Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Nachspielen
Hoschi
Stammgugger
**
ID # 101


  Erstellt am 12. Februar 2003 10:14 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo liebe Freunde der schrägen Töne !
Es kommt immer wieder vor, dass manche Guggen Lieder anderer
Guggen nachspielen. Ich finde es ein bisschen schade, da doch jede Gruppe Ihren eigenen Weg finden sollte. Meine Meinung!! Was meint Ihr dazu??? Gruss Hoschi

Beiträge: 164 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Eugen
Gast




  Erstellt am 12. Februar 2003 11:42 (#2)  |  Zitat Zitat
"Nur Gutes wird kopiert."

IP-Adresse: gespeichert
Bassmacher
Gast




  Erstellt am 12. Februar 2003 11:55 (#3)  |  Zitat Zitat
Wie jetzt nachspielen? Ist es nicht so, das jede Gumu Lieder nachspielt.Keine Gruppe kann und darf von sich behaupten sie hätte "eigene" Lieder.Das ist doch das Prinzip der Guggemusig oder? Vielmehr bringt halt jeder seine "eigenen" Interpretationen und Arrangements rein.
Wenn das dann eins zu eins kopiert wird, finde ich das auch ganz schön billig.Aber das sagt dann viel über die " Kreativität " dieser Gruppe aus. Machen kannst du dagegen aber garnichts.



" WIR BRAUCHEN MEHR BASS "

IP-Adresse: gespeichert
disli
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
Moderatoren Team
***
ID # 17


  Erstellt am 12. Februar 2003 12:28 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Horschi

Also eigentlich ist es ja ganz natürlich das Lieder nachgespielt werden, weil wie oben schon erwähnt wurde, spielt jede Gugge die Lieder nach. Sonst müsst ihr ja eigene Lieder schreiben und spielen, nur kennt die dann einfach niemand und werden an der Fasi auch nicht ziehen bei den Leuten.
Bei uns ist es so, dass wir Rücksicht nehmen auf die Guggen in der Region, dass wir nicht die selben Lieder spielen wie sie. Nur gibt es da nie eine Garantie dafür. Wir haben aus diesem Grund unser Repertoire auf der Homepage. Leider gibt es Guggen die das nicht machen. Und wie soll ich nun wissen was eine andere Gugge in der Umgebung spielt??? Gar nicht. Und so wird es kommen, dass wir Lieder spielen die auch eine andere Gugge bei uns spielt.
:meinung:

-----------------------
Disli, Webmaster von:

Guggemusig Schwanezunft

Beiträge: 610 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Koli
Stammgugger
**
ID # 141


  Erstellt am 12. Februar 2003 15:37 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
:con1:
geht es hier um arrangieren oder nachspielen. Meiner Meinung sind das unterschiedliche Sachen. Nachspielen, das macht so gut wie jede Gugge, irgendwelche Popsongs oder so werden umgesetzt. Aber diese sind dann bei einigen selbst arrangiert und bei anderen einfach von einer anderen Gugge geklaut.

Wir selbst haben nur selbstarrangierte Stücke im Programm und ich glaub auch, dass die meisten Guggen, die irgendwas gut nachspielen, auch das Potential haben, Songs zu arrangieren.

So gibt es auch eine Vielfalt von verschiedenen Titel und wenns dann mal das gleiche Lied ist, tönt es wenigstens anderst.

Wir waren auch in Muri und es hat uns sehr gut gefallen. Nur ist es irgendwann nicht mehr schön, wenn man von einer Bühne zur anderen geht und das gleiche Lied hört oder immer wieder die selben Hits gespielt werden.

Es wär toll,wenn die Guggen, wie beim Kostüm, eigene Ideen suchen und so ihren eigenen Weg finden.

Gugge = Kreativität auch musikalisch.

-----------------------
Koli

Beiträge: 270 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Flo
Stammgugger
**
ID # 76



-172-317-404
  Erstellt am 12. Februar 2003 16:06 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi @ all

Ich sehe einen Unterschied zwischen "Nachspielen" und "Nachspielen".

Das eine Gugge bei anderen sich Lieder anhört und sagt, dass könnten wir doch auch spielen sehe ich als normal, solange in das Stück die eigene Note, der eigene Stil eingebracht wird. Oder halt komplett eine eigene Creation des Liedes gemacht wird.

Was ich dagegen zum Kotzen finde ist, wenn ein Lied von einer anderen Gugge kopiert wird. Ich meine damit, gleicher Beat, gleiche 1. 2. 3... Stimme, gleicher Ablauf, also von Anfang bis Ende kopiert wird.

Ich glaube jede Gugge das Zeug dazu hat ein Lied auf den eigenen Stil etc. zuzuschneiden.

Soviel müsste eigentlich jede Gugge der fairniss halber bringen.

Gruß Flo :prost:

-----------------------
*************************************************
I'm not a musician, I just hit things for therapy
*************************************************

Beiträge: 220 | Mitglied seit: Juni 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Guggemaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 152



-172-232-283
  Erstellt am 12. Februar 2003 16:18 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
:merci: :meinung: :cool1: :cool1: :cool1: :cool1:

-----------------------
[blink]Gruß, Michael[/blink]

Schickt mir eine PM

[shadow]Du darst die Guggenmusik nicht einfach nur leben! Du musst sie fühlen![/shadow]

Beiträge: 823 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Hoschi
Stammgugger
**
ID # 101


  Erstellt am 13. Februar 2003 00:22 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich war jetzt wieder an vielen Guggentreffen, an denen ich viele Gruppen gesehen habe, die die Lieder der sogenanten "top"Guggenmusiken" nachgespielt haben. Zum teil wurde fast 1 Oktave tiefer gespielt. Da ich kein Freund des nachspielens bin und mich dies sehr bewegt, wollte ich eure Meinung dazu höhren. Gruss Hoschi

Beiträge: 164 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 90


  Erstellt am 13. Februar 2003 15:42 (#9)  |  Zitat Zitat
Ich wollte mich auch mal kurz dazu äußern:

Ich hab in letzter zeit auch einige songs gehört, die von der legendären "guugge hopp dä bäsä" arrangiert wurden.

Diese guggen haben das exakt gleiche arrangement!!

Mal abgesehen davon, dass ich die songs bei HdB endgeil fand, haben diese songs bei den guggen einfach nicht soooo perfekt geklungen.

Ich denke, die sogenannten "top-guggen" haben sowieso alle selbst arrangierte stücke, die auf exakt ihre bläserbesetzungen abgestimmt sind. Diese arrangements dann zu kopieren find ich lasch.

Ich find's viel interessanter wenn man hört, wie verschiedene gruppen das gleiche lied unterschiedlich interpretieren. Das macht für mich auch den reiz der guggenmusik aus!!

Also: lasst eurer kreativität freien lauf - und let's party :prost:

In diesem sinne,

keep on guggin'
simon

IP-Adresse: gespeichert
Meli
Gast




  Erstellt am 13. Februar 2003 18:21 (#10)  |  Zitat Zitat
Hi²@all,ich denke das mindestens 8 von 10 Guggen von
andern Guggen Lieder nachspielen.Möglicherweise ist
dies auch egal wenn die Guggen nicht gerade im
Nachbarort ansässig sind .Auch wir hatten früher kopiert,
längst sind wir in der Lage selbst zu ´´liefern´´.Ich kenne
bestimmt an die 10 Gruppen die unsere Lieder nachspielen.
Für den Arrangeur der Lieder ist das natürlich zum
kotzen,denn der gibt sich unheimlich Mühe und investiert Zeit ohne Ende.
In der Zwischenzeit haben wir 80% Lieder im Repertoir
die von fast keinen anderen Guggen gespielt werden--bis jetzt noch !In jeder Guggen,auch bei Anfängern gibt es Leute die das Potential hätten selbst Lieder zu schreiben.
Statt dessen kopieren sie billig andere Guggen.Zum Leidwesen der Allgemeinheit aber immer diese Stücke die
jede Guggen schon spielt.Was jetzt noch dazukommt :Kostüme
kopieren ,gleiche Art ,Farben ,und--dann noch von dieser
Guggen die Lieder spielen........ächz !!!!

IP-Adresse: gespeichert
Stefan Engler
Gast




  Erstellt am 16. Februar 2003 11:57 (#11)  |  Zitat Zitat
Hallo,ja schließe mich dem an,war am Wochenende auf
nem Guggentreffen.Hab mal wieder Guggen gehört die nichts anderes im Kopf haben als sich ne CD aus der Schweiz ,oder
auch Deutschland reinzuziehn,ein Lied auswählen und dies möglichst haargenau so abkupfern.Meist ist die eigene
Spielqualität doch nicht so wie auf der CD der anderen-was kommt heraus? Ne äußerst billige Kopie einer anderen Guggen !Das zeugt von viel Phantasie und Kreativität!
Sogar vom Rhytmus wird nicht halt gemacht.Haben diese
Hohlköpfe kein schlechtes Gewissen ?Schließlich sind die
anwesenden Guggenmusiken meist keine Hinterwäldler und erkennen die Kopien doch bei den ersten Tönen!Mich ärgert
dieser s****** einfach.
Wünsche alles eine gelungene Fasnachtszeit !

IP-Adresse: gespeichert
snaicker
Kennt sich schon aus
**
ID # 66



-256-812-496
  Erstellt am 16. Februar 2003 14:50 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Sally ihr,

bei uns ist das so, das wir nach der Fasnachtszeit eine Versammlung haben, wo die neuen Stücke besprochen werden. Das heißt wünsche anträge usw. Dann wird abgestimmt, welche Stücke gespielt werden. Dadurch das wir ziemlich jung sind gestaltet sich das selber schreiben ziemlich schwierig. Wir haben durch eine befreundete Gugge Stücke als unterstützung bekommen, welche sie nicht mehr spielen. Ich finde jede Gugge hat ihre eigenen Ideen und Vorstellungen die sie ins Stück einbringen. Das kann man ja auch nicht verbieten, oder? Solange sie sich nicht genau gleich anhören. Ich wünsch euch allen noch ne erfolgreiche Fasnacht.

Gruß claudio

-----------------------
Gugge is Musik

Beiträge: 97 | Mitglied seit: Mai 2002 | IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 16. Februar 2003 21:11 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
high @ all

abkupfern,was ist das?
kann mir nur situationen vorstellen,das eine gugge nen auftritt hat und andere guggen beobachten,auf der suche nach neuen stücken.nach dem motto:das wäre auch für uns nen riesen kracher.
wenn dann tatsächlich absolut identisch nachgespielt wird,muss ich sagen:RESPEKT und nochmal RESPEKT.
warum?ganz einfach:ohne noten und nur mit ner cd im kasten
nachzuspielen,zeugt von grosser musikalität,da es sich bei guggi-arrangements sich immer um haus-eigen-brains handelt.

andererseits ist das eine oder andere stück saisonsbedingt und dann brauchts nicht wundern,das viele das gleiche spielen.

@guggenmaster: dein beitrag zu diesem thema war spitze.

gruss pit

www.ohrawusler.de
www.ich-merk-ich.com

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Guggi
Gast




  Erstellt am 16. Februar 2003 21:57 (#14)  |  Zitat Zitat
Hallo Trompit
anscheinend siehst du das abkupfern nicht so eng,
Guggen oder deren CDs anhören und was gefällt abspielen ?
Sorry,ich zolle denen keinen Respekt,auch wenn es gut gekupfert ist ,sondern nenne dies ganz einfach FAUL !
So habe ich es verstanden ?
Jede Guggen hat 1 oder mehrere Leute dabei ,die nicht gerade Absolute Laien sind.Macht euch selber Gedanken über
Stücke,kreiert selber Songs ohne Starthilfe anderer Guggen.
Gruß Guggi

IP-Adresse: gespeichert
Koli
Gast




  Erstellt am 17. Februar 2003 08:52 (#15)  |  Zitat Zitat
Tja, dann kupfert man nicht ab und es wird einem tritzdem vorgeworfen. So passiert am Wochenende. Wir spielen kein einziges Lied irgendjamanden nach. Nach einem Auftritt in der Schweiz waren einige Innerschweizer der Meinung, das wär doch alles nur geklaut von den Näbelhüülern und HDB, dabei haben diese nichteinmal eines dieser Lieder im Programm (bzw. gehabt). Desweiteren haben wir unseren eigenen Stil und mussten uns trotzdem stundenlange Diskussionen anhören unter dem Motteo: toll gespielt, aber das 2. + 3. Lied sind nur nachgespielt (Satellite, Rain in May (nicht Raining Man).

Aber trotzdem wir machen unser Ding und unsere Musik und spielen nichts nach.

IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 17. Februar 2003 10:12 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
high@all

nachtrag
mit respekt meine ich:
wenn eine gugge von einer top-gugge abkupfern kann,dann müssen die ja auch gut sein.

was ich widerum auch schon erlebt habe:
da gibt es gewisse guggen-hopser,welche sich aus diversen gründen von der alten truppe entfernt haben(wurden) und dann bei der neuen gugge die bestehende arrangements mit einbringen.natürlich sind dann ähnlichkeiten rein "zufällig".

guss trompit

www.ohrawusler.de
www.ich-merk-ich.com

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
st_maier
Kennt sich schon aus
**
ID # 54


  Erstellt am 17. Februar 2003 11:54 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo alle

Ich finde es auch nicht besonderst gut Lieder von anderen Guggen nachzuspielen!!
Aber eigentlich müßte man ja schon irgendwo ein wenig "stolz" sein wenn eine andere Gruppe deine Lieder nachspielt, den das heißt ja eigentlich nur das dein Lied bzw. die Umsetzung gut ist. Natürlich ist es ärgerlich wenn man sich die Mühe macht ein Lied zu verwirklichen und plötzlich spielen es alle (oder einige).

Ganz davon abgesehen gibt es auch zufälle. Uns ist das z.B. auch schon auf einem Guggenmusiktreffen passiert. Da hat die Gruppe vor uns plötzlich den gleichen Ausmarsch gespielt und das völlig unabhängig voneinander, da man sich wirklich nirgends gehört hatte. Zufälle gibts.

CU Steffen

-----------------------
CU Steffen

7. Oktober 2006
Gugg am Ring 2006
Mannherzhalle, Reilingen
www.guggamring.de


Beiträge: 130 | Mitglied seit: Mai 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 259


  Erstellt am 17. Februar 2003 13:04 (#18)  |  Zitat Zitat
Hallo zusammen,

als noch nicht Guggenmusiker (wollen erst noch eine GuMu gründen) höre ich mir schon genau an was und wie gespielt wird.
Mir ist aber noch nicht in den Sinn gekommen diese Lieder 1:1 nachzuspielen.
Wäre zu fad und nimmt einem die Lust am Spielen.
Beschäftige mich mehr damit welche Lieder nocht nicht gespielt werden und für das Publikum neu sind.
Es wird sich aber nicht vermeiden lassen dass manche Gruppen die selben Lieder und doch (hoffentlich) anders spielen.

Gruß Meikel

IP-Adresse: gespeichert
Röne
Stammgugger
**
ID # 107


  Erstellt am 17. Februar 2003 14:25 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich möchte doch auch mal was zu dieser Diskussion beitragen!

Wie Disli es gesagt hat, ist es nicht einfach, wenn man ein Lied bestimmt,
zu wissen, was die anderen spielen.
Wir hatten diese Situation schon mals bei uns im Ort!
Da hat eine Gugge genau das gleiche Lied gespielt, respektive wir beide
spielen es auch heute noch. Jedoch waren beide komplett anders arangiert!

Ich bin auch ehrlich, dass mir auch schon ideen gekommen sind, wenn ich eine
andere Gugge gehört habe! Da wir zur Zeit die Lieder nicht mehr selber
arangieren, kann es gut sein, dass dieses Lied mal an eine andere Gugge so
verkauft wird! Aber wer störts! Schlussendlich muss das Lied noch gespielt werden und dann ist es
ganz sicherlich nicht mehr das gleiche!
Seht es doch eher als Kompliment, wenn man Eure Lieder nachspielt! Heisst doch einfach, dass ihr es super arangiert habt!
:prost:

-----------------------
Röne
----------------------
Webmaster
Guggemusig Villettechlöpfer Cham
www.chloepfer.ch
oder
www.roene.ch

Beiträge: 321 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Bisi
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 4


  Erstellt am 17. Februar 2003 15:53 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich denke Röne hat es gerade angesprochen! Viele Guggen beziehen ihre Noten von Songwritern ist ja auch OK, wenn sie ihre NOten (noch) nicht selber schreiben wollen. Ein wenig muss man aber auch an diesen gekauften Liedern immer ändern, weil man (fast)nie gleich stark besetzt ist, wie´s vom Arrangement vorausgesetzt wird. Gilt das auch als kopieren.??? Ich denke nicht. Außerdem lässt sich meist eh nicht klären wer zuerst da war, wer von wem oder wie auch immer.
Bez. gleiche Rhythmen find ich kann wirklich Zufälle geben, daß sich mal was gleich anhört muss ja nur der Paukenschlag gleich sein und für den Laien ist ein und der selbe Schlag...
Was ich allerdings richtig Sch..... finde ist, daß sich ein Teil von ner Gugge löst ne neue gründet und wirklich das halbe Repertoire mitnimmt (wie vorhin schon angesprochen, auch wenn wir wahrscheinlich nicht die gleiche Gugge meinen) den Namen will ich hier an dieser Stelle mal nicht nennen. Von dieser neuen Gugge wäre KEINER annähert im Stand ein solches Arr. hin zu bekommen... kann man nichts machen
in diesem Sinne schöni Tage...

PS.: und wenn man ehrlich ist hat ein jeder Liederschreiberling schon irgendwo und bei irgendwem ein bissle abgekupfert (auch ich) oder sich zumindest Anregungen geholt ganz vermeiden lässt sich das nie...

-----------------------
- jung - schräg - un(d)geküsst -

Beiträge: 643 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts