Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Sommerpause - dieses Jahr bei EUCH ein Thema ?
yehudi
Kennt sich schon aus
**
ID # 764


  Erstellt am 02. Juli 2004 22:34 (#61)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@maik

Ob das ganze Jahr durchgeprobt wird oder nicht, liegt auch an der Struktur des Vereins. Sobald man Familienväter, Muttis, Selbständige, sich Weiterbildende im Verein hat, lässt sich dies zeitlich oft gar nicht mehr unter einen Hut bringen. Ich wende mit meinen div Ämtern im Verein bereits jetzt ca 60 Abende oder Tage auf, und wäre nicht bereit, noch mehr Zeit aufzuwenden.
Mir reichts mit Proben und Spielen jeweils von Oktober bis Aschermittwoch. Wir pflegen in der Probenlosen Zeit nur die kameradschaftliche Seite, das läuft alles auf freiwilliger Basis.

Guuggenmusig ist für mich ein wichtiger Teil meines Lebens, aber nicht der Mittelpunkt sondern nur Hobby

-----------------------
Wer mehr als zwei Töne hintereinander richtig spielt ist ein Verräter und hat geübt.

Beiträge: 50 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 03. Juli 2004 07:34 (#62)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
hallo @all

vielen grundprinzipien zum trotz, muss ich ganz einfach mal was loswerden.

ob mit oder ohne noten,
ob proben zwischen den zeiten,
ob sommerauftritte oder nicht,
gugge nur in die fasnetszeit,
kostüm oder nicht kostüm bei guggentreffen,
oder was auch immer......

ich kann mir absolut nicht vorstellen,das es ein harmonisches zusammenspiel(musikalisch und auch menschlich) gibt,wenn man sich lange nicht gesehen hat.und dann aufeinmal wenns die zeit kommt,irgendwelche gemeinsamkeit verkrampft aus dem boden stampft.
d.h.:ein paar neue liedele einstudieren und dann in die kampagne,hossa,egal wie!
für mich ist es wichtig, dass man auch über das jahr was miteinander zu tun hat.da gehört auch proben dazu.

kameradschaft und freundschaft kann man nicht überall erwarten,aber eins weiss ich genau:ich gehe in jede probe voller erwartung und freude!weil ich dort menschen antreffe,die die gleiche sprache sprechen wie ich.

um die frage zu beantworten SOMMERPAUSE ODER NICHT
ich sage ja,weil man wirklich mal seine ruhe braucht,aber:
wenns es interessierte leute gibt,die sich mal nur wegen dem spass treffen und zusammen guggen.warum nicht?

mir kann ausserdem keiner erzählen,das sogenannte top-guggen nur mal eben an einem wochende die highlights aus den charts einstudiert.

habe fertig!

gruss trompit

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 03. Juli 2004 09:13 (#63)  |  Zitat Zitat   PN PN
Es ist doch wieder mal witzig, welche Vorstellungen es von den legendären sogenanten Topguggen gibt. Da liest man Sachen wie 3-4 mal in der Woche Probe und ist wirklich der Meinung die Leute haben nicht anderes zu tun wie Guggenmusik.
Fact ist einfach: Das alle "Topguggen" wie sie hier so gerne genannt werden, eine Pause von mehreren Monaten machen und meißt erst ab Oktober/ November mit der Probenaktivität beginnen. Viele von Ihnen proben dann höchsten 1 bis 2 mal die Woche. Jetzt kommen wieder die Sprüche von Profimusikern oder so ein Quatsch. Hier sind auch überwiegend Laien am Werk, die aber eventuell durch bessere Probenstrukturen weiter kommen.

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 04. Juli 2004 08:58 (#64)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Laie ? Anfänger ?
Hallo Jägermeister ,da bin ich wohl anderer Meinung .Ich kann wohl von mir behaupten so ziemlich alle (bzw.die allermeisten )Topguggen in der Szene schon mal gehört zu haben.Sicherlich hat es auch in diesen Gruppen Laien in allen Registern.Der Großteil allerdings setzt sich bei diesen Gruppen mit sicherheit nicht aus Laien zusammen.Ich mach nun 25 Jahre Musik und möchte behaupten das einer der vor ein paar Jahren angefangen hat ein Instrument zu lernen wohl selten auf mein Niveau kommen wird .Schon gar nicht wenn er 2 Monate vor der Fasnet mal kurz das Instrument auspackt .Außerdem möchte ich behaupten es raushören (ansehen )zu können ob einer sein Instrument gelernt hat oder nicht .Ein absoluter Laie und Anfänger am Schlagzeug wird nie die Leichtigkeit und Schnelligkeit eines gelernten Schlagzeugers intus bekommen.Auch kann ich mir nicht vorstellen das ein Laie nach dem fünften anspruchsvollen Musikstück noch über 4 bis fünf Takte mal das obere C spielt.
Es würde da nur zwei Ausnahmen geben :Entweder proben diese "LAIEN " täglich Stunden zu hause ,oder es sind Leute die das von der Natur geschenkt bekommen haben .
Vor beiden Alternativen ziehe ich meinen Hut und verbeuge mich . Für mich ist ein Musiker kein Laie wenn er schon x Jahre im Musikverein gespielt hat .

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
NEMO
Stammgugger
**
ID # 339



-178-861-220
  Erstellt am 04. Juli 2004 10:15 (#65)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Wie kann man eigentlich so vom Thema abschweifen? :confused:

Es müssen nur 2-3 gute Registerkollegen da sein und die blasen die "Laien" weg. Ich glaube nicht, dass in den sogenannten TOP-GUGGEN nur Profis sind. :)

-----------------------
Wegen Studium gerade auf Umwegen!

Beiträge: 209 | Mitglied seit: Mai 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Bibbi
Kennt sich schon aus
**
ID # 120


  Erstellt am 04. Juli 2004 11:41 (#66)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Guggenmusik von 11.11. - Aschermittwoch!!
Und fertig!!
Hab ich aber schon öfters gesagt.
Interessant auch wohin das Thema nach 3 Seiten Einträgen abschweift.

Beiträge: 116 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 04. Juli 2004 12:00 (#67)  |  Zitat Zitat   PN PN
Oha, :crazy: Pleitegeier scheint ein echter Szenekenner zu sein und ein Halbprofi dem Keiner so schnell was vormacht, was?
Also bleibt bei der Ansicht, dass alle "Topguggen" nur gelernte Musiker aufnehmen die unter anderem vor Aufnahme zum Vorspiel antreten müssen. Es ist auch weiterhin so, dass dann min. 2mal wöchentlich das ganze Jahr geprobt wird und jede Schwobäguggä die mal was werden möchte, sollte sich auch daran halten!

Nur so als kleine Anmerkung und nicht wirklich persönlich gemeint: Es bedeutet nicht immer unbedingt wenn man etwas bereits lange macht, dass man auch wirklich etwas davon versteht.

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 04. Juli 2004 16:38 (#68)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@ jägermeister
sorry habe absoluten Schwachsinn geschrieben .Wird nie wieder vorkommen.Du hast natürlich in allen Punkten vollkommen recht .Mögest Du vom Papst seelig gesprochen werden :cool1:

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Guggemaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 152



-172-232-283
  Erstellt am 04. Juli 2004 18:50 (#69)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ Jägermeister:
Ich denke nach 25 Jahren Musik kann man sich schon von jemandem was sagen lassen! Auch wenn man immer nur das minimalste an Informationen auffasst, was ich nicht glaube, hat man nach so einer langen Zeit doch schon durchaus Erfahrungen gesammelt! Also ich denke das kannst du ihm nicht anschwärzen!

Und jetzt mal wíeder zurück zum Thema:
Wir machen keine Sommerpause... Bei uns wird das ganze Jahr durchgespielt, bis auf 4 Wochen in der Ferienzeit, da dann sowieso keiner da ist! Gespielt wird im Sommer auf kleinen Geburtstagen, oder kleinen Festen! Guggetreffen sind so gut wie nie im Sommer, sondern immer gegen Ende vom Jahr!

Vielleicht kann man das Thema jetzt so weiter führen! Ansonsten könnt ihr ja einen anderen Thread aufmachen... ;)

-----------------------
[blink]Gruß, Michael[/blink]

Schickt mir eine PM

[shadow]Du darst die Guggenmusik nicht einfach nur leben! Du musst sie fühlen![/shadow]

Beiträge: 823 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 05. Juli 2004 00:25 (#70)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
Sicherlich hat es auch in diesen Gruppen Laien in allen Registern.Der Großteil allerdings setzt sich bei diesen Gruppen mit sicherheit nicht aus Laien zusammen.


tschuldige mal, pleitegeier. das ist einfach absoluter schwachsinn den du hier schreibst. leute aus musikvereinen bilden die grosse minderheit in den guggen - und das ist auch bei den topguggen nicht anders!! mit deiner weisheit scheint es nicht so weit her zu sein, trotz deinen 25 jahren musik.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Kirki
Kennt sich schon aus
**
ID # 775


  Erstellt am 05. Juli 2004 07:08 (#71)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Sommerpause muss schon sein.
Aber ich hör auf Sommerfesten auch mal gerne eine Gugge.
@ Knalltüte
ich denke Pleitegeier hat schon recht, dass in vielen Guggen Leute mitspielen, welche früher mal in einem Musikverein gespielt haben und somit sind es halt keine Laien mehr.

Beiträge: 91 | Mitglied seit: April 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 05. Juli 2004 07:43 (#72)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
ich denke Pleitegeier hat schon recht, dass in vielen Guggen Leute mitspielen, welche früher mal in einem Musikverein gespielt haben und somit sind es halt keine Laien mehr.


das gibts wahrscheindlich in jeder gugge. aber solche leute sind die minderheit. von 10 trompeten vielleicht einer oder zwei, wenn überhaupt. hört doch endlich damit auf, solch zeug zu behaupten ... ausser natürlich, ihr sprecht nur von deutschen guggen, dann nehme ich alles wieder zurück.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Guggedeifel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 375


  Erstellt am 05. Juli 2004 08:10 (#73)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich denke hier geht es schon längst nicht mehr um das eigentliche Thema "Durchspielen ja oder nein". Zu diesem Thema habe ich ja schon meinen Kommentar geschrieben.

Übrigens: Ich war am Wochenende (Samstag und Sonntag) auf einem Guggemusik Sommerfest, es haben 18 Guggemusiken gespielt, das grosse Festzelt und der Festplatz waren rappelvoll, PARTY PUR, SUPER STIMMUNG, und auch jede menge nicht Gugger, und alle waren super gut drauf.

D.h. für mich: Lasst doch jedem seinen Spaß, ob in der Kampagne, im Sommer, oder durchgehend das ganze Jahr!

-----------------------







Beiträge: 771 | Mitglied seit: Juli 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 05. Juli 2004 10:06 (#74)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
betreff guggerfreie zeit: in der innerschweiz ist es so, dass sich die anlässe in der zeit von 6. januar (drei könige) bis aschermittwoch bewegen. eigentliche guggenfeste, fasnachtseröffnungen, maskenbälle etc. finden zu 99 prozent in dieser vorfasnachtszeit statt, da es sich dann bei der fasnacht (schmutziger donnerstag, güdismontag und güdisdienstag) an sich, um die strassenfasnacht handelt.
mittlerweilen finden jedoch um den 11.11. herum auch schon einige hauptsächlich von guggen organisierte anlässe statt. man versucht halt geld zu erwirtschaften und der konkurrenzkampf mit anderen zeitgleich durchgeführten feiern ist auch nicht so gross, wie in der vorfasnachtszeit. deswegen sind diese partys wohl auch nicht mehr wegzustreichen.
trotzdem sollte man es nicht zu sehr überstrapazieren, jedenfalls sicher nicht in der schweiz. vielleicht mag dies in deutschland ja noch ein wenig anders sein, aber passt auf, fasnacht und die dazugehörige guggenmusig ist nun mal keine ganz jahresveranstaltung!

betreff probefreie zeit: ich würde es schade finden, wenn wir uns nur zum musizieren treffen könnten. für uns stellt diese zeit jedenfalls kein hindernis dar sich nicht zu sehen, ob jetzt zum grillieren, baden, motorradausflüge, zelten, konzerte, open airs, partys, fussballspielen oder einfach nur zum gemütlichen beisammen sein.
dazu klappt es auch bestens wenn man "nur" von oktober bis zur fasnacht probt, auch nicht 3-4 mal wöchentlich, 80-90 prozent laien hat und es doch jedes jahr wieder auf vier bis fünf neue stücke bringt - erstaunlich!

nun noch schnell zu pleitegeier. mit 25 jahren gugge-erfahrung müsste man eigentlich von dir eine objektivere beurteilung der guggenszene und der sogenannten topguggen erwarten können. mich würde es ja interessieren, woher du dieses wissen hast. versuche es doch lieber noch mal mit deiner vermutung der ausnahme 1!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
rumpler
Kennt sich schon aus
**
ID # 827


  Erstellt am 05. Juli 2004 10:36 (#75)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
In unser Gugge werden die Proben von Ende September bis Anfang Januar durchgeführt (1. Probe je Woche). Auftritte werden nur zwischen Drei König und Aschermittwoch bzw. Alt-Fasnachtssontag wahrgenommen.

Ausnahmen werden eigentlich nur für Hochzeiten und Geburtstage von Vereinsmitgliedern gemacht.

Das ist zurzeit unsere Lösung.

Grundsätzlich höre ich jedoch auch unterm Jahr gerne eine Guggemusik.

Jeder sollte das nach seiner Überzeugung handhaben – leben und leben lassen.

Nur sollte man aufpassen, dass das Publikum der Guggemusik nicht überdrüssig wird.
-denn stell dir vor es ist Fasnacht und keiner macht mehr mit :confused: –



Meine Meinung

-----------------------
GUGGE - LEB ES ODER LASS ES



Beiträge: 52 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
NEMO
Stammgugger
**
ID # 339



-178-861-220
  Erstellt am 05. Juli 2004 10:38 (#76)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ihr benehmt euch wie kleine Kinder, die alle ihren eigenen Kopf durchsetzen mögen.

IST DOCH s******* EGAL OB MAN NUN PROBT ODER NICHT.
HAUPTSACHE SPASS AN DER SACHE. UND ES IST NUR EIN HOBBY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :mad:

-----------------------
Wegen Studium gerade auf Umwegen!

Beiträge: 209 | Mitglied seit: Mai 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Granithuhn
Kennt sich schon aus
**
ID # 874


  Erstellt am 05. Juli 2004 10:54 (#77)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Guten Morgen beisammen,

@Guggedeifel
Du hast in wenigen Worten auf den Punkt gebracht, über was man sich hier bereits schon in einem 4-Seiter die Köpfe heissredet. Ich denke, das eigentliche Diskussionsthema geht verloren.

Nochmal, ich denke, es bleibt jeder Gugge (ob top oder nicht) selbst überlassen, die Zeiten des Zusammentreffens, in welcher Art und Weise auch immer, selbst zu gestalten. Es ist denke ich müssig zu referieren, was der Perfektion entspricht. Denn die Interessen der Freizeitgestaltung sind ja (zum Glück) unterschiedlich. Hier ist es denke ich doch nur wichtig, daß man die gleiche Sprache spricht und die gleichen Interessen vertreten sind.

Trotz daß wir das ganze Jahr über wöchentlich 1x proben, sprich also nur i.d. Ferien pausieren (wie anfangs schon erwähnt), gibt es auch bei uns sehr viele andere Dinge, die wir außerdem in unserer Freizeit miteinander unternehmen, wie bsp. gemeinsam z. Skifahren zu gehen, Feste besuchen, Fußball(guck)abende, Spielabende, Kinder- u. Jugendtreffs, gemütliche Sit-in's bei jemand zu Hause...
und natürlich auch Besuche von Guggenevents, ob Anfang, Mitte oder Ende des Jahres.
Ich denke, hier gilt es einfach gebiets- bzw. länderbezogen zu differenzieren (worüber auch schon heftigst diskutiert wurde). Da die Guggemusik hierzulande einfach noch nicht so weit verbreitet und eigentlich erst richtig im Kommen ist, sind solche Events (egal zu welcher Jahreszeit) einfach der RENNER und stets gut besucht. Sicher muß man aufpassen, daß es nicht überhand nimmt und auf jedem Dorffest nur noch Guggen zu hören sind, denn sonst ist irgendwann die Luft raus. Ich spreche jedoch für unseren Süddeutschen Raum: hier ist es keinesfalls so, daß auf jedem Fest Guggen spielen, fänd ich auch beknackt. Sportveranstaltungen, auf denen mal (zur Abwechslung) ne Gugge spielt sowie die besagten organ. Guggenevents sind jedoch stets gut besucht. Ich denke, hier bleibt Angebot und Nachfrage einfach abzuwägen und auch abzuwarten, was sich wie i.d. Zukunft weiterentwickelt.

Ach übrigens: wir hatten gestern einen Auftritt bei einer Sportveranstaltung, kam mega-gut an, die Menge (alt und jung) hat getobt. :D

So, ich habe fertig zu diesem Thema. Wollte übrigens auch niemanden auf den Schlips treten, Kommentare waren jedoch vereinzelt zieml. provokant, fand ich nicht so gut. Ich denke: jedem das seine (und mir noch mehr) :D :D :D .
Vielleicht sollte man ein neues Thema beginnen, bsp. was haltet Ihr von Probewochenenden? Hat jemand Erfahrung? Kennt jemand ne geeignete Hütte (Haus), wo sowas durchführbar ist? Ideal wäre der S/W-deutsche Raum... ;)

Grüßle vom Granithuhn

-----------------------
Claudi
SAU-GLOGG-GUGGA KÖNGEN

Beiträge: 54 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Mats
Kennt sich schon aus
**
ID # 595


  Erstellt am 05. Juli 2004 14:11 (#78)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Der Thread ufert nach allen möglichen Seiten aus, das macht ihn wohl auch so interessant :cool:

Zu Anfang ging's eigentlich nur mal darum, ob Sommerpause oder nicht. Wenn ich nun nicht irgendwas üebrsehen habe, dann ist Gott sei Dank keiner so verrückt, keine Sommerpause zu machen. Alle machen wohl ein unterschiedlich lange Pause, Minimum 3 Wochen bis maximal von Aschermittwoch bis Anfang Januar. Daraus eribt sich dann nahtlos, dass einige das ganze Jahr üben oder dann aber erst wieder im Herbst/Winter.

Ich denke mal, das muss jeder selbst wissen, was für die jeweilige Gugge am besten ist. Dass es da so unterschiedliche Auffassungen gibt rührt nicht nur aus geografischen Gründen her. Mit ist aufgefallen, dass die unterschiedlichen Meinungen vor allem darin begründet sind, wie lange es die jeweilige Gugge gibt.
Da haben wir dann zwei Fraktionen:
1. die alten Hasen, die das ganze schon ein paar Jahre machen und entsprechende Erfahrungen gesammelt haben. Die Proben erst ab Herbst wieder oder noch weniger, sehen Guggenmusik als Teil der Fasnacht.

2. die Jungfüchse, mit weniger als 2 Jahren Guggenerfahrung. Die üben wöchentlich, sind voller Elan, nehmen an allen erdenklichen Festen teil. Guggenmusik ist hier das ganze Jahr angesagt.

Tja, ich gehöre zu den ersteren Gruppe, bin schon länger dabei und hab auch so einige Erfahrungen gemacht. Für mich gehören Gugge und Fasnacht zusammen, das schliesst Guggentreffen im Sommer absolut aus. Aus meiner Erfahrunge gehört Guggenmusik in den Winter, zu den anderen Zeiten sind die Leute (Gugger wie Zuschauer) einfach nicht so gut drauf. Zur Fasnachtszeit ist die Stimmung immer besser und die Leute sind einfach lockerer.

Letztendlich muss natürlich jeder selber wissen, was für ihn und die Gugge am besten ist. Bedenklich stimmt mich nur der Umstand, dass ich z.Z. um die 10 Einladungen für Sommerevents habe und nur 2 für die Fasnachtszeit. Ich hoffe mal da wird keine Trend draus.

Ein kleiner Tipp an die Jungfüchse: nicht immer so weit aus dem Fenster lehnen und anfangs auch mal mit kleineren Brötchen zufrieden sein. :cool1:

Schöne Ferien (ohne Gugge)
Gruss,
Mats

Beiträge: 87 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
TheSimonator
Stammgugger
**
ID # 284


  Erstellt am 05. Juli 2004 14:12 (#79)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@NEMO

Leider ist das nicht nur in diesem Thread der Fall.

Viele scheinen zu vergessen das es noch andere Sachen auf dieser schönen Welt gibt, ausser Guggemusik.

Soviel dazu, Simon

-----------------------
Tadele nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst!




Beiträge: 233 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 06. Juli 2004 23:23 (#80)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
wir machen zwar nur über die SOMMERFERIEN Pause,aber im gegensatz zu einigen anderen finde ich dies verlohrene Zeit. Mann hat so einige Aktive welche zuhause nicht üben können und dadurch schwächer sind,diesen könnte man in dieser Zeit etwas mehr Unterstützung zukommen lassen.Es muß ja nicht immer der Bandleader sein der unterstützt! :eek:

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts