Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Ausbildung...
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 14. Juli 2004 14:49 (#41)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ knalltüte
Damit lernen die Mitglieder schneller Notenlesen (Und das bezwecke ich damit). Mit den Zahlen kann ein Mitglied nach einigen Jahren noch nicht Noten lesen. Mit Zahlen kann man höchstens den Notenwert erkennen, weiss aber noch nicht um was für eine Note es sich handelt.

Jedes Mitglied bekommt eine Grifftabelle wo draufsteht, wie man jeden Ton greift bzw. Zieht. Alles andere kommt von selbst.

Ich finde es eine gute Methode, da dadurch die Qualität der Guggemusik gesteigert wird und es ist auf Dauer eine echte Erleichterung für den musikalischen Leiter (wenn jeder ein Wenig Noten lesen kann), welcher auch so noch eine Menge zu tun hat.

Wir fahren ziemlich Gut mit dieser Methode und ich bin noch nie auf "motzer" gestossen. Der Erfolg gibt mir Recht. :cool1: :cool: :D

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 14. Juli 2004 15:12 (#42)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
Wir fahren ziemlich Gut mit dieser Methode und ich bin noch nie auf \"motzer\" gestossen.


freut mich für dich. ich kanns mir einfach nicht vorstellen ... :rolleyes:[edit]

[ Beitrag am 14. Juli 2004 17:43 bearbeitet von knalltüte ][/edit]

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 14. Juli 2004 15:43 (#43)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
diese methode könntest du bei uns nicht anwenden, da würden dann die registerführer die noten umschreiben. nicht das einer was komplett anderes spielt!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
FREDOUZO
Stammgugger
**
ID # 579


  Erstellt am 14. Juli 2004 16:17 (#44)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hi,

was für eine Grifftabelle hast du denn?ich bräuchte sowas auch für paar Leute von mir. Wenn man Noten kann ist man viel flexibler. Und kann spontan sein, was immer gut ist. :D

-----------------------
Was guggsch du?hihi

Trumpi

Beiträge: 205 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Philipp
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 751


  Erstellt am 14. Juli 2004 16:42 (#45)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
An knalltüte!!!

Also ich kann es dir bestätigen das der Erfolg den Diri recht gibt.
Weiß zwar nicht ob er es wirklich so macht, aber die Spälterschränzer spielen echt klasse :cool1:

-----------------------
Sex Drugs and Gugge`n Roll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




klick==>> www.pfuetza-pfiefa.at <==klick




Beiträge: 1371 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 15. Juli 2004 07:30 (#46)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ Fredouzo
Die Grifftabelle und Zugtabelle habe ich selber geschrieben. Ist ja keine Hexerei.

@ Philip

Danke fürs Kompliment! :merci:

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 356


  Erstellt am 15. Juli 2004 08:07 (#47)  |  Zitat Zitat
ich kann Diri nur Recht geben.

Ich habe als absoluter Notenlegastheniker im Mai letzes Jahr angefangen Posaune zu lernen.
Unser "Karle" hat mir damals eine Zugtabelle gegeben und ich habe mir meine Züge mühsam selbst darunter geschrieben. Irgendwann kam jedoch die Erkenntnis, dass ich wenn da ne "4" steht, ja noch lange nicht weiß, welchen "4"er ich da spielen muss und ich habe mir die "Buchstaben" darunter geschrieben....mittlerweile macht die Übung den Meister und wenn keine "Schikanen" wie fis, gis usw. dabei sind, geht das schon flott.
Jedenfalls flotter, als würd ichs ohne vom Blatt spielen.

Ich finde auch, bisschen was sollte schon jeder selber zum Erfolg beitragen.

´s Küken

IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 15. Juli 2004 10:10 (#48)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich verstehe es einfach nicht....ich verstehe es bei uns nicht, ich verstehe es bei niemendem...was ist das problem an noten? sind die so schrecklich?

es gibt sieben griffe oder züge die sind verteilt auf ca. 17 töne...über drei oktaven gibt es 24 tonhöhen...ist das denn so schlimm? dann kommen noch sieben verschiedene tonlängen, sechs pausenlängen dazu...eine wenig dynamik und das reicht schon aus für die gugge...

aber alle denken es gehe schneller und einfacher, wenn sie nummern oder namen unter die noten schreiben...bzw. gar keine noten haben...

der aufwand für alle noten zu lernen, wäre garantiert einfacher als jedes stück mühsam zu beschriften, jedesmal zuerst die melodie vorzusingen um dann doch noch falsche tonhöhen zu haben...???

lieghe ich da völlig falsch?

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 15. Juli 2004 10:12 (#49)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
was bitte ist schikanös an fis und gis?

das sind ganz normale töne...bzw. halbtöne...man spielt sie man drückt bzw. zieht sie wie alle anderen auch...die heissen nur anders....

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 15. Juli 2004 10:21 (#50)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@sam: oder g und as... ;-)

quizfrage: wie spielt man auf der trompete ais? und b? ;-)

ich verstehe schon was die leute damit beabsichtigen, es lohnt sich meistens nicht, all die ganze musiktheorie zu studieren...wenn man's einmal durchschaut hat ist nicht all zu kompliziert, für guggenmusik jedenfalls reichen die grundkenntnisse.

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Diktator
Stammgugger
**
ID # 31


  Erstellt am 15. Juli 2004 10:25 (#51)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@sam

du sprichst mir aus der seele. endlich mal einer der es genau so sieht wie ich. bei uns gibt es keinen der ein blasinstrument spielt und keine noten kann. ich mach mir doch nicht die mühe mit dem notenschreiben und dann soll ich auch noch griffe und züge darunter schreiben.

damit jetzt nichts falsch verstanden wird: die noten sind nur für die proben da

-----------------------
Bück dich du Miststück, heut ist nicht Dein Glückstag

Beiträge: 229 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 15. Juli 2004 10:25 (#52)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
indem man die lippen spitzt, eine 1 drückt und ins mundstück bläst... :D

oder hast du noch andere varianten? :confused:

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 15. Juli 2004 10:52 (#53)  |  Zitat Zitat   PN PN
au weia, uncle sam gibt gas ...

es ist nichts schlechtes am arbeiten mit noten. nur: für eine guggenmusik brauchts einfach keine notenkenntnis. und guggen, welche sowas voraussetzen, haben die sparte verfehlt! so siehts aus.

ich habe meine lieder auch notenmässig geschrieben. zusätzlich noch den griff oder den zug unter jede note gibt pro stimme 3 minuten zusätzlichen aufwand. wo liegt also das problem?

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 15. Juli 2004 12:00 (#54)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
ät knalli: dann haben fussballmannschaften, welche 5x die woche trainieren das ziel verfehlt? ist ja unfair wenn sie soviel üben und die anderen nicht, so werden die anderen nie gleich stark...oder? die einen wollen dies, die anderen das. hauptsache es motzt niemand, dass jemand anderes andere prioritäten setzt und andere ideen hat.

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 15. Juli 2004 12:31 (#55)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich gebe nicht gas....¨

ich sage nur, wenn jeder sich in einer oder zwei stunden die grundlegensten kenntnisse aneignet, geht das einstudieren der stück viel schneller...wir setzen keine notenkenntnisse voraus...es hat auch genügend, die es nicht können oder nicht können wollen...dabei ist es einfach...

sehr einfach soger...reine mathematik...

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 15. Juli 2004 14:02 (#56)  |  Zitat Zitat   PN PN
marionetta:
fussball ist ein business. wenn die guggenmusik oder die fasnacht auch soweit kommt, kommen wird oder schon gekommen ist, wäre das äusserst bedauerlich. deshalb hinkt dein vergleich auf beiden beinen.

sam:
war ja nicht so schlimm gemeint ...[edit]

[ Beitrag am 15. Juli 2004 15:03 bearbeitet von knalltüte ][/edit]

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 15. Juli 2004 14:06 (#57)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
hmmm wenn ich diese umsätze sehe die da gemacht werden, die musik, wieviele leute sich da tummeln...

aus gründen der sicherheit, des finanziellen risikos, der führung der mitglieder...denke ich schon, dass guggenmusik auch ein business ist..wenn auch ungleich kleiner als fussball...

und trotzdem gerade in schweiz stelle ich immer wieder fest, das die grösseren feste in den kleinêren dörfern meist von fasnachtsvereinen geführt werden...

also doch business...

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 15. Juli 2004 14:17 (#58)  |  Zitat Zitat   PN PN
uncle sam ... hast schon recht. aber dann ist die veranstaltung das business und nicht die musik. ausserdem findet ja - oder sollte zumindest nicht - ein wettbewerb im musikalischen bereich stattfinden. darum kein vegleich mit ballspielen.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 15. Juli 2004 14:36 (#59)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Liebe Freunde der kakophonischen Musik. Bitte bedenkt doch einmal, wer sich unfairer Hilfmittel,wie Noten oder Grifftabellen bedient , fällt all denen in den Rücken,die sich noch ehrlich und althergebracht , nämlich nach Gefühl und Gehör für ein Stück abrackern.Schafft die Noten ab und somit gleiche Bedingungen für alle.

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 15. Juli 2004 14:38 (#60)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
wunderkind: genau das wollte ich mit meinem eintrag auch vermitteln. danke ;)

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts