Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Eure Proben!?
rolfi
Ganz neu hier
*
ID # 783


  Erstellt am 09. April 2004 14:12 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Guggenmusikfreunde,

hab mal ne wichtige Frage. Wie finden eigendlich eure Proben statt?? Gibt es dort Regel wie sie ablaufen, locker oder streng. Wie oft probt ihr und wie lauft es ab wenn ihr neue Lieder einstudiert? (Spielt ihr ein Stück in der probe so oft nacheinander bis das lied klappt)

Grüße

Ralfi

Beiträge: 9 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: gespeichert
rolfi
Ganz neu hier
*
ID # 783


  Erstellt am 09. April 2004 14:17 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ach und wie läuft das dann mit dem Rhytmus vom Schlagwerk ab wenn es ein neues Lied gibt. Wird ganz genau vom Diri gesagt was man dazu spielt oder lasst ihr euch einfach was daztu einfallen??

Würde mich um Antwort freuen!!

Grüße

Beiträge: 9 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: gespeichert
disli
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
Moderatoren Team
***
ID # 17


  Erstellt am 09. April 2004 19:27 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hey Rolfi

Bei uns sind die Proben relativ locker gestaltet aber dafür mit Disziplin. Wen ein neues Lied einstudiert wird, wird das als erstes mit den Bläsern in einer Registerprobe angeschaut. Wenn die es dann einigermassen können wird es in einer Gesamtprobe gespielt und der Schlag lässt sich dann etwas dazu einfallen. Zum Glück ist es bei uns so, dass wir am Schlag total freie Hand haben. Es kommt sehr selten vor, dass der Dirigent uns sagt, was wir spielen sollen und wenn doch, ist das immer nur als Idee gedacht und nicht als ein muss.

-----------------------
Disli, Webmaster von:

Guggemusig Schwanezunft

Beiträge: 610 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Teffe
Ist öfters hier
**
ID # 376


  Erstellt am 10. April 2004 20:57 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
HI Rolfi

Wir fangen schon nach ostern an zu Proben!!
Bei uns läuft das so.. Zuerst gesamtprobe um das alte aufzufrischen, dann einzelprobe, erst bläser und dann trommler! dem schlagwerk wird schon gesagt was sie spielen sollen, aber wenn einer nen besseren rhytmus einbring wird der auch gespielt!!

-----------------------
Der mit dem Horn

Beiträge: 23 | Mitglied seit: Juli 2003 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 13. April 2004 07:53 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN
wir hätten eigentlich gerne disziplinierte proben. also kein unnötiges gequassle oder rumgeholze oder umhergetröte zwischendurch. aber leider gibt es bei uns einige unverbesserliche, die's einfach nicht lassen können. drum schallts halt von vorne regelmässig etwas lauter und energischer zurück.

neue stücke werden zuerst in registerproben eingeübt. wenn der schlag-scheff das neue stück schon kennt, weil er's selber arrangiert hat, kann er mit dem schlagzeug bereits den rhythmus dazu proben, ansonsten probt der schlag während den spezialproben die strassenrhythmen. wenn die bläser das neue stück dann einigermassen im griff haben, wird's in gesamtproben geübt und die trommler suchen den passenden beat dazu.

unsere methode halte ich aber ehrlich gesgagt für nicht ganz optimal. mein favorit für die probenarbeit wäre das proben von neuen liedern im vorfeld mit einer kleinen truppe bestehend aus min. 2 bis 3 bläser pro register, ein schlagzeug, eine pauke, fertig. ist wesentlich effizienter.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 13. April 2004 09:19 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich hab mir heuer für die Probenarbeit folgendes einfallen lassen.

Wenn ich ein Stück arrangiert habe, treffe ich mich mit den jeweiligen Registerführern (sind alles musikanten) und wir spielen das Stück gemeinsam Durch. Das funktioniert ziemlich rasch, da ja alle von denen Noten lesen können.

Danach wird in Registerproben Das Stück von jedem Register separat einstudiert. Wenn dies dann einigermassen funktioniert wird dann zuerst eine gemeinsame Bläserprobe gemacht und danach spielt die gesamte Guggamusik das jeweilige Stück.

Hoffe, dass sich diese von mir ausgedachte Probenarbeit ausbezahlt und wir die Stücke noch effizienter und schneller drauf haben werden. Werde Euch auf dem Laufenden halten.

Die Probendisziplin ist bei uns ansonsten o.K. muss ich sagen. :troet:

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
rolfi
Ganz neu hier
*
ID # 783


  Erstellt am 13. April 2004 16:20 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Und meinst ihr das man eine Registerprobe machen sollte??
Weil wir haben das bis jetzt noch nicht gemacht!!!???

Und noch ne frage: wie läuft das bei euch eigendlich ab. Hat jeder seine Position auf der Bühne wo jeder steht oder nicht?

Beiträge: 9 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: gespeichert
guggemeitschi
Kennt sich schon aus
**
ID # 741


  Erstellt am 15. April 2004 15:34 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
bei uns geht das so ab:

Anfangs Dezember wird ein Probeweekend durchgeführt, wo jeweils 4-5 neue Stücke ins Repertoire aufgenommen werden! Die Bläser üben für sich, alle ab Noten (Da wir alles ziemlich ausgebildete Musiker sind) und die Drummer üben ihren Part! Haben wir das Gefühl, wir habens drauf, steht ne Gesamtprobe an!

Richtig wöchentlich zu Proben, fangen wir erst Mitte Januar an! das heisst, wir haben etwa 4 Proben, bis es wieder ernst gilt, und die Saison vor der Türe steht! Am sonsten unterm Jahr verlassen wir uns auf die jeweilige "eigenverantwortung" jedes Bläsers, und hoffen, dass er im Dezemeber sein Instrument mehr oder weniger im Griff hat! Also keine grossen sommerproben, ausser ein Fest, oder ne spontane aktion steht an!

-----------------------

guggemeitschi
www.fidelia.ch

Fasnacht never dies

Beiträge: 52 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Fuchtler
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 513


  Erstellt am 15. April 2004 17:03 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wir proben auch die neuen Stücke erst in den einzelnen Registern kurz durch, dass jeder mal weiß, wie der Ablauf sein soll. Da wir auch einige aktive Musiker haben geht das rel. schnell. Dann gehts zusammen, das ganze Gebläse, und die Schlafzeuger hören erst mal zu.
Meistens kommen dann erst mal viele Vorschläge vom Schlafzeug und so bauen wir dann das ganze auf.
(so wars bisher)
In Zukunft werde ich mir auch erst mal einige wenige aus den einzelnen Registern schnappen, um unnötige Diskussionen in den Proben zu vermeiden. So ergibt sich schon vorab ein ganz gutes Meinungsbild und evtl. Fahler werden im kleinen Kreis erkannt.

Anfangen zu proben tun wir Anfang Oktober, einmal die Woche. So bekommen die reinen Laien auch nen Ansatz zusammen.

Grundsätzlich finde Registerproben absolut klasse. das wird bei uns auch eigenverantwortlich außerhalb der Proben gemacht. So mag ich das *grins* :)

Gruß vom Fuchtler

-----------------------
"Die roten halten, was die blonden versprechen"

www.ohrwuermer-fischbach.de

Beiträge: 500 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 504


  Erstellt am 16. April 2004 20:28 (#10)  |  Zitat Zitat
Proben erst ab Oktober oder Januar? Mannomann - und nach 5 mal zusammen spielen können das alle - selbst die Laien??? Respekt, kann ich ja garnich glauben *grins*

Also bei uns ging das net - allein bis wir die Sachen auswendig können dauert das schon seine Zeit und bis jeder weiss wo er genau einsetzten muss.
Jeden daheim üben zu lassen geht ja auch nicht, unsere Nachbarn würden sich schön beschweren ;)).
Wir proben schon ab März das ganze Jahr durch. Die ersten 3 Monate BLäser und Schläger noch teilweise getrennt, jedoch mindestens immer eine Stunde Gesamtprobe.

Zur Bühnenaufstellung: Wir entschliessen uns meist ziemlich kurzfristig vor der Kampagen wie, ob und wann wir uns wo bewegen ;).

IP-Adresse: gespeichert
Tozzel
Ganz neu hier
*
ID # 157



-173-175-099
  Erstellt am 19. April 2004 20:02 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Servusle !!! Also bei uns is es so das wir das ganze Jahr über üben. Naja...ausser in der Zait in der 80% im Urlaub sind, oder an Feiertagen halt. Unsere Trompeten üben sogar zweimal die Woche...aber wenn wir üben, dann muss es Spass machen ! :-) Grüssle Tobi ( Kocher-Fetza Aalen )

Beiträge: 9 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
rolfi
Ganz neu hier
*
ID # 783


  Erstellt am 20. April 2004 16:26 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo zusammen,

das ganze Jahr durch üben wir auch. Nur nicht in den Sommerferien. Wir haben bis jetzt nur 1 mal in der Woche Probe. Überlegen aber ob es sich Lohnt eine Registerprobe einzubauen. Leider haben bei uns viele nur 1mal in der Woche Zeit (Freitags).

Bis bald

Beiträge: 9 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: gespeichert
LuBe
Stammgugger
**
ID # 463



-231-459-848
  Erstellt am 20. April 2004 17:33 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
also wir proben nur von oktober bis zu der woche vor dem schotzigendonnerstag, und das immer nru einmal in der woche (donnerstags)
mit den neuen stücken handhaben wir das so, das der diri 1-2 mal vorspielt, und dann alle nach der melodie nachspielen,da sie kleine notenblätter bekommen,ist das kein probelem, wir schläger denken uns dann ne passenden rhythmuss aus,sind aber für tipps von den bläsern immer offen

gruß
LuBe :chuchi:

-----------------------
Helden Leben lange, doch Legenden Sterben nie !!!!

www.gugge-hoi.de

Beiträge: 189 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Andreas
Lernt noch alles kennen
*
ID # 377


  Erstellt am 21. April 2004 07:25 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo,

wir proben regelmäsig einmal die Woche am Montag, außer in den Ferien, da unser Probenraum geschlossen ist.
Zusätzlich Proben alle 2 Wochen, das Schlagwerk und die Bläser abwechselnd, mit einem Profi Musiker neue Lieder, welche dann an den Regel Proben vertieft werden.

ciao

Beiträge: 18 | Mitglied seit: Juli 2003 | IP-Adresse: gespeichert
rolfi
Ganz neu hier
*
ID # 783


  Erstellt am 21. April 2004 16:11 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Das mit den Registerführern kann man doch auch nur machen wenn man gute Spieler hat oder nicht??? Wen einer bei der Registerprobe z.b. beim Schlagwerk der verantwortliche ist muss er ja ahnung haben oder nicht?? Wie kann mein den eine Registerprobe einführen wenn wir viele Anfänger sind??? Z.b. am Schlagwerk haben wir keinen erfahrenen der die Registerprobe für das Schlagwerk leiten könnte!?

Grüße

Beiträge: 9 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Guggemaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 152



-172-232-283
  Erstellt am 21. April 2004 16:26 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo!
Wundert mich, dass viele nur 1 Mal in der Woche proben... Wir haben z.B. bis vor kurzem 3 Mal in der Woche geübt! Jetzt sind es momentan nur 2 Mal! und zwar Mittwochs und Freitags! Aber wenns nach mir gehen würde, könnten wir ruhig jeden Tag ne Probe von einer Stunde machen! Das ist besser wie 2 oder 3 Mal für jeweils 2 Stunden... :)

-----------------------
[blink]Gruß, Michael[/blink]

Schickt mir eine PM

[shadow]Du darst die Guggenmusik nicht einfach nur leben! Du musst sie fühlen![/shadow]

Beiträge: 823 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Mutz
Stammgugger
**
ID # 585


  Erstellt am 21. April 2004 21:13 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Michael
Dein Enthusiasmus in allen Ehren, aber hast Du auch daran gedacht, dass es Guggen gibt, die für ihren Proberaum zahlen müssen?
Wir dürfen zwar unsere Mehrzweckhalle nutzen,bekommen die aber stundenweise berechnet.Inzwischen proben wir offiziell nur noch einmal pro Woche, schieben aber immer häufiger spontane Bläserproben ein, sobald wir eine räumliche Ausweichmöglichkeit haben.Vor allem die Bläser haben die Umstellung auf nur eine wöchentliche Probe eben doch gemerkt.

Grüßle Mutz

Beiträge: 196 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Guggemaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 152



-172-232-283
  Erstellt am 21. April 2004 22:11 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ja, da hast du Recht! Da wir aber für unseren Proberaum kaum was zahlen müssen, haben wir dieses Problem nicht... :) Wir müssen nur einen geringen Jahresbeitrag für den Raum zahlen und das wars... Find ich echt spitze von unserer Stadt... :cool1:

-----------------------
[blink]Gruß, Michael[/blink]

Schickt mir eine PM

[shadow]Du darst die Guggenmusik nicht einfach nur leben! Du musst sie fühlen![/shadow]

Beiträge: 823 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 22. April 2004 07:54 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN
wow, zweimal, dreimal probe die woche und das durch das ganze jahr? da muss ich sagen, das finde ich doch reichlich übertrieben.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Guggedeifel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 375


  Erstellt am 22. April 2004 08:23 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@knalltüte

Und wie oft hast Du Probe?

Ich finde jetzt zweimal die Woche zu Proben nicht unbedingt übertrieben. Allerdings mehr wollte bzw. könnte ich auch zeitlich gar nicht.

-----------------------







Beiträge: 771 | Mitglied seit: Juli 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts