Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Mitgliederwerbung?
TheSimonator
Stammgugger
**
ID # 284


  Erstellt am 02. Februar 2004 16:04 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Tach Leute,
mir ist aufgefallen das in der letzten Zeit immer mehr Guggemusiken mit ihrer Mitgliederzahl unzufrieden sind. Auch bei uns ist es so das unser "harter Kern" aus nur ca. 20 Personen besteht. Unser Verein jedoch hat noch einige zum Teil auch teure Instrumente (Sousaphon), die zur Nutzung bereit stehen, aber in unserem Bekanntenkreis sind die "Ressourcen" leider erschöpft. Deshalb wollt ich hier mal fragen: Macht ihr spezielle Mitgliederwerbung? Wenn ja, womit, wie oft und wie ist die Resonanz?

MfG Simon

-----------------------
Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst!




Beiträge: 233 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
DocMorpheus
Lernt noch alles kennen
*
ID # 402


  Erstellt am 02. Februar 2004 16:22 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo!

Bei uns sieht's ganz ähnlich aus. Der "harte Kern" bleibt bestehen und ansonsten kommt' und geht's fröhlich so vor sich hin. Wir veranstalten einmal im Jahr einen Infotag speziell zur Mitgliederwerbung. Jedoch den meisten Erfolg haben wir durch regionale Auftritte und durch unser Guggentreffen.

Grüßle

Niki

-----------------------
BläachGuggaFätzzer Altenstadt e.V.

jetzt 4. Posaune von rechts

Gugga muasch!


Beiträge: 17 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Möggi
Ganz neu hier
*
ID # 543



-173-254-438
  Erstellt am 02. Februar 2004 17:11 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Tach auch,

also unsere Mitgliederzahl bleibt ziemlich konstant. Gut der eine kommt und der andere geht. Aber neue Mitglieder zu werben ist unser Problem. Unsere Stücke sind nicht unbedingt einfach und so wäre es von Vorteil wenn der Neuzugang bereits ein Instrument beherrschen würde.
Solche Leute findet man meist in einem Musikverein.
Jedoch ist es häufig so das bei den Vereinen eine Gugge einen nicht allzu guten Ruf genießt. Zumindest hört man das in unserer Gegend oft.
Ist es also sinnvoll direkt bei Musikvereinen Mitglieder zu werben die Lust haben an der Fasnet andere Musik zu machen? Was meint ihr!? Oder wie sollte denn so ein Infotag aussehen?

Gruß Möggi

Beiträge: 5 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Maegges
Stammgugger
**
ID # 568



-338-219-310
  Erstellt am 13. Februar 2004 19:38 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Eh, Möggi!
Keiner gibt Dir Antwort, was? Nun denn, wie sieht ein Infotag aus? Anzeige in der Zeitung, und in einer Kneipe mit bereitgelegten Instrumenten warten bis ein Interessent kommt?

-----------------------
Vergessen musst, was früher Du gelernt! (Yoda)

www.gassamoeggis-albstadt.de

Beiträge: 278 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sousa
Ganz neu hier
*
ID # 654


  Erstellt am 13. Februar 2004 19:59 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Wir haben auch schon eine Anzeige in der Zeitung bzw. dem örtlichen Gemeindeblatt geschaltet und die Resonanz war echt super. Es wurde dann ein Infoabend veranstaltet - die Leute haben sich mal ne Probe angeschaut und es sind tatsächlich einige davon dabei geblieben. Ist halt immer schwierig, jemanden zu finden, der dann auch tatsächlich fähig ist, eines der freien Instrumente zu spielen (denk da vor allem an Trompeten oder Sousas...)

Beiträge: 6 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
TheSimonator
Stammgugger
**
ID # 284


  Erstellt am 14. Februar 2004 09:59 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Danke an euch,
bei uns direkt im Ort ist es halt sehr schwierig neue Mitglieder zu finden, zum einen weil mein Mondfeld aus nur ca.900 Nasen besteht, was nich gerade viel ist, zum anderen weil wir ein sehr schlechtes Ansehen im eigenen Ort haben (unbegründet!!!), was durch wenige Personen leider über Mundpropaganda durchs ganze Kaff getragen wurde. Ein weiteres Problem ist: Die umliegenden Ortschaften können Großteils mit dem Wort Guggenmusik gar nichts anfangen!!! Is bei uns in Unterfranken/Nordbaden halt einfach nicht so bekannt.

MfG Simon

-----------------------
Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst!




Beiträge: 233 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 14. Februar 2004 11:43 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
hallo von mir aus an alle

kann euch mit freude mitteilen,dass unsere mitglieder-werbung im alten jahr, echt super-leute gebracht hat.
wenn man bedenkt,das eine kleine anzeige im ortsanzeiger war,
zusätzlich kleine computer-ausdrucke,welche über längere
zeit an treffpunkten wie tankstelle,rathausplatz,kneipen,schulen,
autofenster, etc.,hingen.
angefangen haben wir mit gugge im juli mit 12 leutchen,
köstümausgabe war im januar für sage-und-schreibe 32 gugger.

in meiner alten gugge wurde in sachen mitglieds-werbung ein aufwand vom feinsten betrieben,d.h.:12000 flyer eingeschossen in die kreiszeitung(überregional),
mit dem ergebnis gleich null-komma-null.schade ums geld.....

mitglieder-werbung hat viel mit glück zu tun!

probierts doch einfach mal mit einer drücker-kolonne:D :D :D :D :D

gruss trompit

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
TheSimonator
Stammgugger
**
ID # 284


  Erstellt am 14. Februar 2004 12:09 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Servus,
als wir damals angefangen haben war auch alles euphorisch, und nach unserem ersten Auftritt hat man uns die Türen eingerannt, das war so 99/00, Mitgliederstand zu dieser Zeit: so um die 50!!
Aber es waren auch viele, ich sag mal Pappnasen dabei die total unzuverlässig waren und nur alle Schaltjahr mal zur Probe erschienen sind. Früher oder später hat man diese Leute dann überhaupt nich mehr gesehen, da sie gemerkt haben, dass musikalische Fortschritte eben nur durch Arbeit und Disziplin gemacht werden können.
Dann haben auch viele Leute, die gerne mitspielen möchten einfach Hemmungen von heute auf morgen in so eine Truppe einzusteigen.
Naja wir werden jetzt erstmal die Kampagne über die Bühne bringen und uns dann Gedanken über größtmögliche Effizienz in Sachen Mitgliederwerbung machen.
Wenn sich dabei dann eine 100%ige Strategie herauskristallisiert werd ich mich mal wieder melden ;) :D

Ciaosen, Simon

-----------------------
Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst!




Beiträge: 233 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 16. Februar 2004 22:26 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi @ all,

ja ja, die lieben neumitglieder...

Ein thema, das mich beschäftigt, seit ich 2001 in meine gugge eingetreten bin...

Unser problem ist, dass wir in einer kleinen gemeinde angesiedelt sind, die zwischen zwei größeren städten liegt.
Auf der einen seite ist friedrichshafen, ca. 60000 einwohner, mit einer traditionsreichen lumpenkapelle, auf der anderen seite ist lindau mit der hexenmusik, die beide recht stark sind.
Vielleicht haben wir glück, und es kommen ein paar leute von der lumpenkapelle aus friedrichshafen zu uns, die chancen stehen aber eher schlecht...

Bislang konnten wir leute aus unserem musikverein rekrutieren. Aber das wird nicht auf ewig so gehen. Deshalb müssen wir neue wege suchen.
Die werbung in den umliegenden musikschulen wurde mit der begründung abgelehnt: "Die müssen's ja ganz schön nötig haben, wenn die hier schon suchen müssen. Da geh ich doch nicht hin!"

Fakt ist: Wir habens auch nötig.

Aber das problem, das mich in dem zusammenhang viel mehr beschäftigt, ist das, wie wir uns in der öffentlichikeit präsentieren (bei umzügen und hallenauftritten).

Ich bin der meinung, man muss einfach für stimmung sorgen, auch wenn der ball vielleicht mal nicht sooooo toll ist, um dem publikum zu zeigen, dass man spaß an der sache hat.
Auch die musikalische entwicklung ist meiner meinung nach ein gesichtspunkt, den man in diesen themenkomplex einfließen lassen muss. Und die entwicklung ist bei uns leider fehlanzeige... Da tut sich einfach nix... Wir spielen seit den drei jahren die gleichen stücke bei umzügen, immerhin machen wir pro jahr zwei bis drei neue hallenstücke...

Was meint ihr:
Wie wichtig ist die musikalische entwicklung in hinblick auf die mitglieder-werbung? Meint ihr, dass es nicht so wichtig ist, was beispielsweise bei umzügen gespielt wird, weil das publikum da sowieso von jahr zu jahr unterschiedlich ist (noch mehr als in der halle)?

Thema instrumentierung:
Wir spielen mit einer recht bescheidenen ausstattung (keine schlagzeuge, zwei, manchmal nur eine pauke, und max. drei landsknechttrommeln).

Stellt euch vor, ihr würdet eine musikgruppe suchen, und mit dem beitritt zu einer gugge liebäugeln:
Wie entscheidend wäre da für euch die klangfülle, die eine gruppe beim spielen produziert?

Auf eine antwort auf diese frage bin ich mal gespannt :)

Keep on guggin'
Simon

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Daniel
Guggenworld Power User
Guggenworld Logo Creator
***
ID # 92


  Erstellt am 17. Februar 2004 08:52 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN
Schönen guten Morgen,

ich hab jetzt mal n paar Hundert Flyer gedruckt, die wir am kommenden Wochenende unter die Leute bringen werden... mal schaun was dabei rauskommt!?

Beiträge: 413 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Mutz
Stammgugger
**
ID # 585


  Erstellt am 17. Februar 2004 09:05 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi Simon,
genau darin sehe ich das Problem der derzeitigen Entwicklung,...immer besser,immer größer, immer aufwendiger.
Auf den angesagtesten Events spielen zunehmend die selben Guggen.Wer fragt schon noch nach den kleineren Gruppen, die zwar mit mächtig viel Spaß und beinahe familiärem Zusammenhalt durch die Kneipen ziehen,aber weder mit irgendwelchen bombastischen Bühneneffekten noch mit einer Aktivenliste von um die 50 Musikern, wenn möglich auch noch ausgebildete,aufwarten können?
Man sollte sich mal überlegen ein Treffen zu organisieren, eben für diese "No-Names".Ich bin sicher,da würden viele die gerne auf der "Angesagtenliste" stehen die Ohren anlegen.Statt Professionalität wieder Originalität und Kreativität statt minutiös durchdachte Organisation.
Für so eine Veranstaltung könnten sich durchaus auch mehrere kleine Guggen zusammentun, um das finanziell auf die Reihe zu kriegen. Ich denke, das beste Rezept für Mitgliederwerbung ist es,aktiv zu sein, Begeisterung rüber zu bringen und sein Ding zu machen,egal was sonst gerade in der Szene "in" ist.Ein guter, echter Guggi kann sicher in einer schwächeren Gruppe mehr ausrichten,als sich einer Formation ausgebildeter Musiker anzuschließen, wo er einer von vielen ist.
Ich persönlich freu mich auch, wenn wir immer ein wenig besser werden.Aber eben in unserem Rahmen.Wir freuen uns, wenn neue Mitglieder dazukommen, insbesondere auch Bläser,
aber ich werden einen Teufel tun, händeringend nach Musikern zu suchen, nur um den "Großen" nachzueifern.

In diesem Sinne....
Grüßle Mutz

Beiträge: 196 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
RhythmChief
Kennt sich schon aus
**
ID # 618


  Erstellt am 17. Februar 2004 11:12 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@mutz
freut mich, daß es doch auch noch gugger gibt, die so denken wie du, allerdings was den zusammenhalt anbelangt, den gibts durchaus auch in größeren vereinen, denn dazugehören tut jeder-leider gibt es aber auch sehr häufig diese grüppchenbildung.
Was das größer und besser angeht: wenn dein hobby z.B. modelleisenbahn oder modellbau ist, dann bist du doch bestrebt, auch immer eine neue herausvorderung zu haben und ich denke so ist das bei unserem hobby eben auch- wo letztlich die grenze liegt und wie groß eine guggenmusik tatsächlich ist- schwierige frage...
aber ich möchte da auf das Thema hier im forum "übergreifende proben" verweisen, denn hier ist wirklich jeder eingeladen und es ist auf gut deutsch s****** egal wie gut und wie groß die guggenmusik ist. Hier steht das Kennenlernen und das miteinander spielen deutlich im vordergrung!!!!
In diesem Sinne...
;)

-----------------------
es muß grooven!!!

Beiträge: 119 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Mutz
Stammgugger
**
ID # 585


  Erstellt am 17. Februar 2004 21:29 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob das, was ich sagen wollte,so richtig rüber gekommen ist. Ich finde viele große, bekannte Guggen auch genial.Aber ich finde die Zeit zu schade,die darauf verwendet wird, ihnen nachzueifern, statt mit den Leuten zu arbeiten, die man eben hat.

Grüßle Mutz

Beiträge: 196 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
TheSimonator
Stammgugger
**
ID # 284


  Erstellt am 18. Februar 2004 17:46 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ja Mutz, da hast du schon Recht, ich finde auch das jeder seine eigenen Wege gehen sollte um die Vielfalt zu erhalten.
Unser Problem ist momentan nur so, dass auf einige Leute immer weniger Verlass ist. Auch ich hab noch einige Sachen nebenher laufen, aber ich versuchs halt immer so zu legen, dass ich meine Freunde aus der Gugge net im Stich lass`.
Andere sind dagegen eher egoistisch und haben teilweise kein WIR-Gefühl, die gehen halt immer den Weg des geringsten Widerstands.
Was du eventuell ja weißt ist, dass wir sogar letztes Jahr ein paar Auftritte kurzfristig absagen mussten weil uns einfach einige Mitspieler im Regen stehen haben lassen.
Dem vorzubeugen bräuchten wir halt eine Hand voll Leute, auf die wirklich Verlass ist, um solchen Erlebnissen in Zukunft aus dem Weg zu gehen.

Schöne Fasnet wünsch ich euch, Simon

-----------------------
Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst!




Beiträge: 233 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
GaSuSi
Kennt sich schon aus
**
ID # 178


  Erstellt am 18. Februar 2004 17:56 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Kopf hoch Jungs. Nicht zuletzt werden neue Leute aktiviert weil Sie das BEDÜRFNIS haben, in einer Gugge mitzuspielen.

Das erreichen wir durch SPASSVERMITTLUNG. Wenn Du auf einer Bühne stehst mit 16 Mann (hatten wir letzten Freitag) und dann alles gibts und dein Publikum mitzieht dann macht das Lust auf mehr.

So holen wir uns unsere Truppe zusammen. Klar, einige gehen recht schnell wieder. Aber das kann auch persönliche Gründe haben, immerhin gibts unsere Formation schon seit über 10 Jahren und in so eine gewachsene Gemeinschaft reinzukommen ist halt nicht immmer leicht. :rolleyes:

Also, laßt Euch nicht Hängen!! Macht weiter!! Auch wir "kleinen" Guggen haben Superchancen!! :hb:

@Flo-Si: Ich denke nicht daß die Fülle einer Musik animiert sonder das überzeugende Auftreten!!

-----------------------
Steffen
der mit dem Schiff tanzt
_____________________________________

Beiträge: 143 | Mitglied seit: November 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Mutz
Stammgugger
**
ID # 585


  Erstellt am 18. Februar 2004 18:04 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
....und genau aus diesem Grund müssen Stücke so ausgewählt werden, dass sie mit den 25 Zuverlässigen spielbar sind.Wenns dann mehr werden,umso besser.Wenn von sechs Trompeten die drei ersten Stimmen fehlen,steht man ganz schnell mit dem Rücken zur Wand.Deswegen müssen bei uns alle jede Stimmen spielen können.Und wenn von vier Pauken nur eine dabei ist, dann ist eben nur eine dabei.Wir sind auf dem Papier 42 Aktive und selten mehr wie 30, wenn wir unterwegs sind.Aber dann sprechen sich die einzelnen Register untereinander ab,damit wenigstens eine Lyra, einmal Blocks, ein Schlagzeug dabei ist.Bislang hats immer funktioniert, wobei man sagen muß,dass bei uns die meisten beruflich verhindert sind, wenn es mal nicht geht.Ein paar Mitläufer haben wir auch. Aber die kennt man und die kriegen dann eben keine tragende Rolle.
Neumitglieder,die von alleine dazustoßen,weil sie uns oder das was mir machen gut finden,sind oft die,die wirklich bleiben.Wenn man jemand erstmal überreden muß, hat man viel weniger Erfolgsaussichten.Bei uns sind noch nach jeder Saison welche hängen geblieben.

Wünsche Euch auch allen bockstarke Fasnet.
Grüßle Mutz

Beiträge: 196 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 20. Februar 2004 10:23 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ GaSuSI:
Ich denke, eine kombination aus klangfülle UND die art, wie eine gugge auftritt, sind die wesentlichen aspekte, obwohl ich dir schon auch recht geben muss:
Wie ich ja schon mal gepostet habe, waren wir in muri 2003 als kleinste formation (14 leute) bei diesem guggen-wettbewerb, und da standen die leute auf den tischen. Das war echt mal richtig geil!!
Dagegen bei einem ball vor zwei wochen, da haben wir einen dermaßen sch*** zusammen gespielt, dass sich die frage nach stimmung und überzeugung beim publikum von selbst erledigt hatte... :(

Nichtsdestotrotz machen gemeinsame events mit anderen guggen immer noch am meisten spaß :meinung:

In diesem sinne,

keep on guggin'
Simon

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
James_T._Kirk
Ganz neu hier
*
ID # 670


  Erstellt am 02. März 2004 22:43 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Yooooooooooh man. Die Mitgliederwerbung ist ein echtes s******* Thema. Schade, dass man nicht auf Halde produzieren kann, sprich Nachwuchs einfach irgendwie züchten. Bei uns in Kornwestheim ist das Problem, wie in vielen anderen auch, dass wir ein Kaff sind und da gibt es bereits 2 Guggen. Pech aber auch. Und viele Musikvereine halten Guggenmusiker für ausgemachte Schwachköpfe, was ja nicht unbedingt sein muss.
Wir können leider keinen eigenen Nachwuchs züchten, weil wir keine jugendlichen oder gar Kinder aufnehmen. Das haben wir irgendwann so beschlossen und daann ist auch gut so. Unser Vorschlag für aktive Werbung wird so aussehen, wie die Mondfelder machen: FLYER. Aber wir verteilen die nicht, sondern legen die an bekannten Ballungspunkten aus, z.B. Einkaufszentrum oder so was. Wenn es was gebracht hat, dann melde ich mich wieder.
James T. von den Renegades aus Kornwestheim

Beiträge: 6 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 31. Juli 2004 19:44 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
n`Abend,
Hab erst heute diesen Tread gefunden, schade oder zum Glück!!Nach der letzten Kampagne haben wir fast den ganzen Satz Posaunen verlohren.Dies zwingt uns zum handeln.
Einerseits werden Mitglieder aus anderen Sätzen umgeschult und andererseits müssen wir nach Neumitgliedern suchen!Dieses Thema interessiert mich schon länger, aber alle Vorschläge wurden bisher nicht umgesetzt,da angeblich kein Bedarf bestand.
Jetzt,da die Verluste bekannt sind werden wir endlich tätig,hoffentlich nicht zu spät!!
Mit dem Freund meiner Tochter habe ich verschiedene Flyer entworfen,der letzte ist sehr zufriedenstellend.
Mitgliederwerbung muß ohne wenn und aber stattfinden solange es bezahlbar bleibt!! Damit meine ich, daß Flyer Annoncen,Zeitungsartikel(Vereinsnachrichten /Presse),eventuell anrufe bei Radiosendern (mit kleinen Vereinsinfo`s und dem Hinweis auf MG suche),Infos in Kaufhäusern, kleinere Plakataktionen in Einkaufsstraßen, ....
Alles muß probiert werden,denn was gestern nicht zum Erfolg führte ist eventuell heute der Renner!!
Wie auch andere schon sagten sind natürlich eigene Auftritte das beste Werbeforum!!
Auch euch weiterhin viel Glück bei der MG -Werbung
Grüßle PossaXguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts