Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Wie motiviert man Vereinsfunktionäre
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 15. März 2004 12:49 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Da es immer schwieriger wird, Vereinsfunktionäre (Vor allem die Vorstandsposition und einen Kassier, bzw. musikalischen Leiter) zu finden, würde mich interessieren, wie andere Guggamusiken zukünftige Vorstandsmitglieder motivieren. :confused: :confused: :confused:

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 15. März 2004 12:57 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN
Ich denke, da muss der Antrieb von alleine kommen, sonst bringt es nix. Es gibt da den Spruch "... einen Hund den man zum Jagen tragen muss, taugt nichts..." kann man hier auch übernehmen.

Wenn jemand nicht freiwillig der Sache annehmen möchte, der tut das nur wiederwillig und nicht lange.

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 59


  Erstellt am 15. März 2004 14:05 (#3)  |  Zitat Zitat
@ säckl - alles gesagt ... ich haben dem fast nichts hinzuzufügen - außer, das man manche erst an Aufgaben heranführen muss.

Ich meine damit, manchmal muss man auch jemanden einfach ein Zeitlang in die Vereinsarbeit aktiv integrieren, indem man ihm Aufgaben überträgt.... und bei der nächsten Wahl wird sie/er sich (nach den gesammelten Erfahrungen) sicherlich auch überlegen, das eine oder andere Amt eventuell zu übernehmen.

schönen Tag noch

IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 15. März 2004 16:14 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN
@ schmackofatzer

das ist wohl war. Wenn derjenige erste Einblicke erhält ist das bestimmt von Vorteil, da muss ich Dir recht geben. :)

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Bibbi
Kennt sich schon aus
**
ID # 120


  Erstellt am 21. März 2004 10:34 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die Motivation eine Gugge zu leiten (Musikalisch oder als Vorstand) muss zu 100% von einem selber aus gehen.
Denn nur dann beisst man sich richtig in den Job.
Die weitere Motivation von der Gruppe ausgehend kann so aussehen das sie ihre "Vorderen" unterstützen wo´s nur geht. Auch ist es wichtig die Leute ins Geschehen rechtzeitig miteinzubinden, sie müssen merken das Sie nicht nur zum Spielen kommen, sondern das Sie wichtig sind, und das es ohne ein "zusammen" überhaupt nicht geht.
Und so motiviert man sich gegenseitig! Auch was wert!

Beiträge: 116 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
g-minor
Ist öfters hier
**
ID # 623


  Erstellt am 21. März 2004 14:25 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
über eins muss sich ein funktionär im klaren sein:
er kann noch so viel tolle sachen machen, er wird im endeffekt nie dank dafür bekommen! :)

Beiträge: 33 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Mutz
Stammgugger
**
ID # 585


  Erstellt am 22. März 2004 09:01 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Das kann ich so nicht stehen lassen. Wenn man mit seinen Leuten arbeitet und andere auch mal in die Verantwortung nimmt, kommt da schon auch was zurück. Meinem Mann und mir haben unsere Quätschich nach den ersten fünf Jahren ein Wochenende in Dresden geschenkt.Das motiviert mehr als alles andere.

Grüßle
Mutz

Beiträge: 196 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 504


  Erstellt am 26. März 2004 14:51 (#8)  |  Zitat Zitat
:eek:
Motivation ist doch eigentlich einfach. Wenn der Chef meint er will bei der nächsten Wahl nicht mehr, überträgt er kleinere Aufgaben auf verschiedene Personen seines Vertrauens. Demjenigen dem das am meisten Spass macht ist sicherlich auch gewillt sich dann bei der nächsten Wahl zumindest mal aufstellen zu lassen.

Eine andere Art der Motivation ist einfach am Jahresende Dank zu sagen an alle Amtsträger. Bei uns werden diese mit kleinen Aufmerksamkeiten beschenkt und für die letzte Kampagne gedankt.

->Granitklopferle ;) ;)

IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 31. Juli 2004 18:47 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Tag zusammen,
manche Mitglieder sind zwar aktiv beim musizieren und feiern, haben aber von Vereinsleben und Zusammenarbeit überhaupt keine Ahnung!
Leider meinen sie mit beitragzahlen und an Auftritten oder Festen teilnehmen hätten sie zum Vereinsleben genügend beigetragen.
Genau da fängt das Problem der Vereinsführung an.
Viele MG `s wissen gar nicht, wie schwer es werden kann, einen Verein zu leiten wenn die Unterstützung fehlt.
Zu erkennen was gut gemacht wurde, die Verantwortlichen zu loben oder ihnen Anregungen geben wie man sich eine Lösung vorstellen könnte.Bei Kritikpunkten ist es immer besser ein Lösungsbeispiel mitzuliefern oder zumindest zur Lösung des Problems beizutragen.
Wenn Amtsinhaber genügend Unterstützung bekommen und mit ihren MG `s im ständigen Gespräch bleiben, ist mehr Verständnis für einander da und die Vereinsarbeit ist leichter zu bewältigen.
Wenn ein Vorstandsmitglied trotzdem ausscheidet(Private/Geschäftliche Gründe),sind andere MG`s soweit in gewisse Tätigkeiten eingebunden, dass sie es spielend weiterführen.
Das heißt wenn jemand Kritik äußert muß man ihn möglichst in die Lösung miteinbinden,damit er Verständnis für die Lösung oder die Unlösbarkeit des Problems hat.Wichtig ist den großen Brocken Vereinsarbeit zu teilen und mit vereinten Kräften zu tragen,dann wird´s für alle leichter!

Jemanden zu einer Tätigkeit im Vorstand auf Teufel komm raus zu überreden bringt meiner Meinung nach nichts,das schadet nur dem Verein!
Grüßle PossaXguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts