Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Je grösser der Verein, desto kleiner der Zusammenhalt ...
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 22. September 2003 21:37 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
...stimmt das ? Schreibt Eure Erfahrungen auf :cool1:

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Herb
Ist öfters hier
**
ID # 420


  Erstellt am 23. September 2003 16:56 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Kann ich sooo nicht befürworten!

Es ist schon problematisch in einem Verein der viele Mitglieder hat. Die Vorstandschaft kann nicht jeden nach seiner Meinung fragen und es auchnicht jedem recht machen.

Der Vorteil ist denke ich aber das ein "großer" Verein eine gößere Sicherheit bietet. Wenn aus einem 15-Mann/Frau Verein 5 austreten, ist das Ende meist vorherbestimmt. Ein Verein mit 50 Mitglieder kann sowas eher wegstecken, ausser es handelt sich um die absoluten Schlüsselpersonen.

Aber die größe des Vereins spielt eher eine untergeordnete Rolle. Die Hauptsache ist das versucht wird ordentlich Musik zu machen und der Spaß nicht zu kurz kommt!!!

-----------------------
Auf die Pauke haun´ will jeder, aber tragen will sie keiner !!!

Mühlengeischter Eigeltingen

Beiträge: 36 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
GaSuSi
Kennt sich schon aus
**
ID # 178


  Erstellt am 23. September 2003 17:47 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich hab schon mit 12 bis 45 Guggenmusikern zusammen gespielt. Es war überall eine Super-Stimmung und jede Menge Spaß.

Bei wenigen kommts halt auf jeden Einzelnen an. Da hast Du mehr Druck, mußt mehr bringen und kannst Dich nicht verstecken. Wenn´s dann aber ein Sahneauftritt war wird umso mehr gefeiert und die Stimmung fand ich dann immer besser wie im Groß-Ensemble.

-----------------------
Steffen
der mit dem Schiff tanzt
_____________________________________

Beiträge: 143 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 24. September 2003 08:15 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat:

Es ist schon problematisch in einem Verein der viele Mitglieder hat. Die Vorstandschaft kann nicht jeden nach seiner Meinung fragen und es auchnicht jedem recht machen.



Moment ... das war nicht die Frage ... lies den ersten Post nochmal ... ;)

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 24. September 2003 08:33 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN
bei einem grossen verein - so ab 50 bis 60 mitglieder - ist nicht unbedingt der zusammenhalt das problem, sondern eher die grüppchenbildung. nicht alle 60 können immer miteinander am tisch hocken, weils einfach nicht für alle an einem tisch platz hat. drum verteilt es sich. diese "grüppchen" werden sich nach einer kurzen zeit schon etabliert sein und meist die selben leute sind zusammen.

dies für sich alleine ist nicht unbedingt ein problem. problematisch wirds erst, wenn diese verschiedenen gruppen andere strategien für die zukunft des vereins entwickeln und dies auszuleben beginnen. ätzend lange diskussionen über die dämlichsten themen sind die folge. zu diesem zeitpunkt ist dann ein starker vorstand gefragt, der es nicht jedem recht machen muss, aber durch ein gewisses feingefühl muss er erkennen, was richtig sein könnte.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
disli
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
Moderatoren Team
***
ID # 17


  Erstellt am 24. September 2003 10:23 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat:
bei einem grossen verein - so ab 50 bis 60 mitglieder - ist nicht unbedingt der zusammenhalt das problem, sondern eher die grüppchenbildung. nicht alle 60 können immer miteinander am tisch hocken, weils einfach nicht für alle an einem tisch platz hat. drum verteilt es sich. diese "grüppchen" werden sich nach einer kurzen zeit schon etabliert sein und meist die selben leute sind zusammen.



Sehe ich auch so.

-----------------------
Disli, Webmaster von:

Guggemusig Schwanezunft

Beiträge: 610 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
NEMO
Stammgugger
**
ID # 339



-178-861-220
  Erstellt am 24. September 2003 17:34 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Es ist nur eine Frage der Zeit bis eine Gugge mehr Mitglieder bekommt. Wird die Musik besser kommen auch mehr Musiker. Das ist jedenfalls meine Meinung.

Mit Sicherheit ist bei großen Verein die Grüppchenbildung ein Problem. Aber das ist eigentlich überall so. Denn man kommt zwangshalber auch nicht mit jeder Person gleich gut aus.

Gruß Nemo ;)

-----------------------
Wegen Studium gerade auf Umwegen!

Beiträge: 209 | Mitglied seit: Mai 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Bibbi
Kennt sich schon aus
**
ID # 120


  Erstellt am 27. September 2003 12:04 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo, ich denke selbst die Grüppchenbildungen in einem Verein sollte für eine gesunde Gruppe kein Problem darstellen, da es den "Grüppchen" klar sein muß, daß wenn es wieder los geht, an einem Strang gezogen werden muss. Weil es ja anders im Verein oder Gruppe gar nicht funktionieren kann. Sollte es da dennoch Probleme geben, ist natürlich die Vereinführung gefordert und muß dem entsprechend handeln. Man muß allerdings den Leuten die Freiheit lassen, (und keiner kann da über den anderen bestimmen), das man sich mit den Menschen zusammen findet die man am besten "riechen" kann, und die, die einem nicht so liegen ein bisschen aussen vor bleiben, Aber soviel Loialität und Professinonalität im Umgang mit Menschen, sollte doch jedem mitgegeben worden sein, das er auch in diesen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen kann. Oder?
Denn, Guggenmusik geht nur mit- und nicht gegeneinander!!!

Beiträge: 116 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 359


  Erstellt am 27. September 2003 12:56 (#9)  |  Zitat Zitat
hallo,jetzt ich

grüppchenbildung kann auch richtiges gift für die gemeinschaft sein.

ich selber habs erlebt.da sitzt man irgendwo am stammtisch
und redet und redet und trinkt...wobei dann zur späten stunde jeder nicht anwesende sein fett abkriegt....
da kommen aussagen wie:den und den,brauchen wir den überhaupt? die vorstandschaft wird durch den kakao gezogen....da wird sogar über die musikalische qualifikation anderer mitgugger diskutiert....
wenn dann die entsprechenden hetzer auf ihre aussagen bei der nächsten probe angesprochen werden,hat keiner was gesagt........usw.
vielleicht kennt das der eine oder andere leser?

grundsätzlich glaube ich,das je grösser die gruppe ist, umso grösser wird die grüppchenbildung sein.was auf jeden fall normal ist,da viele altersgruppen,charaktäre und interessen aufeinander prallen.die zu koordinieren ist sache des vereinleiters bzw.guggenchefs,was oft an eine meisterleistung grenzt.

gruss weisnichtgenau
:meinung:

IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 27. September 2003 13:53 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
......und dann gibts noch leute,die geburtstag haben,einladungen an einzelne aussprechen,ohne zu merken,das andere auch gern kommen würden........

@bibbi
hoffe ihr habt(hattet) nen guten einstieg mit eurer proberei,ihr werdet wohl mit überdruck an die sache rangegangen sein.

wenn ich euch irgendwann mal auf einer vorankündigung bzw.umzugsaufstellung entdecke,werde ich mal hallo sagen.
falls ich dich durch irgendwelche umständen 2 mal sehe,sag mir bitte ob du der rechte oder linke bist.danke

gruss trompit :prost:

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 27. September 2003 23:26 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hi@all,Grüppchen gibts wohl überall,muß nicht unbedingt schaden.Es gibt halt Mitglieder die sich und dem Verein was erarbeiten und dann halt noch der Rest den man so durch das Jahr mitzieht .Das ist überall so --nicht nur in Guggen .Eine starke Vereinsführung ist somit das A +O---
muß alle bei Laune halten .s****** Job ...

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
st_maier
Kennt sich schon aus
**
ID # 54


  Erstellt am 28. September 2003 11:21 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo alle

Ich denke das es in jedem Verein Grüppchenbildung in gewissen maße gibt. Je größer der Verein, je größer die Grüppchenbildung bzw. die Anzahl der Grüppchen.

Ich seh das so, dass es injedem Verein früher oder später irgendwelche Probleme gibt, weil eben nicht jeder mit jedem kann. Die eigentliche Kunst ist es meine Meinung dann solche Sachen gleich zu regeln und nicht eskalieren zu lassen.
Dann sollte auch in einem großen Verein Grüppchenbildung kein Problem sein.

-----------------------
CU Steffen

7. Oktober 2006
Gugg am Ring 2006
Mannherzhalle, Reilingen
www.guggamring.de


Beiträge: 130 | Mitglied seit: Mai 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Bibbi
Kennt sich schon aus
**
ID # 120


  Erstellt am 29. September 2003 08:04 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@trompit
wenn ich euch irgendwann mal auf einer vorankündigung bzw.umzugsaufstellung entdecke,werde ich mal hallo sagen.
falls ich dich durch irgendwelche umständen 2 mal sehe,sag mir bitte ob du der rechte oder linke bist.danke

Servus trompit, ...immer der Linke!!! :wink:

Beiträge: 116 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
snaicker
Kennt sich schon aus
**
ID # 66



-256-812-496
  Erstellt am 29. September 2003 10:24 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
hi @all,
also ich muß ganz ehrlich sagen das der Spruch stimmt.
Ich hab die erfahrung gemacht, das man mit weniger leuten weniger Problem hat, da es wirklich auf jeden einzelnen draufankommt und jeder gas gibt. Also ein ansporn. Dazu war die kollegschaft einfach super. Jetzt wo wir bis zu 35 leuten sind und es grüppchenbildung gibt, muß jemand vornedranstehen, der vermittelt und die leute zusammenhält. Aber auf dauer macht es keinen Spaß mehr. Das wichtigste ist, das jeder den anderen akzeptiert so wie er ist. ist ja klar, das nicht jeder der 35 leuten den anderen super mag.
Doch wenn leute am längeren hebel sind, die immer ihre meinung vertreten durchbringen dann ist die Gugge zum Scheitern verurteilt. So siehts aus. :mad:

-----------------------
Gugge is Musik

Beiträge: 97 | Mitglied seit: Mai 2002 | IP-Adresse: gespeichert
hüülerli
Ganz neu hier
*
ID # 473


  Erstellt am 17. Oktober 2003 09:35 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Stimme ich absolut zu! Wir sind diese Fasnacht gerade mal 20 Nasen und der Zusammenhalt, die Motivation... einfach alles... war noch nie so gross und stark wie dieses Jahr...

In einer grossen Gugge wird man als einzelner unwichtig...kann sich als anonymer durchschleichen... doch in einer kleinen Gruppe ziehen halt alle am gleichen Strick und jeder ist wichtig... Amen :-)

-----------------------
******************************
Wisebärg-Hüüler GO GO GO!! :-)
http://www.wisnergugge.ch.vu
******************************

Beiträge: 4 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 504


  Erstellt am 10. November 2003 19:50 (#16)  |  Zitat Zitat
Je groesser der Verein desto mehr Grüppchenbildung - da kann ich nur zustimmen. Habe beides erlebt. Damit sich die Grüppchen nich gegenseitig an den Hals gehen veranstalten wir immer ein Ausflugswochenende wo alle dabei sind, das schweisst die Truppe dann wieder zusammen und alle haben sich wieder lieb...zumindest mal für die nächsten paar Wochen *Grins*

IP-Adresse: gespeichert
Posaune
Ganz neu hier
*
ID # 223


  Erstellt am 18. November 2003 20:50 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Kann ich nur zustimmen !!!!!!!

Aber wie hier schon geschrieben.

Fallen von 20 mal 5 wegen Erkältung aus, sieht es mau aus.
Bin jetzt sieben Jahre dabei und habe das alles schon
beobachtet.

Bin in einer grossen Gugge.
Die Spieler jedes Instrumentes sind meistens zusammen.
Das Wir-Gefühl ist nicht sehr ausgeprägt.
Dafür sind es zu viele. Wir sind 42 Leute.

-----------------------
POS

Beiträge: 6 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
GuggenX-treme
Ist öfters hier
**
ID # 346



888
  Erstellt am 20. November 2003 09:40 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich kann Euch nur beipflichten !

Aber auch in einer kleinen Gugge gibt es Grüppchenbildung!
Doch wenn die Vereinsführung stark genug ist Probleme zu unterbinden, sehe ich da keinerlei Probleme.
Ich habe schon beides miterlebt.
Und ich muß sagen das sich beide Varianten nichts schenken.
Man sollte über Problemchen öffen Diskutieren.
Und versuchen diese zu Unterbinden. Gerade bei einer kleineren Gugge.
Den wenn jeder volle Leistung bringen muß und der eine oder andere quer schlägt verliert man schnell den Spaß an der Gemeinschaft.

GuggenX-treme

-----------------------
Guggen X-treme

Beiträge: 33 | Mitglied seit: Juni 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts