Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Facebook, Twitter, Google+
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 19. November 2011 23:06 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Da Philipp gerade das Thema "Facebook vs Guggenworld" angerissen hat, möchte ich einen Beitrag posten, der mir schon einige Zeit auf den Nägeln brennt ;)


Facebook
Facebook zieht immer mehr Leute auf seine Plattform, man kann fast schon sagen, dass für Jugendliche Facebook fast schon synonym für "Internet" verwendet wird.
Sich mit Freunden und Familie austauschen, spielen und sich informieren. Für all das nehmen sich immer mehr Menschen quer durch alle Generationen immer mehr Zeit auf Facebook.

Auch Guggenmusiken sind bereits einige dort mit Facebook-Seiten vertreten, um Infos, Bilder, usw. zu posten. Ist ja auch klar: Dort sind (auch) die, die sich dafür interessieren, bzw. die neu davon erfahren, Stichwort: Öffentlichkeitsarbeit, die ja auch immer Thema eines Vereins ist oder sein sollte.

Ist eure Gruppe auch schon dabei? Falls nein, warum nicht? Woran hakt es (noch)?



Twitter:
Auch auf Twitter veröffentlichen einige Gruppen ihre kurzen Status-Nachrichten und kommentieren (teilweise) die News anderer Guggen.

Eine mögliche Verwendungsart kam mir neulich in den Sinn:
Viele Websites schreiben auf ihren Seiten "Update: Neue Bilder vom Auftritt in xyz".

Sowas ließe sich ohne großen Aufwand auch über Twitter gestalten.

Vorteil? Während ich von einem Update auf der Seite nur dann erfahre, wenn ich bereits auf der Seite bin, kann ich die Info über Twitter in meinem Stream aufnehmen und sehe dann: "Ah, die haben neue Infos veröffentlicht, da schau ich doch mal vorbei."

Twitter-Nachrichten lassen sich recht einfach auf der eigenen Seite veröffentlichen. Und da mit großer Wahrscheinlichkeit einige Leute in jeder Gugge auch Smartphones besitzen, über die sich twittern lässt, wäre der zusätzliche Aufwand, einen Twitter-Kanal zu betreuen, vernachlässigbar.

Außerdem macht es einfach auch Spaß, sich darüber auszutauschen.

Vorteil: Der einfache Austausch mit Interessierten, aber auch mit der Presse, evtl. Sponsoren und Gönnern, die dadurch auch erkennen können, dass da was passiert im Verein ;)



Google+:
Seit ein paar Wochen bietet Google+ die Möglichkeit, Seiten für Firmen, Vereine und weitere Zwecke einzurichten.

Noch sind da vorwiegend die Leute, die ohnehin die sozialen Netzwerke stark nutzen, doch das dürfte sich in den nächsten Monaten ändern, weil Google+ einige Dinge einfacher gestaltet, als Facebook.

Allerdings sind die beiden Plattformen nicht ohne weiteres miteinander vergleichbar.
Während Facebook darauf setzt, dass man seine "Freunde" aus dem wahren Leben kennt, setzt Google+ auf ein offenes Prinzip, in dem jeder jedem - ähnlich wie auf Twitter - folgen kann.

Das Verteilen von Inhalten ist über Google+ wesentlich "geschmeidiger" möglich. Auch die Privatsphäre-Einstellungen sind nicht einfacher einzustellen.

Noch habe ich für meine Guggenmusik keine Google+-Seite eingerichtet, das kommt aber noch, weil auch die Relevanz für Suchmaschinen von über Google+ verteilte Inhalte (speziell natürlich für Google) zunehmen wird.




Youtube:
Youtube ist *die* Plattform für geteilte Videos im Internet. Aus meiner Sicht ein Muss für jeden Verein, der seine Auftritte online stellen will.
Ebenso wie

Flickr
für (gute) Fotos vom eigenen Auftritt.


All diese Inhalte lassen sich dann über einen sogenannten "Social Media Newsroom" wieder zurück auf der eigenen Website integrieren, um seine Online-Aktivitäten an einer Stelle übersichtlich darzustellen.


Mir ist klar, dass es noch andere Netzwerke, wie wer-kennt-wen, die VZ-Netzwerke, MySpace, Instagram, usw. gibt. Ich wollte hier nur mal die größten Netzwerke beleuchten ...



Langer Text ... ;)

Abschließend die Frage:
Soziale Netzwerke Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Flickr für Eure Vereine interessant? Schon aktiv? Erfahrungen?

Ja? Nein? Vielleicht? :D

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 29. Januar 2012 19:36 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
*huch*

Gerade gesehen, dass dazu keine Antworten kamen ... Hm, bin ich meiner Zeit voraus? ;)

Zugegeben, ich nutze "soziale Netzwerke" beruflich und betrachte deren Nutzung daher als selbstverständlich.

Na vielleicht kommen ja doch noch Antworten von euch ... :)

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Sousaphönix
Stammgugger
**
ID # 1911


  Erstellt am 30. Januar 2012 08:29 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Hallo flo-si,

nutze bislang keine sozialen Netzwerke. Bin sogar verärgert, weil immer mehr Anbieter (z.B. Firmen) auf ihre Präsenz auf diese Platformen verlegen und damit die Menschen dazu "zwingen" dorthin mitzugehen. Bin da wohl eher altmodisch.
Ich muß natürlich zugeben, daß die Möglichkeiten sehr umfangreich sind, die Gefahren allerdings auch.

-----------------------
[align=center]----- Suche Tubist/in oder Sousaphonist/in mit -----[/align]
[align=center]----- Spass am Bass -----[/align]
[align=center]----- zwecks gemeinsamer Freizeitgestaltung -----[/align]

Beiträge: 233 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Buddy
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1502


  Erstellt am 30. Januar 2012 08:30 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN
Hallo Flo-si,

ich finde es irgendwie schade, dass gerade solche Plattformen wie guggenmusigg.de der Schnellelbigkeit der modernen Kommunikationsmedien (Social Media) zumindest teilweise zum Opfer fallen.

Das sieht man auch in den Gästebüchern bei den Guggenhomepages. Feedback: Generell gleich wenig bis Null. Irgendwie Schade. Auch ich als Webmaster musste mich damit wohl oder übel abfinden und habe angefangen, jedes Homepage-Update über unsere facebook-Präsenz zu «promoten», denn ich lege Wert drauf, dass bei uns Bilder von einem Auftritt spätestens 24 Stunden später online sind.

Es ist aber schon so: Eine schnelle, breit gefächerte Kommunikation ist via Facebook und Co. sicher am besten zu gewährleisten. Ich bin gegenwärtig grad dabei, das optimale Verhältnis zwischen Homepage und Facebook auszuloten, resp. einen Weg zu finden, dass sich beide sinnvoll optimieren und ergänzen.

Ich bin mir wohl bewusst, und tappe selbst auch öfters in die Falle, dass Facebook halt schon eine schmale Gratwanderung zwischen optimalem Masseninformationsmedium und gefährlicher «Sozialverhaltenskrankheit» ist ...[edit]

[ Beitrag am 30. Januar 2012 08:33 bearbeitet von Buddy ][/edit]

-----------------------
Alkohol ist keine Lösung!!! Es ist ein Destillat.

Beiträge: 1627 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 02. Februar 2012 09:30 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@sousaphönix
In letzter Zeit habe ich vermehrt gelesen, dass Unternehmen auf eine eigene Website verzichten sollen und stattdessen ausschließlich auf Netzwerken wie Facebook vertreten sein sollen.

Das kann ich so definitiv nicht unterschreiben!!

Ich finde, eine FB-Seite sollte immer lediglich begleitend zur eigenen Website laufen, weil man darauf die Hoheit über alle Inhalte hat. Bei FB ist das nicht der Fall (z.B. Foto-Upload, Lizenzierung, usw).

@Buddy
Ist halt die Frage, was die User wollen. Ein reines Forum wie guggenworld.de? Eine Plattform wie guggesound.com oder eben Facebook, wo sich (alle) ihre Freunde und Bekannte tummeln?

Facebook bietet für viele den Platz, um sich auszutauschen, andere an ihrem Leben teilhaben zu lassen, nicht nur in Bezug auf Guggenmusik.

Ich selbst schreibe da eher wenig, im Vergleich zu vielen anderen. Meine Leidenschaft ist hingegeben Twitter ;)
Die Kürze der Tweets zwingen zu einer gewissen sprachlichen Prägnanz. Für mich eben Hauptinformations- und -kommunikations-Medium. Und auch für immer mehr Guggenmusiken, wie ich doch erfreut feststelle :)

Die Updates der eigenen Website auf FB zu promoten, ist sicherlich ein guter Weg, um Besucher dann auch auf die eigene Website zu locken. Ausschließlich auf FB würde ich auch als Verein nicht setzen.

"Sozialverhaltenskrankheit"? Hm, ... Ja, für manche wird eine solche Plattform zur Sucht. Für viele andere stillt sie das Bedürfnis nach sozialem Austausch.

Wichtig in der Hinsicht finde ich, dass Jugendlichen beigebracht wird, welche Möglichkeiten, aber auch welche (datenschutzrechtlichen) Gefahren eine solche Plattform bietet.

Bedenklich finde ich z.B., dass für viele Kids "Internet" und "Facebook" als Synonym gelten und sie gar nicht mehr checken, dass es auch ein Web außerhalb von FB gibt ...
Dem wirkt ein Projekt des "Chaos Computer Clubs" entgegen, "Chaos macht Schule" http://ccc.de/schule - finde ich super, weil es einfach wichtig ist!!

(Sorry, dass ich etwas weiter ausgeholt habe ;) )

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts