Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Wer hat so viel Pinke-Pinke ...?? Orga eines Fastnachtsumzuges
Närrin
Ganz neu hier
*
ID # 4771


  Erstellt am 06. Oktober 2016 21:04 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich möchte hier im Forum mal etwas anmerken, das mir sehr am Herzen liegt - ihr könnte es evtl. auch nicht ändern bzw. verbessern. Und ob ich es hier an der richtigen Stelle poste, weiß ich auch nicht. Trotzdem möchte ich meine Gedanken publik machen:

Wir organisieren schon seit vielen Jahren den Umzug in unserem Ort und es wird für uns Narrenzünfte immer schwieriger, dieses Unternehmen aufrecht zu erhalten. Einmal durch die verschärften Vorschriften, dann durch die "Krawallschläger", die in den letzten Jahren für Aufsehen erregt haben - aber auch durch die Musikgruppen, durch die ein Umzug steht und fällt.

Die Organisation unseres Umzuges hat jetzt schon einen Kostenaufwand von ca. 5000 - 6000 € (TOI-TOIs, Security, Kehrmaschinen, Werbung schalten, Flyer drucken, Orga-Büro organisieren, Versicherungen, GEMA, Rotes Kreuz, Feuerwehr, Polizei- und THW-Einsatz usw. usf.).

Hinzu kommen immer höhere Kosten, die die Musikgruppen als Entschädigung verlangen (Bei 60 Fußgruppen werden ca. 12 Guggenmusiken à 300 - 500 € benötigt = zusätzliche Kosten zwischen 3600 - 6000 €.)

Bei 2 € Eintrittsgeld und 2000 Besuchern würden sich unsere Einkünfte auf ca. 4000 € belaufen. Sonstige Einnahmen haben wir lediglich durch einen Stand im Narrendorf, die anderen Stände werden von den örtlichen Vereinen bewirtschaftet, da ohne diese Unterstützung ein Narrendorf gar nicht machbar wäre. Und das alles ohne eine Garantie für gutes Wetter und somit hohe Besucherzahlen :con2: ...

Begründet werden die hohen Kosten von den eingeladenen Musikgruppen mit dem Aufwand von Busfahrten und Instrumenten. Leider ist das bei uns Narrenzünftlern auch nicht anders: Wir haben ebenfalls bei jedem Umzug, den wir besuchen, Kosten für die Busfahrten - und eben auch für unsere teuren Holzmasken. Aber wichtig ist doch, dass die Fastnacht lebt.

Langsam kommen wir wirklich an die Grenzen, einen Umzug überhaupt noch organisieren zu können. Ich kenne noch die Zeiten, in dem man sich einfach gegenseitig zu Umzügen besucht hat um miteinander Spaß zu haben. So lange ist das gar nicht her ... Wo bleibt unser fastnachtlicher Ursprungsgedanke? Nur noch wenige Guggenmusiken kommen einfach zu uns, da sie einen tollen Umzug besuchen wollen und Fastnacht feiern wollen. Aber es gibt sie noch! Wenn auch immer weniger :eek:

Ich möchte diese Gedanken einfach ein bissl publik machen und euch dazu animieren, darüber nachzudenken.

Liebe Grüße

von einer leidenschaftlichen Närrin

Beiträge: 4 | Mitglied seit: Oktober 2016 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 06. Oktober 2016 21:30 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
...zur Diskussion freigegeben ... ich denke, dass die Entwicklung in den letzten Jahren generell immer mehr in Richtung bessere Ausrüstung, bessere Instrumente und auch sonstige Dinge, die immer teurer werden geht. Nichts desto trotz stimme ich zu - diese Entwicklung ist schade und besorgniserregend.

Meinungen? :tromp1:

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Närrin
Ganz neu hier
*
ID # 4771


  Erstellt am 06. Oktober 2016 22:04 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Fastnacht muss für uns als Orga-Team nicht perfekt sein. Fastnacht ist Leichtigkeit und das Aufeinandertreffen von verschiedenen Welten. Kommunikation, Gespräche, lustig sein.

Von Perfektion können Fastnachtsumzüge nicht leben. Dazu gibt es Karnevalssitzungen und deren Umzüge. Ursprünglich (im Mittelalter) wollte sich dadurch ja auch der Adel von dem Fußvolk abheben und feierte Fastnacht nicht mit den einfachen Bürgern in spontanen Zügen auf der Straße sondern auf wohlgeordneten Umzügen mit vorgegebenen Mottos und Saalveranstaltungen. So entstand 1823 der erste Rosenmontagszug in Köln unter dem Motto ?der Cölsche Held Carneval? als geordneter Umzug statt. Und sag niemals einem Kölner, dass er "Fastnacht" feiert :D

Fastnacht sind Straßenumzüge mit dem "einfachen" Fußvolk - den Narren und heutigen Zünftlern. Und die können die Kosten für die Guggenmusiken irgendwann nicht mehr stemmen.

Beiträge: 4 | Mitglied seit: Oktober 2016 | IP-Adresse: gespeichert
Koli
Stammgugger
**
ID # 141


  Erstellt am 11. November 2016 16:10 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Leiber Fragesteller: wo kommst Du denn her? Aus welcher Region? Ich denke da gibt es grosse Unterschiede.

Allerdings auch was den Aufwand einer Musik angeht im Gegensatz zu vielen Laufgruppen. Aber beides kann man mit mehr oder weniger Aufwand betreiben.

Zudem gibt es für alles einen Markt und wenn ihr halt andere nehmt, die nichts verlangen werden die anderen irgendwann von selbst kommen. Wir halten es so, wir spielen für Stimmung und en Bier...oder so

Bei weiten Fahrten muss man rechnen. Die Budgets sind doch beträchtlich und das muss zu den Vereinseinahmen passen.

-----------------------
Koli

Beiträge: 270 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts