Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Gugge und Traditionen
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 356


  Erstellt am 03. Juli 2004 07:32 (#1)  |  Zitat Zitat
Immer wieder, wenn ich auf diversen GuggenHp´s bin begegnen mir Begriffe wie "Maskenabstauben, Narrenbaum stellen oder Guggergottesdienst...."

Leider fehlen mir die Grundlagen zu diesem Thema und hätte das gerne mal hier angefragt.

Was sind das für Traditionen?
oder sind die von jeder Gugge individuell "erfunden" um so IHREN persönlichen Fasnachtsauftakt zu starten,
mit welchem Hintergrund (wenns denn doch Traditionen sind)
und gibt es davon noch mehr?

´s Küken

IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 05. Juli 2004 13:18 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
luzerner tradition und ungeschriebene gesetze:

der guggerbaum! eine woche vor aschermittwoch wird der guggerbaum gestellt. hierbei handelt es sich um einen baum, der von den vereinigten luzerner guggen mit jeweils einer fahne oder sonstigem accessoire von jeder gugge vor dem aufrichten geschmückt wird.

der urknall! hierbei handelt es sich um den startschuss der luzerner fasnacht. jeweils am schmutzigen donnerstag um 5 uhr morgens!

masken! in luzern tragen guggen traditionellerweise masken zum marschieren, welche höchstens für platzkonzerte abgenommen werden. geschminkt wird nicht!

der monstercorso! findet jeweils am güdisdienstag abend statt! war in den afangsjahren ein klassisches monsterkonzert der vereinigten luzerner guggenmusigen, welches auf einem platz statt fand. aus platzgründen wurde schlussendlich ein umzug durch die strassen und gassen luzerns mit mittlerweile 90 guggen (stand 1. januar 2004)!

jede gugge kommt jedes jahr mit einem neuen motto!

egal was für einen namen oder welche grösse eine gugge hat. kreuzen sich zwei guggen wird von beiden automatisch von z.b. vierer auf zweier reihe gewechselt. damit man aneinander vorbei kommt. nachher wird wieder die alte formation eingenommen. alle werden gleich behandelt!

spielt eine gugge auf einem platz, wird von der vorbeiziehenden gugge die lautstärke soweit gesenkt, damit man die andere nicht stört!


guggeninterne bräuche (nicht nur eigene):

neumitglieder sind für die bewirtung der anderen während den reisen zuständig!

neumitglieder bekommen ein lernfahrabzeichen (weisses L auf blauem grund) welches angenäht werden muss!






von dem her ist alles von gugge zu gugge, von region zu region wieder unterschiedlich und auch von der eigenen phantasie abhängig und wirklich alle aufzuzählen unmöglich. dies ist auch nur ein kleiner querschnitt, der mir gerade in erinnerung gerufenen traditionen, bräuche oder ungeschriebenen guggergesetze!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 05. Juli 2004 13:41 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN
im gegensatz zu den "städter"-guggen wird auf dem land meist auf den grind (maske) verzichtet. dafür aber sind hier alle geschminkt. es gibt vereinzelte, inzwischen glücklicherweise wieder mehr guggen, welche einen grind an umzügen tragen. aber auch dann ist man unter der maske geschminkt.

jedes jahr ein neues kleid und ein neues motto (sujet) sind selbstverständlich auch "pflicht". neben dem neuen kleid gehört jedes jahr auch eine meist mottogerechte plakette dazu. diese kann verkauft oder mit der plakette eines anderen guggers getauscht werden.

und natürlich gilt der grundsatz: guggenmusik nur an der fasnacht (sorry, der musste einfach sein). :D

gibt noch mehr, aber wie einstein schon sagte: alles aufzuzählen ist unmöglich.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 06. Juli 2004 09:59 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
wenn ich lese, wie sich gewisse personen bei themen wie sommerpause oder was eine gugge ist oder was aus ihrer sicht keine mehr ist brüskieren - und dies bei mir dort schon ungläubiges kopfschütteln auslöste - erstaunt es mich überhaupt nicht, dass nun beim thema "gugge und traditionen" gar keine einträge gemacht werden.

sorry, aber musste mal gesagt werden - auch wenn ich jetzt wieder als arrogant abgestempfelt werde!

auch finde ich, dass meine meinung in diesen thread passt!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 06. Juli 2004 11:27 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat:
wenn ich lese, wie sich gewisse personen bei themen wie sommerpause oder was eine gugge ist oder was aus ihrer sicht keine mehr ist brüskieren - und dies bei mir dort schon ungläubiges kopfschütteln auslöste - erstaunt es mich überhaupt nicht, dass nun beim thema "gugge und traditionen" gar keine einträge gemacht werden.



..das ließe die Vermutung zu, dass entweder sehr viele "Beginner" hier posten, oder es in D Traditionen dieser Art nicht gibt ?

Na dann hier mal ein Aufruf: Wo sind denn die Musiker mit jahrzehnte langer Erfahrung, die hier etwas beitragen könnten ?

Wer staubt sein Häs ab ? Wer wäscht seine Instrumente ?

...würde mich auch interessieren ... ich komme aus einer Gegend, wo solche Traditionen nicht gepflegt werden (zumindest habe ich noch nichts Konkretes gehört) ...

Was sind EUERE Traditionen ? Freue mich auf jede Antwort.

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Guggemaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 152



-172-232-283
  Erstellt am 06. Juli 2004 11:50 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich kenne in D nur eine Gugge, die Traditonen hat! Und das ist die "Chrom Nickel Kupfer Band", die wohl einige kennen... Sie bauen ihr Instrumente selbst und machen sonst noch einige schräge Dinge! Find das irgendwie cool! ;) Ich denke das kann man schon als Tradition sehen...

-----------------------
[blink]Gruß, Michael[/blink]

Schickt mir eine PM

[shadow]Du darst die Guggenmusik nicht einfach nur leben! Du musst sie fühlen![/shadow]

Beiträge: 823 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Guggedeifel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 375


  Erstellt am 06. Juli 2004 11:55 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Also in unserem Gugge-Neuland werden solche Traditionen(leider?) nicht gepflegt. Wie auch, so lange gibt es bei uns ja Guggemusik nicht und ich denke das sich darüber auch noch keiner Gedanken gemacht hat.

Das einzigste was ich in unserer Region kenne, ist das traditionelle Geldbeutel waschen am Aschermittwoch. Dies wird aber im Zusammenhang mit der Fasnacht getan.

-----------------------







Beiträge: 771 | Mitglied seit: Juli 2003 | IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 07. Juli 2004 01:12 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
hallole

das maskenabstauben gibt es nur bei den maskengruppen,sprich traditionelle hästräger und das zum 6.1.(hl.drei könige).da gibt es massgebliche statuten.
z.b.:kein maskentragen bis zu diesem termin und nach der fasnet schon gleich garnicht.(wobei es in manchen fällen besser wäre,sie würden ihre masken noch eine weile danach aufbehalten)

über das instrumenten waschen kann uns der BIBBI mehr sagen.das ist absolut angesagt in schw.gmünd und wird regional im fernsehen übertragen.ich selbst habe es im fernsehen mitverfolgen können,das war echt super.

meines wissens gibt es keine traditionellen infos über gugger.eigentlich schade.geschichtliche belegung gibts zuhauf,(wer hats erfunden???)aber tradition?

im süddeutschen raum gibt es so etwas wie einen guggerbaum aufstellen meines wissens nicht.



gruss trompit

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Ro-Bär-T
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 147



-166-671-155
  Erstellt am 07. Juli 2004 05:25 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
... also sag ich halt auch mal was ... (viel weiss ich ja nicht :confused: )

Zum "Häsabstauben" das kommt von den Narrenzünften und wird hier in der Gegend (Raum Stgt.)betrieben.
Die Häs (Gwänder) der Maskengruppen werden ausgemottet für die eigentliche Kampagne nach hl. 3 Könige ... hat also mit Gugge nur insoweit was zu tun, als dass es mal wieder was zu spielen gibt ....
Guggenbaum...... also das gibt es hier nicht .....
.... genauso wenig wie Guggengottesdienst *schweissabwischt* ;)

allgemein muss man dazu sagen, dass es in D eben keine Guggentradition gibt und alte Fasnetstraditionen mit den hier neuen Guggengepflogenheiten vermischen und bei regelmässiger "Ausführung" zur Tradition werden .....!


pühh...... welch geistiger Erguss .... :D

-----------------------



Ro-Bär-T
Guggamusik Murrfezzer
--------------------------------------------

2 Dinge sind unendlich - das Universum und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...

Beiträge: 702 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
rumpler
Kennt sich schon aus
**
ID # 827


  Erstellt am 07. Juli 2004 07:23 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Guggetraditioen in D:

„schmutzige Dunschdig“ - Das Wecken in die Fasnachtssaison wird in unsererm Ort jährlich von der Guggemusik durchgefürht.

Mir noch ebenfalls bekannter Brauch:
Das feiern der vier „FAISEN“ – Die drei Donnerstage vor dem „schmutzig Dunschdig“ und am „schmutzig Dunschdig“ selbst Auftritte und Feste in Verschiedenen Orten im Lkr. WT / Lö

-----------------------
GUGGE - LEB ES ODER LASS ES



Beiträge: 52 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 07. Juli 2004 08:17 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Traditionen bei Guggen ... das ist so eine Sache ... ich denke durch die Entwicklung der Guggen (es werden immer mehr) ist die eigentliche Idee Idee des "Winter austreibens" längst verloren gegangen. Es ist eher so, dass Formationen, die heutzutage entstehen, aus Leuten von bereits bestehenden Guggen besteht, bzw. aus Leuten, denen einfach das Drumherum (Party, Musik machen, feiern) gefällt. Meiner Einschätzung nach gibt es in D nicht wirklich viele Guggen, die den Winter austreiben wollen. Da ist wohl die Party und die musikalische Seite mehr im Vordergund ... korrigiert mich, wenn ich falsch liege ...

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Ro-Bär-T
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 147



-166-671-155
  Erstellt am 07. Juli 2004 08:37 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@maik

*kopfnickt* :cool1: ;)

zumindest hier in Deutschland ... und in der Schweiz ?[edit]

[ Beitrag am 07. Juli 2004 09:38 bearbeitet von sharan ][/edit]

-----------------------



Ro-Bär-T
Guggamusik Murrfezzer
--------------------------------------------

2 Dinge sind unendlich - das Universum und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...

Beiträge: 702 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Mats
Kennt sich schon aus
**
ID # 595


  Erstellt am 07. Juli 2004 08:41 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Maik
Fühl mich doch glatt angesprochen als alter Hase :D

@Einstein und knalltüte
Ein dickes "Merci" dafür, dass ihr hier Einblicke in die schweizer Guggenszene postet, das verbreitert den Horizont hier doch ungemein :cool1:

Zu ungeschriebenen Gesetzen:
Da hab ich mal im März einen entsprechenden Thread dazu in's Rollen gebracht, einfach mal die Suchfunktion benutzen. Ich denke da kam einiges bei rum und die sind sicherlich länder- und guggenübergreifend. Lohnt sich für jeden, die sich mal reinzuziehen und evtl. auch zu leben.

Zu den Traditionen:
Scheint damit auf den ersten Blick nicht weit her zu sein in Deutschland.
Mal ein Vergleich mit Luzern:
- Das Baumstellen hat in Deutschland ebenfalls lange Tradition, wird hier allerdings seit je her von den Zünften gemacht (die's halt schon länger gibt als die Guggen). Meines Wissens gibt's keine Gugge die einen Baum stellt.

- Urknall am SchmuDu
Also das Wecken am SchmuDu hat sicherlich vielerorts Tradition und sehr häufig sind da inzwischen auch Guggen dabei. Am Hochrhein hat das sicher schon Tradition. Für unsere Gugge hat sowieso der ganze SchmuDu Tradition, dass wir den ganzen Tag im Ort selbst unterwegs sind. Das fängt mit dem Wecken an, geht über Kindergarten und Schule räumen zum Narrenbaumstellen und endet mit dem Hemdglungi Umzug.

- Masken und Schminke
*Grins*, man könnte sagen bei unserer Gugge hat es Tradition keine Maske zu tragen.

- Monstercorso
So eine traditionelle Veranstaltung wie Güdismäntig und Güdiszischtig in Luzern gibt es für Guggen in D eigentlich kaum. Am ehesten etabliert sich am Fasnachtsmäntig noch der Flohmarkt in Waldshut, was man inzwischen schon als traditionelles Guggentreffen ansehen kann.

- jedes Jahr neues Motto
Also bei unserer Gugge hat es Tradition, nur alle 3 Jahre ein neues Sujet zu machen. Punkt.

- Neumitglieder mit Lernfahrzeichen
Das ist eine lustige Idee und finde ich echt Klasse. Das hab ich aber auch in Deutschland schon gesehen. Bei der Schlappsi Musigg aus Tuttlingen tragen die Neumitglieder ein Lätzchen mit der Aufschrift "Fux", auch nicht schlecht :D

Traditionell veranstaltet unsere Gugge im übrigen immer alle 2 Jahre ein Guggentrefffen am Freitag vor SchmuDu.

Es gibt dann noch ein paar unheilvolle Traditionen bei uns, z.B. fangen die Proben nie pünktlich an (-> nicht nachamenswert).

Als Fazit würde ich sagen, dass es durchaus auch in Deutschland Guggen-Traditionen gibt. Allerdings wird sich jede Gugge schwer tun, nach einem Jahr Bestehen auf eine Tradition verweisen zu können (das ist so und nicht negativ wertend gemeint).

Ach ja, eins noch: Ist schon jemand aufgefallen, dass Traditionen fast immer was mit Fasnacht zu tun haben? ;)
*handschüttelnd mit knalltüte*

Grüessli und en Schönä,
Mats

Beiträge: 87 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 07. Juli 2004 10:46 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN
ach ja, noch ein ungeschriebenes gesetz: keinesfalls sind an einem auftritt noten mitzuführen. gespielt wird auswendig oder gar nicht.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Koli
Stammgugger
**
ID # 141


  Erstellt am 07. Juli 2004 10:54 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Was wird bei Euch als Tradition bezeichnet.

Der Boom der Guggen hat vor ca. 30 Jahren eingesetzt. Kann man als Verein da überhaupt schon von Tradition reden. Im Gegensatz dazu gibt es gerade im schwäbisch-alemannischen Raum Fasnachtstraditionen, die schon 100, 200 oder noch mehr Jahre statffinden.

Glaube, dass man das mal definieren muss und ne Veranstaltung, nur weil die mal 10 Jahre stattfindet noch lange keine Tradition hat.

Ich finde es toll, wie es dennoch gerade die Luzerner und einige Innerschweizer geschafft haben, in doch sehr kurzer Zeit einige Dinge schon fast zur Tradition zu machen. Dazu denke ich aber auch, dass dort die Identifikation mit der Fasnacht um einiges höher ist. Klar gibt es das in Süddeutschland auch und einige sind auch hier in die Fasnacht rein geboren worden.

Ich glaube nicht, dass man sonst solche Gefühle für die Fasnacht aufbringen kann. Auch wenn es da nicht immer nur um Spass geht und vieles auch mühsam ist, aber es ist für so jemanden einfach ein MUSS dabei zu sein - egal wie. Man lebt die Fasnacht und lebt auch ein Stück dafür und stirbt am Ende auch immer ein Stück mit.

Aber eben dazu muss man als Fasnächtler geboren sein - sonst wird das nichts !

-----------------------
Koli

Beiträge: 270 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 07. Juli 2004 13:04 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Jetzt mal ganz im ernst.
Alleine schon die Tatsache das im schwäbischen von einer Guggetradition Gesprochen wirdtreibt mir Achselnässe unters Hemd.
Die Tradtion der Katzenmusik im Raum Schwäb.-Gmünd hat Tradition.Das was ihr Tradition nennt ist nichts anderes als sich hemungslos zu betrinken und sich von diletantischen Zuhöreren beklatschen lassen, die sich zum 15mal, und das reichlich schlecht gespielt, "he Baby" reinziehen.
Wenn Guggenmusik eine Tradition hat, dann liegt diese in Basel und Luzern (für alle Pisageschädigten hier drin, diese Städte befinden sich in der Schweiz) und am Hochrhein bis Lörrach/Weil.

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 31. Juli 2004 16:02 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Tradition?!? Was ist das?
Fast jeder junge Mensch bekommt Traditionen von seinen Vorfahren zum weiterleben auferlegt und fast jeder kämpft auf seine Art und Weise dagegen an!
Es sind die wiederkehrenden Ereignisse,welche zu Traditionen werden und da haben selbst wir aus den " Neuen Guggenländern"einige.
-Auftritte werden ohne Noten gespielt
-Kein Auftritt ohne Häs
-Guggentaufe der Neumitglieder
-Probenwochenende(vor Fasching)
-Anwesenheitspflicht in der Kampagne
-Heringsessen am Aschermittwoch
-unentgeldliche Auftritte bei Behindertenveranstaltungen
-Kopfbedeckungen zum Häs selbst anfertigen
-Auftritte nur mit Kopfbedeckung
-eigene Entwicklung eines neuen Häs alle 2 Jahre
-vereinsinternes nähen des Häs
-keine aktuellen Festzeltschunkellieder bei Auftritten
-nicht zu vergessen immer wiederkehrende Auskotzabende nach der Kampagne
-Zur Tradition ist auch unser Musikalischer Leiter geworden, denn den kennen mehr als unseren Vorstand!
Man könnte bestimmt noch mehr so "wiederkehrendes", bewährtes finden und trotzdem wird es in vielen Jahren nur in unserem Verein zur Tradition.

Grüßle PossaXguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 31. Juli 2004 17:16 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Vielfrass,
wäre schön wenn du nicht alle schwäbischen Guggenmusiken über ein und die gleiche Kauleiste ziehen(zur Erklärung für Antialkoholiker:über einen Kamm ziehen!) würdest!!
Nur zur Info, bei uns ist bis nach dem letzten Auftritt Alkoholverbot,auch, da viele vom Bus oder Auftrittsort mit dem PKW heimfahren müssen. Sommergröllieder wurden bei uns noch nie gespielt,also mach dir lieber erst mal die Mühe andere Guggenmusiken anzuhören bevor du sie zerfleischst.
Eigenartig, dass du mit solch diletantischem Puplikum in einem Saal sein mußtest, oder solltet ihr dort vor diesem diletantischen Puplikum auch noch euren Auftritt spielen!?!?Also ich hätte mir keine 15 mal Hey Baby reingezogen!!!
Bist schon zu bemitleiden, oder warst nur beim hörensagen zuhören??
Wünsche noch `ne schöne Sommerpause
Possaxguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 01. August 2004 12:22 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Was? Kein Alkohol vor dem Auftritt ? Das ist ja im höchsten Grad unmenschlich und despotisch , und versösst gegen die heiligste aller Guggentraditionen.

------------------
Ein Tag ohne Alk ist ein verlorener Tag !!!

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 01. August 2004 17:20 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Wunderkind,
hät mich doch sehr gewundert, wenn von dir kein Aufschrei gekommen wäre.Aber hast doch gehört, wir von den neuen Guggenländern, haben keine Traditionen!
Wir brechen selbst mit den
Allerheiligsten Guggenregeln, die uns Schwaben so bekannt gemacht haben !!

Macht jedoch nicht` s wir grölen und lallen trotzdem weiter.
Deshalb,
wie immer mein besonderes,
traditionelles:

Grüßle an alle und noch `nen schönen Sonntag

PossaXguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts