Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Wie schützt Ihr Eure Hände ?
LuBe
Stammgugger
**
ID # 463



-231-459-848
  Erstellt am 03. Juni 2004 12:12 (#21)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@mike

ich spiele mit fahrradhandschuhen,die auf der handfläche kleine noppen haben,dann hast du immer noch das gefühl in den fingere, was ja wichtig ist für einen guten drummer, und der stick rutscht dir nicht weg,wegen dem schweis!!! (noppen verhindern das!!!!) und an den gelenken tape ich manchmal ab, aber nur wenn sie schon total am arsch sind, und ich sonnst beim nächsten auftritt nicht mehr spielen könnte!!!

also dann
grüßle
LuBe :chuchi:

-----------------------
Helden Leben lange, doch Legenden Sterben nie !!!!

www.gugge-hoi.de

Beiträge: 189 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
bluebohne
Lernt noch alles kennen
*
ID # 770



-322-026-066
  Erstellt am 03. Juni 2004 15:07 (#22)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich tape meine Finger mit Handelsüblichen Pflaster, die schützen mich gleichzeitig vor scharfen Kanten und haben durch die Polsterung einen angenehmen Nebeneffekt zum Schutz vor Blasen und die Sticks rutschen nicht aus den Händen wie wenn man mit Hanschuhen spielt. Ansonsten ist es am besten wenn man die Kanten die einem beim spielen im Weg sind mit Schaumstoff abklebt damit das Verletzungsrisiko nicht mehr so hoch ist.

bluebohne

-----------------------
www.gaessle-baetscher.de

Beiträge: 19 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Maegges
Stammgugger
**
ID # 568



-338-219-310
  Erstellt am 03. Juni 2004 18:48 (#23)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Unsere Drummer schwören auf "Leukotape"! Ist etwas teuer, aber stabil, atmungsaktiv und man kann es abreissen - d. h. man braucht keine Schere. Gibbet inner Apotheke, steht gleich neben dem Schwangerschaftstest...!

-----------------------
Vergessen musst, was früher Du gelernt! (Yoda)

www.gassamoeggis-albstadt.de

Beiträge: 278 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 03. Juni 2004 19:21 (#24)  |  Zitat Zitat   PN PN
Also drängt sich hier der Umkehrschluss auf, sollte man einen Schwangerschaftstest suchen, gleich bei Leukotape schauen sollte ;) *megadoppelgrins*

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Daniel
Guggenworld Power User
Guggenworld Logo Creator
***
ID # 92


  Erstellt am 04. Juni 2004 15:38 (#25)  |  Zitat Zitat   PN PN
Nur zur Info:

Wer Handschuhe suchen sollte: Musik-Produktiv
Die haben ne relativ große Auswahl...

Beiträge: 413 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Albgoischd
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 539


  Erstellt am 04. Juni 2004 21:44 (#26)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
alsobei mir war das so:

am anfang gab`s erstmal ein schönes rotes(autsch) snare-fell.
dann kam das tape,hm war schon besser aber meistens hab ich`s zuhause vergessen
:(
danach hab ich mir drummer handschuhe zugelegt,naja entweder meine pranken waren zu groß oder die teile zu klein :D
und nun,seit etwa 2 jahren klappt`s komischerweise ohne jeglichen schutz und ohne weitere verletzungen.
:cool1:

und keiner weiss warum fg

grüßle micha

-----------------------
------------------------------------------------
Übrigens,...von hinten BASS`ts besser !!!

Beiträge: 846 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Missy
Ganz neu hier
*
ID # 856


  Erstellt am 05. Juni 2004 18:37 (#27)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
so, das ist wieder typisch mann...

immer so veweichlicht :D

Also ich hab noch nie irgendwelche hilfsmittel wie tapes odr handschuhe gebraucht, jedoch trägt selbst unser pauker alte fahrradhandschuhe wegen den regelmäßigen blasen an den fingern...
gibt es überhaupt sowas wie ein "allerheilsmittel" ??

grüße

-----------------------
Jazzy
Guggemusik Murrfezzer

Beiträge: 6 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
drumfreak
Ganz neu hier
*
ID # 876


  Erstellt am 18. Juni 2004 00:00 (#28)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Okay, dann gebe ich auc mal meinen Senf dazu:

Ein Allerheilmittel gibt's wohl nicht (aber viele mögliche Gegenmaßnahmen).

Was sind die Ursachen für Blasen/blutige Hände?

1. fehlende Treffsicherheit - da hilft nur Üben. Ich gebe zu, dass ich es noch nie geschafft habe, mit der Hand auf den Spannreifen zu schlagen; so ein Stock ist doch eigentlich lang genug, wenn man bei einer 14" Snare die Mitte anspielt. Falls ihr Toms spielt, dann hilft oft eine tiefere Einstellung. Ich stelle immer wieder fest, dass viele Leute ihre Trommeln viel zu hoch einstellen und sich dann die Stöcke (u.U. auch Hände) "zerfräsen". Dies habe ich auch oft bei unseren Landsknecht-Trommlern festgestellt.
Also - Trommeln tiefer (oder größerer Winkel) schont Stöcke und Hände.

2. falsche Technik - is halt einfach so. Wenn ihr zu verkrampft spielt, dann gibts schneller Blasen; gilt auch für Bassdrumspieler. Da hilft nur üben üben üben...
Mit der Zeit bekommt man auch ein wenig Hornhaut an den "Problemstellen"; da hilft aber nur regelmäßiges Training. Es nützt nichts, wenn ihr nur einmal in der Woche in der Probe die Stöcke zur Hand nehmt.

3. Schweiß - hier helfen Stöcke, die nicht lackiert sind (z.B. Promark), die eine Kunststoffeinlage haben (Pro Orca), Stocktape, Gorilla Snot (Haftsubstanz für Drumsticks- Google benutzen) oder eben Handschuhe:
-Drummerhandschuhe von Zildjian, Meinl, Ahead o.ä.
-einfache Fahrradhandschuhe (recht günstig); ich habe welche gekauft mit Handinnenfläche aus Leder, es gibt aber auch welche mit Gumminoppen in der Handinnenfläche
-Lederhandschuhe (wir haben unsere aus dem Reitbedarf) - diese sind auch gut wenn man mit Landsknechttrommel-Stöcken (Kunststoffschaft) spielt. Man sollte allerdings daraus achten, dass diese Handschuhe nicht zu klein gekauft werden.
Netter Nebeneffekt: Ich habe an einem sehr kalten Tag schon einmal dünne Fahrradhandschuhe unter die Lederhandschuhe angezogen.
-Baumwollhandschuhe mit Gumminoppen in der Handinnenfläche; wir brauchten unbedingt einmal für unsere Trommler weisse etwas wärmere Handschuhe und haben dann welche im Industriebedarf aufgetrieben

4. Pflaster, Tape usw.; das würde ich erst benutzen, wenn es schon zu spät ist und ihr schon Blasen oder Verletzungen habt. Meine Kollegen mußten immer erst 10 Minuten lang vor dem Auftritt ihre Hände "abkleben"; mittlerweile sind einige auf Handschuhe umgestiegen, da die Prozedur doch recht aufwendig ist.

An die Bassdrumspieler: Achtet darauf, dass ihr nicht unbedingt Schlegel kauft mit einem sehr kurzen Schaft und einem sehr dicken Schlegelkopf. Wenn es schon ein dicker Schlegelkopf sein muss, dann sollte der Schaft auch etwas länger sein - es spielt sich viel entspannter. Man hat außerem einen längeren Hebelarm wenn man locker aus dem Handgelenk heraus spielt. Das ist allerdings meine persönliche Erfahrung - muss bei euch nicht genauso sein.
Probiert's aus.

Übrigens habe ich auch Kollegen, die mittlerweile ebenfalls ohne jeglichen Handschutz spielen (üben, üben, üben).

Die o.g. Tipps gelten selbstverständlich für Personen beiderlei Geschlechts :D

Ich wünsche allen viel Spaß beim Üben

Drum on

Drumfreak

-----------------------
-- Wer mit seinem Denken Grenzen überschreitet wird etwas bewegen --

Beiträge: 4 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Bibbi
Kennt sich schon aus
**
ID # 120


  Erstellt am 26. Juni 2004 10:36 (#29)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Leute,
als ich mit der Trommelei angefangen habe, hatte ich auch den Tip mit dem Tape bekommen.
Habe aber keine gute Erfahrung damit gemacht weil ich mir immer wie eine aufgeplatzte Mumie vorgekommen bin. Auch bei der Nahrungsaufnahme waren die Streifen ständig im Weg.
Dann dachte ich, der Weg des "Prolltrommlers" sei der richtige. Also Tape Weg, und auf dem rohen Fleisch gespielt. Aber das sogenannte Stikgefühl ging mit jedem Fetzten Fleisch der davon flog, einwenig mehr verloren.
Ich spiele jetzt seit fast 10 Jahren nur noch mit Handschuhen und habe seither nie wieder Blasen gehabt, oder musste mich bei Auftritten für das Ziellose verstreuen von DNA fähigem Material bei den umstehenden Zuschauern entschuldigen.
Das Spielgefühl erhöt sich meiner Meinung sogar noch mit Handschuhen, und das ganze wird perfekt wenn die Stiks mit Tennisschlägertape überzogen sind.
Mein Tip: Einfach mal probieren!

Beiträge: 116 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 08. Juli 2004 09:07 (#30)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Also ich brauche nur Tape, aber auch nicht in übermässigen Mengen.
An den "Schwachstellen" meiner Finger hat sich im Laufe der Zeit eine kleine Hornhautschicht gebildet... :D brauche daher fast kein Tape mehr...

Ist natürlich auch eine Frage der Technick, wie man spielt...

Ich persönlich habe es auch einmal mit Schlagzeughandschuhen versucht, habe sie aber nach ein, zwei Proben wieder weggeschmissen...

Jedem das seine... :cool1:

@bibbi
Du wickelst Tape um deine Sticks...??? Die werden dann doch brutal schwer...??? :confused:[edit]

[ Beitrag am 08. Juli 2004 10:09 bearbeitet von Zappel ][/edit]

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Trumpet
Lernt noch alles kennen
*
ID # 636


  Erstellt am 08. Juli 2004 13:07 (#31)  |  Zitat Zitat   PN PN
Ein guter Schlagzeuger verletzt sich seine Hände beim spielen nicht. Er hat im Normalfall so eine Stockhaltung dass ihm nichts passiert. Er kann Stundenlang spielen ohne auch nur eine Blase oder ähnliches zu bekommen.

Beiträge: 12 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 08. Juli 2004 13:18 (#32)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
Ein guter Schlagzeuger verletzt sich seine Hände beim spielen nicht.


eben, ein guter ... :D

aber man kann die hornhautbildung auch ausserhalb der fasnacht durch egoistische sexpraktiken fördern ... :D :D

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 08. Juli 2004 21:30 (#33)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
nAbend ,
ich glaub jeder muß da selber durch und seine Erfahrungen sammeln.Ob mann mit Tape oder Handschuhen oder wie Hartgesottene ohne alledem spielen, wird sich herausstellen wenn man ein paar Kampagnen gespielt hat.Meine große Tochter schwört Tape ,die mittlere auf Drummer -Handschuhe aus dem Musikgeschäft!Manche spielen auch sooft, bis sie genügend Hornhaut haben!
Grüßle PossaXguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 09. Juli 2004 07:05 (#34)  |  Zitat Zitat   PN PN
Jetzt stellt sich mir doch die Frage, ob die Blasen oder die Verletzungen davon kommen, dass man zu verkrampft spielt?

Ich versuche immer locker zu bleiben und die Sticks nicht zu krampfhaft zu umklammern. Gut, wenn man etwas schwitzige Hände hat, kann das schon mal ins Auge gehen (also demjenigen der vor Dir steht, oder sitzt *grins*), aber ansonsten, hatte ich da noch nie Probleme. Bei mir hat sich auch noch keine Hornschicht gebildet (obwohl ich dazu neige, gleich eine zu bekommen).

Vielleicht habe ich aber bisher auch nur Glück gehabt. Wer weis das schon, ist aber auch egal. Wer mit Tape, Handschuhen o. ä. spielt glücklich ist, der soll dabei bleiben und die anderen sollten das aktzeptieren.

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 09. Juli 2004 07:13 (#35)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@säckl
Nein, würde ich nicht sagen! Klar spielt man nicht "gleich gut", wenn man Blasen an den Fingern hat, aber dass man wegen ihnen verkrampft spielt, denke ich nicht...!

Wenn du kalte Handgelenke hast, dann verkrampfst du dich am ehersten...z.b. in der kälte vor der halle warte und dann mit voll Gas in die 40°C heisse Halle einlaufen und losdrumen...dann habe ich am meisten Probleme, aber für das trage ich Handgelenkwärmer...

Wie oft spielst du pro Tag, Woche...???
Je nach dem, wie oft du spielst, oder eben wie wenig du spielst, kann sich gar keine Hornschicht bilden... ;)

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Mike7
Ist öfters hier
**
ID # 1103


  Erstellt am 08. Januar 2005 10:29 (#36)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Also ich finde wer seine Finger einpacken muss der hat am Drumset nichts zu suchen ausgenommen Frauen. Einfach spielen egal ob Blut an den Fingern oder halt ein Paar Blasen immer weiter spielen irgendwann geht das Vorbei. :)

Beiträge: 35 | Mitglied seit: Januar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
LuBe
Stammgugger
**
ID # 463



-231-459-848
  Erstellt am 08. Januar 2005 12:53 (#37)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@mike7

also wenn du noch nie mit blasen getrommelt hast, dann wünsch ich dir mal 4 stück jeweils am zeigefinger und am daumen,und damit spielst du mal nen umzug oder nen auftritt lang!!!!
dann verstehst du warum wir unsere finger abtapen!!!!!!

grüßle
LuBe:chuchi:

-----------------------
Helden Leben lange, doch Legenden Sterben nie !!!!

www.gugge-hoi.de

Beiträge: 189 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Mike7
Ist öfters hier
**
ID # 1103


  Erstellt am 08. Januar 2005 17:42 (#38)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ich hatte am Anfang immer Blasen habe einfach immer weiter gespielt irgendwan hats aufgehört unsere Frauen tragen handschuhe. (dann behalten sie ihre hübschen Hände "ggg" :D :cool1:

Beiträge: 35 | Mitglied seit: Januar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Schrottler
Stammgugger
**
ID # 243


  Erstellt am 08. Januar 2005 18:32 (#39)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Ich dachte auch, mit Handschuhen ist das Problem beseitigt. Also Phase 1 anlaufen lassen und Fahrradhandschuhe besorgt. Aber ich hatte in den Dingern nie ein richtiges Gefühl. Also ging ich zu Phase 2 über. Ich tapte mit Leucoplast die Fingerchen. Das hat eigentlich gut geholfen. Mittlerweile habe ich am Zeigefinger und Daumen eine Hornhautschicht.
Und ich sah, das es gut war.

Greeting
Nobby

keep on guggin´
:chuchi:

-----------------------
[align=center][/align]

[align=center]klick here --->>>[blink]N O D E S C H R O T T L E R . D E[/blink][/align]<<<---klick here


[align=center]OFT KOPIERT, NIE ERREICHT, NODESCHROTTLER[/align]

[align=center] [/align]

Beiträge: 231 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 1178


  Erstellt am 19. Februar 2005 00:04 (#40)  |  Zitat Zitat
ich hatte ein paar handschuhe in der ersten saison durch und jetzt mnach ich gar nix mehr wenn sie bluten mit schnaps von innen desinfiziren und dann weiter spieln!!

IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts