Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Verkommen Umzuge zu "Love-Parade" Veranstaltungen ?
Balu_der_Bär
Kennt sich schon aus
**
ID # 2063


  Erstellt am 16. Februar 2012 16:57 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo,

habt ihr auch den Eindruck, dass Fasnachtsumzüge immer mehr zu "Love-Parade" Veranstaltungen verkommen ?

Ich kann mich erinnern, als ich noch klein war und mit meinen Eltern zu Umzügen ging, gab es zwar auch schon Umzugswägen, doch waren diese sehr liebevoll und mit viel Verspieltheit zum Detail aufgebaut, doch heutzutage scheint es nur noch darum zu gehen "wer hat die beste und lauteste Soundanlage auf dem Wagen", d.h. Optik und Motto des Wagens spielt nur noch eine untergeordnete Rolle, hauptsache aus den Boxen dröhnt laute Technomusik.

Für mich als Guggemusiker macht es überhaupt keinen Spaß mehr auf solchen Umzügen mit zu laufen, denn von überall her schallen die wummernden Bässe und man hat echt den Eindruck, man wäre auf der Love-Parade.

Gernauso extrem und schlimm wie auch bedenklich empfinde ich, wie sich der Alkoholkonsum auf solchen Umzügen ausbreitet.

Gerade bei oben genannten "Bums-Krach-Wägen" scheint es nur noch ums Saufen zu gehen, denn ich habe den Eindruck, dass mit diesen Wägen nicht nur jegliche Lautstärke-db-Zahl versucht wird zu übersteigen, man versucht auch jegliche Promillegrenze zu übersteigen, denn meist sehe ich auf diesen Wägen nur jugendliche mit Alkohol in der Hand bzw. im Mund und das hat mit Fasnacht echt nix mehr zu tun.

Doch auch beim Publikum sehe ich eine Änderung in die falsche Richtung, denn ich habe den Eindruck, dass von Jahr zu Jahr, die Publikumsgruppe aus 16-jährigen Halbwüchsigen, die so einen Umzug nur als Grund zum Saufen und zum Randale machen sehen, immer mehr zunimmt.

Als mahnendes Beispiel, hier ein aktueller Pressebericht zu so einem Umzug:

www.badische-zeitung.de/merdingen/zu-viel-alkohol-sorgt-fuer-polizeieinsaetze

Ich war mit der Guggemusik an diesem besagten Umzug und es machte wirklich keinen Spaß. Während des Umzuges standen ständig irgendwelche besoffenen Halbwüchsige im Weg, so dass man als Guggemusik erstens nicht richtig spielen konnte und zweitens war ein geordnetes Laufen unmöglich, nichtmal die Ordner, die für den reibungslosen Ablauf des Umzuges verantwortlich waren, schafften es, den Weg frei zu halten.

Und als wir am Ende des Umzuges dann noch im Narrendorf spielen sollten, machten wir einen großen Bogen darum, suchten uns stattdessen ein "ruhiges" Plätzchen und spielten dort unser Platzkonzert...wenn man den Pressebericht liest, so war das echt die einzig richtige und konsequente Entscheidung !

Wenn diese Entwicklung so weiter voranschreitet, dann wird es bald keine Fasnachzumzüge mehr geben, denn die Auflagen werden immer strenger werden, die vernünftigen Zuschauer werden den Umzügen fern bleiben und auch die vernünftigen Narrengruppen wie auch Guggemusiken werden sich von solchen Umzügen distanzieren.

Habt ihr in eurer Region ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Oder ist dieses Problem eher regional begrenzt ?

Wie sieht es in den Regionen aus, in denen Umzüge noch eine Tradition haben, kann man dort diese Entwicklung noch entgegen steueren oder ist auch dort dieser Trend in die falsche Richtung zu erkennen ?[edit]

[ Beitrag am 16. Februar 2012 17:23 bearbeitet von Balu_der_Bär ][/edit]

-----------------------
Dies ist meine PERSÖNLICHE Meinung und NICHT zwangsläufig die meines Vereins !

www.S-hoch3.de

www.youtube.com/view_play_list?p=1AB09EEEAB39F7F0

www.facebook.com/pages/StrauSchoeh-Schlurbi-Heitersheim-S-hoch3/102435386490499?v=wall

Beiträge: 140 | Mitglied seit: Januar 2007 | IP-Adresse: gespeichert
MVH
Kennt sich schon aus
**
ID # 489


  Erstellt am 16. Februar 2012 21:44 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Balu_der_Bär:


Wie sieht es in den Regionen aus, in denen Umzüge noch eine Tradition haben, kann man dort diese Entwicklung noch entgegen steueren oder ist auch dort dieser Trend in die falsche Richtung zu erkennen ?



ich kenne sowas nur bei vereinen die in keiner vereinigung sind bzw. vereine die die letzten 10 jahre gegründet wurden. denen geht es nicht um tradition, denen geht es um kohle spaß und besoffen zu sein. meistens sind das bei uns hexengruppen die wie maulwürfe aus dem boden kommen und einen verein gründen. bsp. nachbardorf bei uns, keine 2000 einwohner aber innerhalb 2 jahren 2 hexengruppen gemacht. jedes jahr macht da eine der gruppe einen umzug, mit fast SIEBZIG eingeladenen vereinen. zumal sie nur eine kleine dorf-halle haben wo 300 leute reinpassen. der rest spielt sich auf der straße ab und fast jeder macht da die garage auf und verkauft getränke. da will jeder nur kohle machen. viele dieser hexengruppe bei uns in der region haben eigene hexenwagen und verkaufen von dort aus IHRE getränke dann vor und nach dem umzug, immer mit lauter mukke vom wagen runter. die kiddis freut das und machen da mit. letztes wochenende wieder gesehn als ich gastspieler einer anderen gugge gewesen bin. umzug veranstaltet von einer hexengruppe die 10 jähriges gefeiert hatte. vorstandschaft hat den altersdurchschnitt von etwa 23 jahren im moment. umzug ende vor der halle gestanden und sind nicht reingekommen. pauken und wägli bleiben draußen, nimmt platz weg für andere gäste und könnten zu wurfgeschossen werden. so ein kommentar eines sicherheitsbediensteten. JEDER, egal ob mann frau kind wurden durchsucht, sogar die kinderwägen wurden durchsucht auf getränke oder sonstiges was nicht rein durfte in die halle. ich bin dann zum auto und bin heimgefahren. sowas kann ich nicht verstehn, das man solche maßnahmen für die fasnet braucht. jedes fest oder party wo man security braucht und einsetzt, ist für mich ein zeichen das es dort nicht ruhig bleibt und man vorsorgt. die vereine sollten sich gedanken machen, was kann ich ändern um solche sicherheitsbedienstete nicht zu brauchen ?? wieso brauche ich die ??

am schönsten läuft es bei den vereinigungen ab, sei es http://www.vsan.de/ oder http://de.wikipedia.org/wiki/Viererbund hier bei uns im umkreis.

bei der VSAN wird so langsam auch guggenmusik gedultet und manche dürfen auch an umzügen mitlaufen und danach in den hallen spielen. ich kann das verstehn, da gehts um tradition die die erhalten möchten. aber es bessert sich so langsam von jahr zu jahr. bei diesen vereinigungen wird auch kein schnaps oder mix-getränke verkauft, nur wein und bier. und da artet sowas NICHT aus wie ich bisher mitbekommen habe.
eine friedliche fasnet wird da veranstaltet mit spaß und guter laune für ALLE. tut euch mal einen gefallen und geht auf die umzüge von der VSAN oder alle 4 jahre zu einem viererbund-treffen. hammer diese umzüge, stimmung sau sau gut und die straßen sind SAUBER. kein konfetti oder stroh oder sonstige sauereien.

mittlerweile schauen wir schon vorher wenn wir eine einladung bekommen von vereinen und gruppen. wie lange gibt es die schon und was haben die für eine tradition. mit internet kommt man schnell dahinter wo man hingehn kann und wo nicht.
bei der VSAN sind wir jedes jahr irgendwo auf einem umzug, wir empfehlen uns selbst mit einem anschreiben wenn ein narren-treffen bevor stehn sollte. werden auch gerne gesehen und dürfen dann ziemlich weit hinten dann laufen und spielen am umzug. das gute eben zum schluß, und die jüngeren zuschauer hören auch mal was anderes im umzug wie nur walzer oder märsche :-)

MfG

Beiträge: 52 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Balu_der_Bär
Kennt sich schon aus
**
ID # 2063


  Erstellt am 17. Februar 2012 01:07 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Gibt es denn Möglichkeiten, als Guggemusik bei solchen traditionellen Umzügen mitzulaufen ?

Soviel mir bekannt ist, war es bisher so, dass traditionell in diesen Traditions-Umzügen der Schwäbisch-Allemanischen-Fasnacht keine Guggemusiken mitlliefen.

Wie du aber schreibst, sind diese Gepflogenheiten mittlerweile jedoch wohl etwas gelockert worden, doch wie kommt man dann als auswärtige Guggemusik in so einen Umzug, gibt es da Möglichkeiten ?

Danke für die Info.

-----------------------
Dies ist meine PERSÖNLICHE Meinung und NICHT zwangsläufig die meines Vereins !

www.S-hoch3.de

www.youtube.com/view_play_list?p=1AB09EEEAB39F7F0

www.facebook.com/pages/StrauSchoeh-Schlurbi-Heitersheim-S-hoch3/102435386490499?v=wall

Beiträge: 140 | Mitglied seit: Januar 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Albgoischd
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 539


  Erstellt am 17. Februar 2012 12:08 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Leider leider ist es tatsächlich so wie du es geschildert hast,in unserer region zum glück noch nicht ganz so übel.

trotzdem gibts auch hier umzüge die wir meiden,die züge an sich sind toll doch danach ists am besten man macht sich gleich aus dem staub.

noch nen kleinen tip für einen richtig schönen,traditionellen zug,in schellbronn bei pforzheim,wirklich schön und da sind wir gerne immer wieder. Guggsch: www.schellau.de

euch allen trotzdem noch ne richtig schöne fasi !!!

-----------------------
------------------------------------------------
Übrigens,...von hinten BASS`ts besser !!!

Beiträge: 846 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Extremo
Stammgugger
**
ID # 138



-301-227-529
  Erstellt am 17. Februar 2012 13:28 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN
Auch ich kann das leider nur bestätigen!!
Und noch viel schlimmer finde ich die Tatsache das diese Aussagelosen, lauten und lieblos gestalteten Alki-Kutschen immer mehr werden und keiner etwas dagegen unternimmt.

Bei unserem letzten Umzug hatten wir vor und hinter uns einen solchen Wagen und bestimmt keinen Spaß. Im Vorfeld habe ich mit den Betreibern dieser Wagen gesprochen und beide haben mir versprochen die Lautstärke runter zu regeln und die Lautsprecher zu drehen etc. Auch ein Veranstalter des Umzuges hat diese Anweisung ausgegeben. Als der Umzug dann los ging war alles vergessen und egal... ( dem Veranstalter übrigens auch )

Beim Umzug hatten meine hinteren Register das BumBum vom wagen hinter uns und Ich hatte das gleiche von vorne. Einfach nur zum Kotzen!

Ich frage mich warum Veranstalter diese Wagen überhaupt zulassen. Sie sind keine Bereicherung für niemanden. Sie Kotzen die Straße voll haben keine Aussage, vertreten keine Meinung außer "zu cool für diese Welt" oder "Abschluss 1997". Sie schmeißen keine Geschenke nur leere Bierdosen und wenn Sie vorbei fahren halten sich die Leute die Ohren zu?

Die Gemeinde hatte ein Art Alk Verbot ausgesprochen mit entsprechend hohen Geldstrafen. Aber der Tag hatte gezeigt das die Wirkung eher lächerlich war. Tja und wenn du dann am Mittags am Bahnhof lauter kotzende Teene-Mädels siehst frägst du dich schon was das mit Karneval oder Fasching zu tun hat.

In diesem Sinne
€xtremo

-----------------------
If you Belive you can Achieve!!!

Beiträge: 324 | Mitglied seit: September 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Haudruff
Stammgugger
**
ID # 2443


  Erstellt am 17. Februar 2012 13:52 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
also wir waren vor ein paar Jahren bei so nem Umzug......nur lärmende Wägen....Fazit...Einladungen von dort werden immer freundlich mit keine Zeit beantwortet....weil lieber nix als sowas....gibt aber auch Narrenzünfte ohne lange Tradition wo sich richtig anstrengen um dem Puplikum was zu bieten....

-----------------------
Toleranz ist die Dummmmmmmmmmmheit der anderen in Würde zu ertragen !!!!!!!!!!!!!!!

Beiträge: 213 | Mitglied seit: Oktober 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Guggi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 222


  Erstellt am 17. Februar 2012 16:41 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Als wir letztens einen Umzug hinter so einem Krachwagen bestreiten mussten,klinkten wir uns aus und wechselten auf den letzten Umzugsplatz.(Ebenso hinter einer Hexengruppe die
ihren stinkenden Rauchkessel so anfeuerten das die Bläser
fast erstickten.)Es liegt an den Zünften allein ob sie solche Krachwägen an ihrem Umzug haben wollen oder nicht.

Zu Balu`s Anmerkung ob es in Zukunft noch Umzüge geben wird:Klar!Das ist künftig die einzigste Art Fasnet,Fasching,Karneval für Jedermann.Alle Zünfte mussten in den letzten Jahren zig Gastzünfte einladen um ihre Halle annähernd zu füllen.Die Beteiligung der Ortsbevölkerung hält sich überall meist in Grenzen(mit wenigen Ausnahmen natürlich).Vielleicht liegt es an der Eintönigkeit der Fasnet,der Einfallslosigkeit der Zünfte um ansprechendes Programm zu gestalten.Minimaleinsatz verbunden mit Maximalumsatz wird sich eben nicht lange auszahlen.Diese Einfallslosigkeit sieht man eben überall,
Fasnetsveranstaltung mit DJ ohne Programm laden ausschließlich zum besaufen ein.
PS : Vor rund 25 Jahren waren alle Guggen meiner Umgebung die versoffensten "Narren".

-----------------------
Ich würde mich ja gerne auf ein geistiges Duell
mit dir einlassen,aber du bist unbewaffnet !

Beiträge: 482 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Balu_der_Bär
Kennt sich schon aus
**
ID # 2063


  Erstellt am 17. Februar 2012 17:26 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Guggu

Du bringst es auf den Punkt, im Prinziep geht es doch darum, mit minimalem Aufwand einen maximalen Ertrag zu erwirtschaften, dabei steht Kreativität und Niveau nur im Wege.

Vielleicht hätte ich meinen Thread nicht nur auf Umzüge beziehen sollen, sondern allgemein auf die Fasnacht !

Denn auch auf diversen Häßträger-Veranstaltungen (wo ja mittlerweile meist keine Band sondern nur noch ein DJ Musik macht) geht das Niveau auch immer mehr bergab und ich habe bei solchen Veranstaltungen als Guggemusik sehr oft den Eindruck, dass ich als Guggemusik nur störendes Beiwerk bin, denn wenn bei einem Auftritt sämtliche Zuschauer nur im Weg rumstehen, sich sogar mit dem Rücken zu einem drehen und man echt den Eindruck gewinnt, dass es dem Publikum nur noch ums Saufen geht, dann macht das alles keinen Spaß mehr.

Ein aktuelles Beispiel und besonders der Kommentar von "christianmenzi" in dem unten angehängten Link bringt es doch auf den Punkt:

www.youtube.com/watch?v=7KWHPWdsDbM

Dass es auch anders geht zeigt dieses Video von einem unserer anderen Auftritte:

www.youtube.com/watch?v=QUu6i2-4PWU&list=PL1AB09EEEAB39F7F0&index=3&feature=plpp_video

Es kommt denke ich sehr darauf an, WELCHES Publikum man sich in die Halle holt und es scheint leider so, dass man da mittlerweile eher darauf bedacht ist "einfaches" d.h. einfach zufrieden zu stellendes Publikum sich in die Halle bzw. an die Umzüge zu holen und das Ergebins, was daraus resultiert, ist ja bekannt... ;-(

Diese Entwicklung finde ich sehr bedenklich !

Und die Geschichte, dass man als Guggemusik zwischen 2 Bums-Krach-Wägen läuft, kenne ich, da gibt es nur eine Konsequenz: "Man läuft den Umzug, doch spielt aus Protest keinen einzigen Ton !"[edit]

[ Beitrag am 17. Februar 2012 17:43 bearbeitet von Balu_der_Bär ][/edit]

-----------------------
Dies ist meine PERSÖNLICHE Meinung und NICHT zwangsläufig die meines Vereins !

www.S-hoch3.de

www.youtube.com/view_play_list?p=1AB09EEEAB39F7F0

www.facebook.com/pages/StrauSchoeh-Schlurbi-Heitersheim-S-hoch3/102435386490499?v=wall

Beiträge: 140 | Mitglied seit: Januar 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Sousaphönix
Stammgugger
**
ID # 1911


  Erstellt am 17. Februar 2012 18:17 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Hallo allerseits,

bei unserem Umzug in Kronau gab es vor ein paar Jahren auch die Tendenz zu solchen Wagen. Der Veranstalter hat reagiert, indem DB-Limmits eingeführt und auch durchgesetzt wurden. Wer sich nicht daran gehalten hat wurde von der Teilnahme ausgeschlossen.
In Sachen Alkohol und Jugendliche gibt es entsprechende Auflagen an die Betreiber der "Tankstellen", die ebenfalls kontrolliert werden.
Jugendschutzbeauftragte kontrollieren die Jugendlichen Besucher in sachen rauchen unter 16 Jahren und mitgebrachten, hochprozentigen Alkohol.
Leider sind diese Maßnahmen von Seiten der Veranstalter und Gemeinde nötig, da es offensichtlich die Menschen (z.B. Eltern), die die Verantwortung für die Jugendlichen tragen, nicht besonders interessiert.
Man sollte sich evtl. die Frage stellen, ob man es hier nicht grundsätzlich mit einem gesellschaftlichen Problem zu tun hat, bei dem die Themen Rücksicht und Verantwortungsbewußtsein überdacht werden müssen.

Meine Freiheit Endet da, wo die meines Nächsten beginnt und meine Verantwortung endet nicht an meiner Nasenspitze.
Wenn sich da jeder nur einigermaßen dran halten würde, bräuchte man viel weniger Auflagen und auch keine Security.

So, ich wünsche uns allen eine tolle Restkampagne

-----------------------
[align=center]----- Suche Tubist/in oder Sousaphonist/in mit -----[/align]
[align=center]----- Spass am Bass -----[/align]
[align=center]----- zwecks gemeinsamer Freizeitgestaltung -----[/align]

Beiträge: 233 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Extremo
Stammgugger
**
ID # 138



-301-227-529
  Erstellt am 20. Februar 2012 07:10 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN
[quote=Balu_der_Bär]@Gugge

Und die Geschichte, dass man als Guggemusik zwischen 2 Bums-Krach-Wägen läuft, kenne ich, da gibt es nur eine Konsequenz: "Man läuft den Umzug, doch spielt aus Protest keinen einzigen Ton !"

Hat das schon mal jemand durchgezogen? Wie hat das Publikum reagiert?

-----------------------
If you Belive you can Achieve!!!

Beiträge: 324 | Mitglied seit: September 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Turbohanes
Stammgugger
**
ID # 651


  Erstellt am 20. Februar 2012 08:34 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Das ist ja nicht nur bei Umzügen so!
Auch die eine oder andere Veranstaltung ist ne reine Alkoholfete.

Wir gehen da einfach nicht mehr hin und fertig.
Wenn alle derart konsequent sind ist der Veranstalter eventuell bereit aus Masse klasse zu machen.


Freies Land

Euch noch viel spass.......

-----------------------
Wie man es macht ist es falsch. Und macht man es falsch, ist es auch nicht richtig!

Beiträge: 183 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Sartre
Kennt sich schon aus
**
ID # 1949



-276-659-248
  Erstellt am 22. Februar 2012 08:12 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das Hauptproblem ist für mich fehlende fasnächtliche Kultur in gewissen Regionen.

Es gibt Regionen da ist fast jeder in einem Verein wo irgendwas in der Vereinssatzung steht von..."Pflege und Erhaltung fasnächtlichen Brauchtums"...und es gibt Regionen da gibt's pro Ortschaft 1,5 Faschings-/Karnevals-/Fasnachtsvereine.

In der einen Gegend wird man schon als Kleinkind ins Häs gepackt und im Bollerwagen beim Umzug mitgeschoben und hat gar keine andere Wahl als sich von Kind auf mit dem Thema "Fasnacht" auseinanderzusetzen, in der anderen Gegend bin ich halt in keinem Verein, weiß eigentlich auch nichts über Fasnacht und sehe die Hohen Tage nur als weiteres Event im Jahr an um mich mörderisch abzuschießen und über die Strenge zu schlagen.

Mancherorts basteln Menschen das ganze Jahr an einem Wagen, machen sie Gedanken zur regionalen oder überregionalen Politik und führen beim Umzug auf diesem Wagen ein Theaterstück vor, wehe dem der vollgesoffen vom Wagen fällt oder nicht in der Lage ist seine Rolle darzustellen.

In der anderen Gegend bastelt man teilweise auch das ganze Jahr an einem Wagen um es dann letztendlich wie jedes Jahr als rollende Disco, rollende Bar oder rollenden Puff zu verwenden.

In der einen Gegend stehen kleine Kinder mit großen Augen und bekommen von Weißnarren, Clowns und Hexen Bonbons in die Hand gedrückt und in anderen Regionen stehen auch Kinder mit großen Augen und hoffentlich mit Gehörschutz, sehen zu wie die "große" 13-jährige Schwester auf dem Schlappenwagen ihr Erbrochenes aus dem Pelzmantel ihrer 14-jährigen besten Freundin entfernt welche kurz darüber nachdenkt sich am Tag darauf die Pille danach zu besorgen bevor sie das Bewusstsein verliert :D

Ach ja, in der einen Gegend haben die Veranstalter zumindest größtenteils das Interesse ihr Brauchtum zu pflegen und zu erhalten, in der anderen Gegend geht es nur darum mit der Masse an Vollgesoffenen soviel Geld wie möglich in die Kassen zu bekommen...[edit]

[ Beitrag am 22. Februar 2012 08:24 bearbeitet von Sartre ][/edit]

-----------------------
Badnerlandlied

Beiträge: 126 | Mitglied seit: Oktober 2006 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts