Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Umfrage
Bin ich ein Gugger ? (255 Stimmen gesamt)
1. ja (40,8%, 104 Stimmen)
2. nein (59,2%, 151 Stimmen)

Autor Thema: Bin ich ein Gugger ?
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 15. Dezember 2003 17:56 (#41)  |  Zitat Zitat   PN PN
fuchtler, du hast es erfasst!

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 15. Dezember 2003 21:15 (#42)  |  Zitat Zitat   PN PN
Hallo zusammen,

um der ganzen Sache hier etwas die Spannung heraus zu nehmen:

Jeder hat eine andere Definition von einer Guggenmusik, was eine Guggenmusik ausmacht und was und wie eine Guggenmusik spielt. Bucht das ganze doch so ein bisschen in die Sparte "Geschmackssache". So ähnlich wie bei der Musik. Der eine hört gerne Klassik, der andere Techno, der dritte Jazz usw.

Natürlich lebt der eine sein Hobby, der andere sieht das nicht so eng (oder wie es hier schon oft tituliert wurde:"... der eine lebt die Guggenmusik, der andere spielt sie "nur"...)

Ich habe meine Guggenmusik-Kameraden(innen) als sehr tolerante, lustige, Menschen kennen gelernt. Probierts doch einfach nach dem Motto:"Leben und leben lassen".

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 15. Dezember 2003 21:17 (#43)  |  Zitat Zitat   PN PN
Sorry, habe noch etwas vergessen:

1. Die Gruppen die mit Notenständer auf die Bühne gehen, können gar nicht so viel Spass und Gaudi machen (herum tanzen usw.) als einen Gruppe die alles "Frei-Schnauze" spielt.

2. Das Publikum erkennt ziemlich schnell, ob da eine Musikkapelle oder eine Gugge auf der Bühne steht.

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Fuchtler
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 513


  Erstellt am 16. Dezember 2003 21:19 (#44)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
na klar, das Publikum erkennts und honoriert es... oder eben auch nicht *grins*

Aber das ist ja auch der Kern der Frage gewesen:
was deffiniert eigentlich eine Guggenmusik?
letztendlich ist es vermutlich wirklich das Gefühl der Gruppe ansich, das Gefühl des Einzelnen in der Gruppe und das Gefühl und die "vibe" die sie dem Publikum rüber bringen. Und vor allem das saufen nach dem Auftritt *lol*

Der Fuchtler

-----------------------
"Die roten halten, was die blonden versprechen"

www.ohrwuermer-fischbach.de

Beiträge: 500 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 17. Dezember 2003 09:15 (#45)  |  Zitat Zitat   PN PN
:D Und vor allem das saufen nach dem Auftritt *lol*

Ok, das ist natürlich auch noch ein "Argument".
Muss Dir aber recht geben. was das Gefühl der Gruppe usw. betrifft. Klar bekommt man nicht immer die Anerkennung vom Publikum den man sich wünscht bzw. einen Musikkapelle bekommt da mehr Applaus, weil es die Leute nicht blicken, aber was solls, hauptsache man(n) (natürlich auch Frau) hat seinen Spass und man hat seinen Auftritt für sich selbst gut rüber gebracht.

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Fuchtler
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 513


  Erstellt am 17. Dezember 2003 18:34 (#46)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
*grins* abba klaaaaaar doch!!!

Spaß muß sein, alles andere kommt dann.
Und wenns Publikum halt nicht will... (auch schon erlebt) kannst eben auch nichts machen. Manchmal hast eben solche Schnarchnasen, die den Hintern nicht hoch bekommen.

Also in diesem Sinne wünsch ich schon jetzt eine glückseelige Fasnet.

Fuchtler

-----------------------
"Die roten halten, was die blonden versprechen"

www.ohrwuermer-fischbach.de

Beiträge: 500 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maegges
Stammgugger
**
ID # 568



-338-219-310
  Erstellt am 23. Dezember 2003 20:45 (#47)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
:prost: Jeah!!!

-----------------------
Vergessen musst, was früher Du gelernt! (Yoda)

www.gassamoeggis-albstadt.de

Beiträge: 278 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Bassmonster
Kennt sich schon aus
**
ID # 749


  Erstellt am 18. Dezember 2004 10:15 (#48)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
hi@all,
was ist überhaupt gugge?
wo fängt guggemusik an/ wo hört sie auf? jeder hat doch ne eigene vorstellung wie so was klingen muss. und natürlich egal wen man fragt: "sie machen die bessere art gugge"
ich denke das ist geschmacksache! was überall vorhanden sein muss ist das "feeling" und spass muss es machen!!!
(und das mit dem notenpult stimmt: so ein ding gehört, wenn überhaupt nur in die probe) ;)

-----------------------
gruss
GAUDIMAN

Wer nicht schwitzt, spielt nicht am Limit ! ! !

www.wingertsgeischder.de
Die Guggemusik aus Bechtheim-West....
.......simply the best.......

Beiträge: 98 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 1178


  Erstellt am 18. Februar 2005 23:24 (#49)  |  Zitat Zitat
GUGGENMUSIK IST MEIN LEBEN UND ICH STEH DAZU!!

IP-Adresse: gespeichert
Oberhäx
Stammgugger
**
ID # 1072


  Erstellt am 09. Mai 2005 16:32 (#50)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat:
Hallo Gugger,
ich spiele das ganze Jahr über in einer Musikkapelle ,nur an der Fasnacht spielen wir einige Stimmungslieder in Guggenmanier.Dazu ziehen wir ein Mexikanerkostüm an.
Mich würde die Grundsatzfrage interessieren :Sind wir eine Guggenmusik ? Was macht eine Guggenmusik aus ?



Musikkapelle ist ist Musikkapelle! Guggemusig ist Guggemusig!
Ein definitives NEIN, ihr seid keine Guggenmusik.
Aber ich finde es toll, dass ihr aktiv am Fasnachtstreiben teil nimmt.
Ich würde noch das Kostüm ändern, vielleicht fällt es dann weniger auf..... :D :D :D

-----------------------
Eimal Häx, immer Häx ...... oder auch nicht, ist keine Pflicht!
Ich habe geschlossen!

Beiträge: 210 | Mitglied seit: Dezember 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Guggi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 222


  Erstellt am 09. Mai 2005 17:43 (#51)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo ,
das ist in der Tat gar nicht so einfach zu beurteilen ,
die Guggen mit dem Brass-Sound hören sich tatsächlich mehr als Musikverein an als eine Guggenmusik ,trotzdem voll der Dampf aus den Tröten .Hatte letztens am Umzug eine gehört ,
weis leider den Namen nicht ,in Offenburg ,hatten schwarze Fräcke an mit Strohhut .Voll der groovige Sound ,brassig ,ein paar hatten schon noch Noten dabei ,das gibts aber bei Guggen auch .
Schone Grüße
Guggi

-----------------------
Ich würde mich ja gerne auf ein geistiges Duell
mit dir einlassen,aber du bist unbewaffnet !

Beiträge: 482 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sänfgurke
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1280


  Erstellt am 10. Mai 2005 08:44 (#52)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
wenn wir schon dabei sind....

sind wir eine guggenmusik?
wir spielen an der fasnacht, haben kostüme (jedes jahr eine andere farbe, wir bestellen die stoffe aus einem ordner, jeder kann nähen was er will). wir haben weder trompeten noch posaunen, sondern steeldrums, piccolos und saxophone, sousaphon und natürlich rhytmus.

sind wir deshalb keine guggenmusik? ich finde schon. vielleicht eine spezielle, aber wir sind eine. was findet ihr?

-----------------------
ich kam, trank und ... ähmm... *blackout*

Beiträge: 1119 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 10. Mai 2005 10:28 (#53)  |  Zitat Zitat   PN PN
tut mir leid, sänfgurke. in meinen augen seid ihr keine guggenmusik. das soll euch aber nicht daran hindern, mit kostüm an der fasnacht musik zu machen.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Oberhäx
Stammgugger
**
ID # 1072


  Erstellt am 10. Mai 2005 11:19 (#54)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Die einen sind reingeboren wie ich, andere finden in der Kindheit (durch Eltern) den Zutritt, andere wiederrum rutschen einfach so an einer Party in die Guggerszene oder werden durch Freunde reingebracht.
Eine Guggenmusig setzt sich durch verschiedene Ckarakteren zusammen: die einen können ihr Instrument, andere lernen es gerade und wiederrum andere probieren es einfach mal. :cool1:
Unser Ziel ist es doch, dass man Spass, Zusammenhalt, Freundschaft und nicht zuletzt die Liebe zur Musik hat. Dadurch das nicht immer alle ihr Instrument beherrschen, kann es schon vorkommen das nicht alles immer "schön" tönt und eben dann wird es kakaphonisch und das macht das ganze sooooooo schöööööööööön. :D :D :D

Aber ich will es nochmals sagen:
Kapelle ist Kapelle und wird nie eine Guggenmusig sein.

Es gibt auch Guggenmusigen die treffen sich nicht nur zur Fasnachtszeit, wir nehmen auch Aussersaisonal Auftritte wahr, z.B. an Sommerfesten, Geburtstagen, Hochzeiten etc.

Gugger/In zu sein ist wirklich eine Lebenseinstellung und lebt diese aus, wann immer es ist! Die Fasnachtszeit ist unsere 5. Jahreszeit
:meinung:

Wenn du ein richtiger Gugger sein willst, dann trete einer Guggenmusig bei, ansonsten geniesse einfach die Fasnachtszeit, aber bezeichnet EUCH nicht als Guggenmusig, denn dass seid ihr nicht! Tut mir leid, aber Tatsache ist eben Tatsache.

-----------------------
Eimal Häx, immer Häx ...... oder auch nicht, ist keine Pflicht!
Ich habe geschlossen!

Beiträge: 210 | Mitglied seit: Dezember 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Herb
Ist öfters hier
**
ID # 420


  Erstellt am 10. Mai 2005 15:34 (#55)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Also ich verstehe die ganze Diskussion nicht.

Die Frage "Bin ich ein Gugger" kann doch nicht wirklich jemanden interessieren!

Ich hab noch keinen getroffen der gesagt hat: "He, wenn Du kein Gugger bisch, denn red i ned mit Dir"

Was für eine Rolle soll es denn bitte spielen ob jemand ein "Gugger" ist oder nicht?

Fakt ist doch das wir alle Spaß an der Musik, Party und Kameradschaft haben. Ob ich diesen Spaß nun in einem Musikverein, einer Guggenmusik oder </ironie> Swingerclub </ironie> hab ist doch erst einmal zweitrangig.

Wenn das Publikum merkt das die Akteure mit Herz und Seele dabei sind haben die ebenfalls Spaß. Egal ob man jetzt ohne Notenständer auf der Bühne herumhampelt und Party macht oder mit 100 Mann und 160dB den Leuten das Trommelfell wegföhnt oder eben qualitativ sehr hochwertig spielt das die Leute eine Gänsehaut bekommen.

Und um die ursprüngliche Frage zu beantworten:

Wenn Du gerne musik machst, Dein bestes gibt (wie gut es auch immer sein mag), freude daran hast die Leute zu begeischtern und mit gleichgesinnten gerne Party machst, dann bist Du ein MUSIKER.

Falls das nicht auf Dich zutrifft bist Du nichts weiter als ein Instumententräger der lieber zuhause bleiben sollte.

So that´s it.

P.S.: Ist aber nur meine private Meinung und muss nicht geteilt werden ;)

-----------------------
Auf die Pauke haun´ will jeder, aber tragen will sie keiner !!!

Mühlengeischter Eigeltingen

Beiträge: 36 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Schnudelpupp
Stammgugger
**
ID # 454


  Erstellt am 10. Mai 2005 16:30 (#56)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo , dieser Treath stammt vom Oktober 2003 . Spiele in dieser Formation schon ne Weile nicht mehr .Wollte damals nur kurz nen Anstoß geben was alles in die Kategorie Guggenmusik fallen könnte .Diese Musikvereinsformation ist auch heute nicht von einer Guggen zu unterscheiden und zähle ich quasi als Guggenmusik .

Grüüss
SP

Beiträge: 183 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Hannäblerin
Lernt noch alles kennen
*
ID # 3087



-209-296-120
  Erstellt am 27. Mai 2009 11:53 (#57)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
meiner Meinung nach ist man ein Guggamusiker, wenn man mit Leidenschaft & Spaß in einer Guggamusik spielt. so ist es zumindest bei uns & das macht auch eine Guggamusik aus!

-----------------------
ich war Atheist... - bis ich erkannte, dass ich Gott bin!


'so sind wir & das is unser Leben. was kann es Schöneres geben, als ein Schlossi zu sein!'

Beiträge: 11 | Mitglied seit: Mai 2009 | IP-Adresse: gespeichert
sensei
Ist öfters hier
**
ID # 2639


  Erstellt am 10. Juni 2009 21:37 (#58)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Die Guggenmusik kommt ursprünglich aus dem alemannischen Raum (Schweiz und Süddeutschland) und wird auch „Guggemoseg“, „Guuggemusig“ (in der Zentralschweiz) oder „Chatzemusig“ genannt. Es handelt sich um eine stark rhythmisch unterlegte, auf ihre eigene, sehr spezifische Art „falsch“ gespielte Blasmusik. Meistens wird sehr gekonnt knapp neben der Melodie hergespielt, das heißt man erkennt die Melodie durchaus, aber sie klingt ziemlich schräg. Dabei wird sie von einer ebenfalls sehr guten Rhythmussektion dominiert und vorangetrieben. So entsteht eine wilde, mitreißende Musik, gut tanzbar und hervorragend geeignet für spontane Platz- und Straßenkonzerte während der „wilden Tage“. Die Musiker sind zudem alle verkleidet und maskiert.

Die Guggenmusik ist Bestandteil der schwäbisch-alemannischen Fasnacht, der Basler Fasnacht, Luzerner Fasnacht, Berner Fasnacht und allgemein der Zentralschweizer Fasnacht.

Der Begriff leitet sich vermutlich her von „Gugge“, was im Alemannischen für Tüte steht. Im Schweizerdeutsch steht der Begriff „Gugge“ für alle Arten von Blechblasinstrumenten. Eine „Guggemusig“ bezeichnet somit eine Gruppe von Leuten, die zusammen musiziert, während sie einfache Masken – damals Tüten, welche in Basel und Umgebung ebenfalls Guggen heißen – trugen.

Quelle: Wikipedia

Also meine Meinung ist ganz einfach:

Ein Musikverein kann und wird nie eine Gugge sein. WEIL BEIDE GANZ EINFACH ANDERE VORAUSSETZUNGEN UND ZIELRICHTUNGEN HABEN!

Spreche aus Erfahrung. Mache selbst seit über 20 Jahren Guggemusik und seit über 30 Jahren Musik in einer Stadtkapelle.
Sind auch an Fasching unterwegs gewesen, aber selbst mit Kostüm und dementsprechenden Arrangements waren wir nie eine Guggemusik; wollten es aber auch nie sein.

Guggemusik ist und bleibt Eigenständig und Unverwechselbar und wenn ich schon Noten auf der Bühne sehe dreht sich mir der Magen um. Sollen doch im MV spielen . :meinung:

Jeder soll Spass an der Musik haben und jeder sein Publikum mitreisen und den Lohn in Form von Applaus, Geschrei, Gejohle usw. dafür ernten; aber jeder auf seine Art und das ist gut so. :meinung:

-----------------------
schlabbedengla - meh wie schee
das beste steht zwischen den noten
wer sich erinnere kann war ned dabei

Beiträge: 33 | Mitglied seit: Februar 2008 | IP-Adresse: gespeichert
Zweistein
Kennt sich schon aus
**
ID # 2225


  Erstellt am 10. Juni 2009 23:01 (#59)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von sensei:

Also meine Meinung ist ganz einfach:

Ein Musikverein kann und wird nie eine Gugge sein. WEIL BEIDE GANZ EINFACH ANDERE VORAUSSETZUNGEN UND ZIELRICHTUNGEN HABEN!

Spreche aus Erfahrung. Mache selbst seit über 20 Jahren Guggemusik und seit über 30 Jahren Musik in einer Stadtkapelle.
Sind auch an Fasching unterwegs gewesen, aber selbst mit Kostüm und dementsprechenden Arrangements waren wir nie eine Guggemusik; wollten es aber auch nie sein.

Guggemusik ist und bleibt Eigenständig und Unverwechselbar und wenn ich schon Noten auf der Bühne sehe dreht sich mir der Magen um. Sollen doch im MV spielen . :meinung:

Jeder soll Spass an der Musik haben und jeder sein Publikum mitreisen und den Lohn in Form von Applaus, Geschrei, Gejohle usw. dafür ernten; aber jeder auf seine Art und das ist gut so. :meinung:



Im Prinzip haben aber alle das gleiche Ziel: Das Publikum zu unterhalten/begeistern. Alle machen es, weil sie gerne Musik machen.

Noten auf der Bühne, der eine mags, der andere nicht. Bei den meisten Liedern die man von "Guggen" hört ist es definitiv so, dass man keine Noten/Griffe bräuchte.

Unverwechselbar ist Guggenmusik bestimmt nicht. Manche haben sich so weit entwickelt, dass man es nicht immer von einer Brassband oä unterscheiden kann. Andere sind den Entwicklungsweg in die andere Richtung gegangen und ..... (kann ich nichts dazu sagen, weil ich dann immer schreiend aus dem Zelt renne)

Deinem letzten Satz kann man zustimmen. Oft stellt sich nur die Frage, warum die Menschen applaudirern. Ist es wirklich immer Begeisterung? Denk mal darüber nach.

-----------------------



Die Zauberflöte ist von Mozart und nicht von Beate Uhse.

Beiträge: 102 | Mitglied seit: April 2007 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts