Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: ? Was ist Guggenmusik ?
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 22. Januar 2003 22:15 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi @all,

postet doch mal Eure Definition von Guggenmusik, Guggenmusigg, guggemusig, guggamusik ...

Vielleicht gibt es ja auch was historisches dazu ... ?

:prost:

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 22. Januar 2003 22:17 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hier ein Beispiel :

Zitat :

“Guggenmusigg stammt ursprünglich aus der Schweiz. Diese ungewöhnlich fetzige, laute,stark rhythmusorientierte und leicht schräge Form der Blasmusik hat sich aber inzwischen auch im süddeutschen Raum sehr weit verbreitet. Die Musikstücke und die verwendeten Instrumente haben sich seit Gründung der ersten deutschen Guggenband vor etwa 40 Jahren sehr verändert. Damals bestand eine Guggenmusigg aus wenigen gelernten Spielern und vielen Laien, die nach Gehör spielten und ihre Instrumente weitgehendst selber bauten. Inzwischen findet man immer weniger originelle Instrumente. Die Musikstücke reichen von Schlager über Jazz bis zu moderner Popmusik und Techno.”

Gassafetza SchwGmünd

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 22. Januar 2003 22:19 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
... und noch ein Beispiel :

Guggenmusik kontra Dorfmusik?


Was ist eigentlich Guggenmusik?
Viele "ernsthafte" Musiker, die in einer Musikgesellschaft mitmachen, rümpfen beim Begriff "Guggenmusik" sofort die Nase, ohne es selbst einmal versucht zu haben. Dabei schliesst das eine das andere überhaupt nicht aus - ganz im Gegenteil!
Welche Begabung braucht man um ...
1. Um eine vorgedruckte Zeichung eines Hauses genau mit Farbe auszufüllen?
(Antwort: Exaktes Arbeiten, Sorgfalt, Pflichtbewusstsein)
2. Um mit den gleichen Farben ein interessantes Haus selbst zu entwerfen?
(Antwort: eigene Ideen, Freude am Gestalten und am Experimentieren)

Ganz ähnlich verhält es sich zwischen
"guter Dorfmusik" und "guter Guggenmusik":
Bei der "normalen" Musik geht es darum, ein Musikstück möglichst fehlerfrei so wiederzugeben, wie sein Komponist es ursprünglich zu Papier gebracht hatte. Die eigene Kreativität (sprich Improvisation) ist im Normalfall nicht erwünscht.

Gute Guggenmusik ist völlig anders:
Es geht nicht um die möglichst exakte Reproduktion eines Musikstücks, sondern darum, ein Musikstück mit eigenen Gefühlen, mit Leidenschaft und Lebensfreude zu füllen und die Zuhörer "vom Sessel zu reissen". Zwar wird ein Stück mehr oder weniger nach den ursprünglichen Noten eingeübt - es soll ja für den Zuhörer schliesslich noch erkennbar sein - Improvisationen sind aber ausdrücklich erwünscht.
Die Mitglieder einer guten Guggenmusik machen "ihre" Musik aus dem Herzen und aus dem Bauch heraus - mit Gefühl und Begeisterung!

Guggen-Musikstil ? Ja, das gibt's!
Guggenmusik ist nicht gleich Guggenmusik! Jede Gugge hat ihren ganz eigenen Stil. Da gibt es von Klassik über "Hudi-Gääggeler" bis Jazz alle Stilrichtungen. Interessanterweise gehen einige Guggen sogar wieder dazu über, exakt nach "falsch-komponierten" Noten zu spielen - leider leidet darunter häufig die Spontaneität und vor allem die Begeisterung des Publikums - schade eigentlich.

Ist Guggenmusik für mich das Richtige?
Aber gerade deshalb ist es wichtig, sich vor dem Beitritt zu einer Guggenmusik einige Fragen zu stellen, um nicht enttäuscht zu sein. Die nachstehenden Seiten enthalten Schritt für Schritt einige Fragen an Dich, die Du gewissenhaft für Dich persönlich beantworten solltest. Am Ende steht Dir dann ein Formular zur Verfügung, in welchem Du Dich als "Guggenkandidat" eintragen kannst. Deine Daten werden geeigneten Guggenmusiken aus Deiner Region zur Verfügung gestellt. Wer's nicht so förmlich mag, kann sich nach Beantwortung der Gewissensfragen auch direkt per e-Mail an die diversen Guggenmusiken wenden und ein Treffen vereinbaren.

Quelle : http://www.swissmodell.ch/fasnacht/wie_werde_ich_guggenmusiker.htm

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Hüüler
Gast




  Erstellt am 26. Januar 2003 19:42 (#4)  |  Zitat Zitat
Hey,

ich würd die Definition gar nicht so kompliziert und historisch erklären. Einfach

- fette Beats mit genialem Bläsersound
- Gänsehaut
- und Party pur

oder anderst ausgedrückt:

-rhythmusorientierte Bläsermusik mit dem Ziel, das Publikum mit Individuellem selbst erarbeitetem Sound und äußerst kreativen Kostümen zu begeistern, den Umsatz in der Bar zu steigern und eine einmalige Stimmung vor Ort zu erzeugen, welche jeden Zuhörer zum Tanzen verleitet.

So, würd ich Guggemusik definieren ohne Großen SchnickSchnack.

Liebe Grüße mit nem :prost:

Euer Hüüler

IP-Adresse: gespeichert
Machoman
Ist öfters hier
**
ID # 244


  Erstellt am 07. Februar 2003 16:54 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich glaube es ist schwierig "Guggemuusig" wirklich zu definieren, da hat jeder wahrscheinlich so seine eigenen Vorstellungen. Ich probiers lieber erst gar nicht ;)

Aber ich hab was Historisches: Auf unserer Homepage hab ich unter "Ursprung" einen (halt schon etwas älteren) Bericht über "die Entstehung einer fasnächtlichen Besonderheit".

Ist wohl etwas zu lang um ihn hier ins Forum zu posten, könnte ich aber durchaus machen wenn es gewünscht würde.

Steht übrigens auch drin woher die ersten Guggen gekommen sind :D

-----------------------
Gruss aus Basel

Webmaster der
Guggemuusig RHY-PIRATE 1981

Dies repräsentiert meine eigene persönliche, private Meinung und nicht die eines "meiner" Vereine.

Machismo Gugge rules! Uuuuhhhh yeeaahhh...

Beiträge: 37 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Machoman
Ist öfters hier
**
ID # 244


  Erstellt am 07. Februar 2003 18:02 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Uuuups... Hab gerade gesehen das dieser Bericht bereits im Forum drin ist. Sogar mit einem eigenen Thread.

Woher Holgi wohl diesen Text hat...? Vor allem mit der von mir selber gemachten Ergänzung/Aktualisierung :nono:

Das nächste mal bitte den Webmaster fragen bevor man einen Text aus seiner Homepage in ein Forum postet.
:merci:

-----------------------
Gruss aus Basel

Webmaster der
Guggemuusig RHY-PIRATE 1981

Dies repräsentiert meine eigene persönliche, private Meinung und nicht die eines "meiner" Vereine.

Machismo Gugge rules! Uuuuhhhh yeeaahhh...

Beiträge: 37 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Guggemaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 152



-172-232-283
  Erstellt am 09. Februar 2003 16:25 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich denke für "MICH" ist die Antwort klar, was eine Gugge alles ist...

Eine Gugge ist für "MICH" eine größere Anzahl von Leuten, die das Publikum zum Toben bringen muss! Eine Guggemusik kann schräg, aber auch gut spielen... Man muss nicht immer perfekt spielen, um die Leute zum Ausflippen zu bringen!! Außerdem muss eine Gugge schöne Kostüme haben...

Ich denke das ist eine Gugge.... Das ist es auf jeden Falll für "MICH"!!!

Ciao, Mischl

-----------------------
[blink]Gruß, Michael[/blink]

Schickt mir eine PM

[shadow]Du darst die Guggenmusik nicht einfach nur leben! Du musst sie fühlen![/shadow]

Beiträge: 823 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Frau Äber diä aldi Chluggerä
Gast




  Erstellt am 09. Februar 2003 18:36 (#8)  |  Zitat Zitat
Eine Frage nimmt mich schon seit Jahren Wunder. Was unterscheidet eine Guggemusik von einer Katzenmusik, wie es sie schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts im alemannischen Raum gegeben hat.Auch diese hatten den Zweck Krach zu machen.Waren das etwa die Vorläufer der Guggenmusik oder entstand beides zur gleichen Zeit? Vielleicht kann mich ein Historiker belehren.
Die älteste heute noch existierende Gugge die ich kenne, sind die Jeisi Migger 1926 von Basel.Bei deren Gründung vor 77 Jahren war ich sogar zugegen.

IP-Adresse: gespeichert
snaicker
Kennt sich schon aus
**
ID # 66



-256-812-496
  Erstellt am 10. Februar 2003 15:06 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Sally leute,

also Meine Vorstellung von einer Gugge ist, eine Gruppe die sich untereinander eigentlich ganz gut versteht und mit der man den Spaß den man an der Gugge hat auch musikalisch und körperlich rüberbringt. D.h. die Zuhörer/zuschauer merken wieviel spaß es den Guggern macht. Die Kostümierung ist nur ein Zubrot. Wichtig ist auch noch, das man trotz dem Spaß alles gibt. Das ist meine Vorstellung.

servus claudio

-----------------------
Gugge is Musik

Beiträge: 97 | Mitglied seit: Mai 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Agent_Mulder
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 2250


  Erstellt am 21. Januar 2008 12:31 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
bin gerade an einer Arbeit: kann mir jemand verlässliche Quellen über die Entstehung von Guggenmusiken durchgeben?

-----------------------
"Ich bin ein gefährlicher Mann, weil ich zuviel über die Wahrheit weiß!" - "Wegen dieses Apokalypse-Mülls über den sie schreiben?" - "Sie kennen meine Arbeit?"

Beiträge: 1346 | Mitglied seit: Mai 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Thelma
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 2268


  Erstellt am 21. Januar 2008 12:48 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Agent_Mulder:
bin gerade an einer Arbeit: kann mir jemand verlässliche Quellen über die Entstehung von Guggenmusiken durchgeben?




Du wirst dich doch nicht auf ein Interview vorbereiten :D

-----------------------
Falsche Freunde laufen mit den Hasen und jagen mit den Hunden.

Beiträge: 496 | Mitglied seit: Mai 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Agent_Mulder
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 2250


  Erstellt am 21. Januar 2008 13:12 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
:D jaaaaaaaaaa genauuuuuuuu :D

neee, muss diese woche noch schnell ne arbeit von der schule abliefern

-----------------------
"Ich bin ein gefährlicher Mann, weil ich zuviel über die Wahrheit weiß!" - "Wegen dieses Apokalypse-Mülls über den sie schreiben?" - "Sie kennen meine Arbeit?"

Beiträge: 1346 | Mitglied seit: Mai 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Arrangeur
Kennt sich schon aus
**
ID # 744



-307-016-364
  Erstellt am 21. Januar 2008 17:00 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Nach langer Zeit mal wieder eine Meldung von mir: Ich beobachte immer mehr, dass sogenannte Guggemusiger Noten oder Griffe/ Züge am Auftritt mitführen. Dies hat meiner Meinung nach nichts mit Guggemusig zu tun, Guggemusig wird auswendig vorgetragen, auch mit der Gefahr falscher Töne (eigentlich pervers, sowas anmerken zu müssen). Die Qualität der auswendig gelernten Stücke und auch der Arrangements hat was mit dem Stil zu tun, zB Luzerner oder Basler Stil. Man kann nicht sagen, dass ein perfekt vorgetragenes Stück keine Guggemusig sei, weil es musikalisch "zu gut" dafür ist. Allerdings müssen Sinn und Zweck noch klar erkennbar sein: Vor allem für die Fasnet und kostümiert. Sonst ist es Powerbrass.
Ausnahmen wie Sommerauftritte finde ich akzeptabel, solange es keine Guggefestivals im Hochsommer sind; damit wird meines Erachtens das Ganze ebenso ad absurdum geführt. Um es kurz zu machen, Guggemusig ist:
- Frei von Hilfsmitteln wie Noten und Griffen/ Züge, also auswendig vorgetragen
- Kreativ arrangiert (jede Gugge im eigenen Stil)
- Für die Fasnet vorgesehen
- Kostümiert
Alles andere ist ein Musik- oder Karnevalsverein, aber keine Gugge.

-----------------------
www.s-hoch3.de

Beiträge: 62 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Buddy
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1502


  Erstellt am 21. Januar 2008 19:44 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN
Guggenmusik ist für mich:

- Spass
- Alltagsausgleich
- ein Stück gelebte Träumerei
- gemütliche Momente
- Leute aus den verschiedensten sozialen Schichten haben ein und das selbe Ziel
- Gemeinsamkeit
- Gruppendynamik
- Fantasie
- Kreativität
- Einfach ein «Lebensgefühl», dass ich gerne intensiv betreibe (intensiv, und nicht fanatisch)
- Ein Kindheitstraum (habe schon
als kleiner Bub die Guggenmusiken bewundert)

- Und guggenmusigg.de natürlich!!!! :D

-----------------------
Alkohol ist keine Lösung!!! Es ist ein Destillat.

Beiträge: 1627 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Wurschtl
Ist öfters hier
**
ID # 1479


  Erstellt am 21. Januar 2008 23:12 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
guggenmusig

ist meinermeinug nach zimmlich vielseitig
angefangen von schräg bis zu harmonisch wie eine brassband
aber ob man einmal im monat probt mit sommerpause(warscheinlich dann eher schräg)
oder 2 mal die woch (eher harmonisch)
ist eigendlich egal ich denke das wichtigste an ner guggen ist der spass, der spass auf der bühne der spass an der bühne das bei anderen guggen egal ob schräg oder hamonisch mitmachen da ich davon überzeugt bin
das egal wer auf der bühne steht sich mühe gibt (persönliche meinung)

lg Wurschtl

-----------------------
das leben ist ein Spiel

Beiträge: 20 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts