlichen Grund auffällig verhalten!

Wir haben zu diesem Thema einen ausführlichen Bericht >> mit hilfreichen Links heute online gestellt und bleiben weiterhin an diesem Thema dran, haben derweil auch Kontakt zu den Präventionsabteilungen der Polizeibehörden aufgenommen.


Unser Team wünscht Euch eine tolle Fasnet 2010 und unbeschwehrte, unvergessliche Partynächte.

Libis-web.de & Team

Beiträge: 40 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Buddy
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1502


  Erstellt am 07. Dezember 2009 13:02 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN
Hallo Ralf,

danke für diesen wertvollen Beitrag. Mit Deiner Erlaubnis werde ich Deinen Bericht beim nächsten Update auch auf unerer HP verlinken!

Diese Welt ist wirklich langsam saukrank - nicht mehr nur Schlägereien und «äusserlichen» körperlichen Angriffen ist man mittlerweile ausgesetzt, sondern immer verbreiteter auch solch heimtückischen, toxischen «Anschlägen», welche meist nebst dem direkten Opfer auch dem Veranstalter schaden.

Ich denke, der Weg, den Du hierbei einschlägst, ist der richtige: Grad bei grösseren Fasnachtsveranstaltungen (auf die wir uns ja alle freuen und die zum Glück in bälde wieder alle anstehen) ist die sinnvollste Präventionsmassnahme die Sensibilisierung der einzelnen Leute auf dieses Thema!

Wenn ich 'nen Hangover vom Luz habe, dann weiss ich wenigstens, dass dies meine eigene Schuld ist - alles andere ist strafbar und gehört angezeigt!

-----------------------
Alkohol ist keine Lösung!!! Es ist ein Destillat.

Beiträge: 1627 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Libi
Ist öfters hier
**
ID # 2695


  Erstellt am 07. Dezember 2009 13:14 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Servus Buddy,

selbstverständlich kannst Du den Beitrag weiterverwenden, dieser ist auch als PDF für etwaige Email- Verwendungen parat.

Für mich war es zugegeben zuerst auch ein eher fremdes Thema, bis dass ich es selbst quasi im Freundeskreis miterlebt habe.
Ich selbst hab ja bekanntermaßen mit Alkohol kaum was am Hut, dennoch überleg ich mir trotzdem, was unter umständen alles passieren kann.
Allein der Gedanke, dass es einem z.B. erst auf dem Heimweg während der Autofahrt womöglich den Stecker zieht ...
Nun denn, bleibt wachsam ...

Beiträge: 40 | Mitglied seit: April 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 07. Dezember 2009 14:42 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo zusammen,

aufgrund der Thematik habe ich diesen Thread gepinnt ... Man kann dieses Thema gar nicht ernst genug nehmen.

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Maverick
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1903


  Erstellt am 07. Dezember 2009 14:58 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Libi: Danke für die Info und Deinen Bericht / PDF-Beitrag. Habe diesen unserer Gruppe per Mail weitergeleitet und werde das auch auf unserer Homepage unter News aufnehmen.

Viele Grüße und eine schöne "untoxische" Fasnet,
Maverick

-----------------------

http://www.rhoirevoluzzer.de

Wenn´s Ärschle brummt - ist´s Herzle g´sund

Beiträge: 529 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Kaulquappe
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1234


  Erstellt am 07. Dezember 2009 16:01 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Bei uns in der Gegend war dieses Thema letztes Jahr sehr akut, ich selbst wurde letztes Jahr an Halloween Opfer so einer Aktion.

Meine Freundin und ihre Kollegin mussten mich nach 2 Bacardi-Cola nach Hause tragen. Da ich fast nicht mehr in der Lage war zu gehen.
Erinnerungen an den Abend habe ich nach dem ersten Ba-Co keine mehr.

Seit dem habe ich mein Trinkhorn immer in der Hand und nicht mehr am Gürtel.

Beiträge: 485 | Mitglied seit: März 2005 | IP-Adresse: gespeichert
joke
Kennt sich schon aus
**
ID # 696


  Erstellt am 07. Dezember 2009 16:07 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wie ? Das ist ja unfassbar !
Hocken die Typen in Laboren rum und mixen solch ein Zeugs ?
Oder kann man es sogar bequem im Internet bestellen ?
Was kommt als nächstes ? Geiselnahme ?
So leben wir heute... :eek:

Beiträge: 90 | Mitglied seit: Februar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Turbohanes
Stammgugger
**
ID # 651


  Erstellt am 07. Dezember 2009 16:49 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Ralf


Dankr für deine Initiative.
Da die Kampagne naht kann es jeden von uns treffen.
Also Augen auf, irgendwann wird mal einer Erwischt.

Dann bitte hier die Strasse und Hausnummer veröffentlichen !!!
:eek: :eek: :eek:

Spass beiseite, sowas kann Böse ausgehen, also Augen auf.

-----------------------
Wie man es macht ist es falsch. Und macht man es falsch, ist es auch nicht richtig!

Beiträge: 183 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 315


  Erstellt am 07. Dezember 2009 18:51 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Unglaublich was heut' zu Tage alles passieren kann... :con1: :con1: :o :o

Beiträge: 379 | Mitglied seit: April 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Koli
Stammgugger
**
ID # 141


  Erstellt am 08. Dezember 2009 12:54 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Bei einem Auftritt in der Innerschweiz letztes Jahr hatte der Veranstalter überall Hinweise angebracht, damit die Besucher aufpassen.

-----------------------
Koli

Beiträge: 270 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Hutti
Ist öfters hier
**
ID # 95


  Erstellt am 09. Dezember 2009 11:26 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
danke Ralf -habs auf unsere Startseite gepinnt

traurig traurig

-----------------------
"Mir welled älles" Tour 2009

Beiträge: 26 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 11. Dezember 2009 06:33 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Ralf!

Wertvoller Beitrag, Danke und weiter so.

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
T
Ganz neu hier
*
ID # 3248


  Erstellt am 11. Dezember 2009 09:01 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN
Hallo Zusammen,

Wirklich traurig diese Entwicklung. Wir werden auch in diesem Jahr an unserem Fest mehrmals darauf hinweisen - hatten gute Erfahrungen damit. (Wichtig war für uns: Informieren ohne Angst zu fördern)

mfg,
T

Beiträge: 1 | Mitglied seit: Dezember 2009 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts