Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Gugge und Traditionen
andiposa
Ist öfters hier
**
ID # 924


  Erstellt am 01. August 2004 17:57 (#21)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo liebe Chat - Kollegen,

haben mit viel Interesse die Beiträge hierzu gelesen. Mir ist im wesentlichen dabei aufgefallen, dass es sowohl in der Schweiz als auch bei uns Süddeutschen regionale Unterschiede gibt

Die wesentlichen Punkte wie Spielen ohne Noten , ständig wechselndes Häs ( Kostüm ), selbstgefertigte Kostüme wurden ja schon benannt weshalb ich nur noch zwei weitere hinzufügen möchte

- maximal 44 Aktive bei einem Auftritt ( kommt von unserem
Gründer Alberto aus Basel und hat somit einen direkten
Bezug)

- nur in der Kampagne wird geschminkt gespielt

Die anderen Punkte welche Küken ins Feld geführt hat sind bei uns in der Region keine Guggentraditionen, sondern in der Regel Traditionen von Maskengruppen welche adaptiert wurden ( bin hier der gleichen Meinung wie trompit und sharan ).
bei dem Beitrag von Vielfrass habe ich nur gefragt, wenn er dies alles so schrecklich findet, warum er überhaupt sich für diesen Chat interessiert ? -> war wohl ein bisschen daneben Kollege.

-----------------------
lux luxet in tenepris
________________________________

www.figubas.de

Beiträge: 46 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 02. August 2004 07:48 (#22)  |  Zitat Zitat   PN PN
:eek: Jetzt muss ich doch mal was klar stellen!!
Es gibt doch immerwieder Schwobe die Süddeutschland und die Schweiz in Guggentechnischer Beziehung an der Grenze trennen. Die Grenze liegt aber doch wesentlich nördlicher als die Landesgrenze.
"Südbaden", also der 15-20km breite Streifen zwischen Bodensee und Basel entlang der Schweizer Grenze, sollte einfach nicht mit Süddeutschland verallgemeinert werden. Hier gibt es Guggenmusiken schon fast seit Anfang der Guggengeschichte. Hier ist Guggenmusik seit langer Zeit verankert und gehört zur Fasnachtstradition mit allem was dazugehört. Wir gehören nicht zur Schweiz, dass ist schon lange geklärt, aber noch weniger gehören wir zu Euch im Schwabenland.

Wenn ich schon solche Begriffe wie Prunksitzung und Kampagne höre weiß ich doch, wie weit es mit der Erfahrung und der Fachkompetenz in Sachen Guggenmusik ist!!!!

Also bitte macht was Ihr wollt, aber zieht uns nicht mit rein!!!!! :mad:

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 02. August 2004 09:15 (#23)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
gröhl...geiles votum...

gut gebrüllt löwe...hat aber was...;-))

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Mats
Kennt sich schon aus
**
ID # 595


  Erstellt am 02. August 2004 09:28 (#24)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Jägermeister
Kleinen Sonnenbrand geholt gestern? :cool:

Also wenn sich Erfahrung und Fachkompetenz neu aus der Entfernung zur Schweiz definiert, dann wäre ich glaub ich kaum zu schlagen: 150 Meter plus 50 Meter Rhein

Kann da jemand mithalten? :D

Und wir definieren neu:
süddeutsch
süddeutscher
schweiz

oder gar
kompetent
kompetenter
schweizer

Oh je, das Sommerloch lässt grüssen :cool1:

Grüessli,
Mats

Beiträge: 87 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 356


  Erstellt am 02. August 2004 09:48 (#25)  |  Zitat Zitat
nur um hier auchnochmal was zum Besten zu geben:

Ich habe mich lediglich gefragt, WAS das für Rituale sind bzw. woher das kommt(welchen Hintergrund, welche Tradition ect.)
Asche auf mein Haupt, wenn ich den Fehler gemacht habe, manche Traditionen Guggenmusiken zuzuschreiben anstelle von Maskengruppen, was jedoch darauf zurückzuführen ist, dass eben Guggenmusiken an diesen Ritualen teilgenommen haben, bzw. teilnehmen.

Nord-Südgefälle bzw. "Grabenüberschreitendes" Schweiz-Deutschland-Gefälle hatte damit überhaupt nichts zu tun, wenn auch so manch kleiner Stänkerer, dies wieder als willkommenen Anlass nahm in diese "Wunde" zu schlagen. Dass ausgerechnet diese User, die auf ihr "Allmachtswissen und ihre allmächtige Guggenkompetenz" bestehen, hier alles andere als das unter Beweis stellen sei mal außenvorgelassen.

Warum kann man sich nicht einfach in diesem Forum über Dinge informieren, eine "naive" Frage stellen ohne sich gleich wieder als Bombenleger vorzukommen?
Oder sowieso wie das Letzte, nur weil man nicht in einer Gugge spielt, die innerhalb Jägermeisters 15km-Grenze wohnt oder auf mind. 30-jähriges Bestehen zurückgreifen kann.
Des weiteren würde es mich wirklich mal interessieren aus welcher Gugge du kommst Jägermeister, damit ich, sollte ich dich mal irgendwo spielen hören mit dem entsprechenden Respekt als allmächtiges Superlativguggenmitglied huldigen zu können.

und by the way.....
meine Fragen, Wieso Maskenabstauben, Geldbeutelwaschen, Instrumentenwaschen, Narrenbaumstellen weiß ich immernochnichts.......menno!

kopfschüttel*
´s querköpfig Küken

IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 02. August 2004 11:02 (#26)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi, liebes küken :)

WIESO diese traditionen von den maskengruppen durchgeführt werden, ist mir um ehrlich zu sein, auch nicht bekannt :(

Vorstellen könnte ich mir aber beispielsweise, dass das "maskenabstauben" ein ritual war (zu zeiten, als man noch den winter austreiben wollte) um die verwandlung vom "normalen menschen" zum maskenträger zu zelebrieren.

Das "narrenbaum stellen" könnte als symbol der machtübernahme durch die narren verstanden werden, welche ja die jeweiligen stadthalter von ihren funktionen entbinden. Und um das zu demonstrieren, wird der narrenbaum gestellt.

Sollte ich mit meinen vermutungen falsch liegen, hilft auch ein blick in fachbücher. Einfach mal bei amazon.de fasnet / fasnacht eingeben. Es gibt dort wirklich seeeeeehr umfangreiche und schöne bücher :)
Zum thema guggenmusik hab ich irgendwo auch schon mal ein buch gesehen, ich weiß nur nicht mehr, wo... :(

Da sich die guggenmusik auch schon seit einigen jahrzehnten in deutschland etabliert hat, denke ich schon, dass man in diesem zusammenhang von guggen-traditionen sprechen kann. Vielleicht sind manche dieser traditionen nicht durch geschichtliche ereignisse entstanden, sondern - wie schon von einem "vorredner" beschrieben wurde - einfach dadurch, dass diese ereignisse wiederkehrend auftraten und so zur tradition wurden.
Und wenn ein ball bereits seit 10 jahren stattfindet, dann kann man dabei meiner meinung nach auch schon von einer tradition sprechen. Beispielsweise ist es bei einem ball in unserer umgebung "tradition", dass wir dort jedes jahr als erste spielen - und es noch dazu fast immer unser erster auftritt in der saison ist :)

Allerdings möchte ich unbedingt mal nach luzern, um mir dort den "güldisdienstag" anzuschauen - muss ja gigantisch sein mit 90 guggen!! :)

Wer kommt mit? ;)

Lieben gruß und

keep on guggin'
Simon

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 02. August 2004 12:23 (#27)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Küken,
während in der Aussenansicht der Fremden ebenso wie in der Berichterstattung des TV fast immer nur die grossen Umzüge und Narrensprünge wahrgenommen werden, verdankt die Fastnacht ihrer wirkliche Vielfalt und Originalität im Grunde erst den zahlreichen sonstigen Spiel.- u. Handlungselementen, die regional stark variieren, sich oft nur den einheimischen voll erschliessen und zuweilen in erstaunlichen Traditionszusammenhängen stehen.
Ich versuche dir einmal ein paar Beispiele näher zu bringen.
Der Narrenbaum:
Er bildet gewissermassen das Wahrzeichen der nunmehr geltenden Narrenfreiheit. Seine Ursprünge sind nicht eindeutig zu klären; mögliche Vorläufer finden sich jedoch schon im 15. und 16. Jahrhundert. So wurde etwa bereits beim 1449 erstmals aufgeführten Metzgertanz der Nürnberger Fastnacht ein mit Spielen behängtes Baümchen mitgeführt.
Die Tänze:
Eines der zentralen Gestaltungselemente der Fasnacht war schon in derer Frühzeit der Tanz.
Man unterscheidet dabei zwei Grundtypen: gemischtgeschlechtliche Partnertänze als Form allgemeiner Geselligkeit und rein männliche Schautänze zur Selbstrepräsentation bestimmter Berufsstände.
Das Gabenheischen:
Ähnlich wie das Tanzen nahm auch das Heischen essbarer Gaben in der Fastnacht schon früh eine Formenvielfalt an, die von der einfachen Pflege der Gesellikeit bis zum aufwendigen Repräsentationsbrauch reichte.Seinen Ausgangspunkt hatte es in de4r wirtschaftlichen Notwendigkeit, am schmutzigen Donnerstag spezielles Gebäck herzustellen, um vor der Fastenzeit noch die letzten Eier-und Schmalzvorräte aufzubrauchen.
Die Rügenbräuche:
Die Ausnahmesituation der närrischen Tage insgesamt und die Unkenntlichkeit unter der Maske/Larve (NICHT SCHMINCKEN) im besonderen bieten den Aktivitäten nämlich eine schier unerschöpfliche Fülle von Möglichkeiten, den Mitbürgern einmal in heiterer Form den Narrenspiegel vorzuhalten.
Das Bräuteln:
Der Hauptverbreitungsraum des Bräutelns – im wesentlichen verbirgt sich dahinter der Ritt auf einer Stange – liegt heute im mittlerren Donautal (SCHWOOBELAND)
Angesicht der Tatsache, dass die Fastnacht von Anfang an ein Fest des Fleisches auch im Sinne ausgelebter Sexualität war, verwundert es kaum, wenn ein besonderes Augenmerk der Narren nach wie vor allem gilt, was mit der Begegnung der Geschlechter zu tun hat. Als Ausdruck dieses Interesses und zugleich als eine Art Initiationsritus darf man das sogenannte „Bräuteln“ verstehen, das sich, wie der Name schon sagt, in seiner ursprünglichen Form um diejenigen dreht, die übers Jahr beim heimführen einer Braut erfolgreich waren.
Der Auftakt (das Abstauben):
Als unumstrittener, allgemeiner und eigentlicher Auftakt der Fastnacht gilt der Dreikönigstag, an dem die Weihnachtszeit in engeren Sinne endet.
Nun geht es tatsächlich auf die Fastnacht zu, und vielerorts kündigt sie sich durch unüberhörbare Lärmsignale und andere Traditionen an.
Am Bodensee und im Linzgau schnellen die Hänsele noch ohne Häß die Fasnacht mit ihren Karbatschen ein.
Im schweizerischen Siebnen wir die Fastnacht am Abend mit Kuhglocken eingeläutet, in Haigerloch gibt es einen Umzug und vielerorts hört man zum erstenmal wieder den Narrenmarsch.
Neben den akustischen „Fastnachtsbegrüssungen“ ist das hervorholen und das symbolische Säubern der Narrenutensilien sehr beliebt.
Besonders bei den Schwaben, am oberen Neckar, mit Schwerpunkt in Rottweil, gehen vom Spätvormittag bis tief in die Nacht die schwarzbefrackten „Abstauber“ paarweise von Haus zu Haus, um Narrenkleider und Larven, manchmal auch die Hausfrau, mit einer feinen Handbürste vom Staub zu befreien.
Geldbeutelwäsche:
Nichts lassen die Narren, durch allerlei Abschlussklamauk am Aschermittwoch unversucht die Fastnacht noch um einen Tag zu verlängern.
So werden an manchen Orten die Rathausschlüssel erst im laufe des Mittwochs zurück gegeben.
Das gleiche gilt für das Versteigern bzw. Fällen des Narrenbaums im Hegau-Bodenseegebiet wie auch das verbrennen der Fasnacht in Laufenburg.
Neben eher schaurigen Beerdigungsszenen, gibt es aber auch ausgesprochen lustige Aschermittwochsbräuche.
Der bekannteste und am weitesten verbreitete ist zweifellos die „Geldbeutelwäsche“, die nach den zurückliegenden Tagen der Verschwendung als eine Art finanzieller Offenbarungseid der Narren inszeniert wird.

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 02. August 2004 15:44 (#28)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ vielfrass: Vielen dank für diesen wirklich sehr informativen beitrag :)

Keep on guggin'
Simon

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 02. August 2004 15:56 (#29)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Eigentlich bin ich gar nicht so eklig wie es erscheint ;)

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 356


  Erstellt am 02. August 2004 16:34 (#30)  |  Zitat Zitat
ooooch.....wer sagte denn hier was von ekelig? :eek:

bist ein schlaues Bürschchen, bzw. hast du eine gute Internetseite diesbezüglich gefunden :D :D

Wie dem auch sei.....ICH bin jetzt voll im Bilde
Thanx

´s Küken

IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 02. August 2004 17:05 (#31)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Einfach belesen und an Fastnacht und seinen Traditionen interessiert, mein noch nicht Eier legendes Hühnchen.

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
PossaXguggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 898


  Erstellt am 02. August 2004 20:35 (#32)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Bravo Vielfrass,:cool1: :cool1:
freut mich ehrlich wenn ich solche Beiträge lese! Da kommt doch was rüber!
Genau so hab ich mir das hier vorgestellt,denn ich hasse Anfeindung und Hochnäsigkeit!
Sollten allerdings meine Beiträge arrogant, hochnäsig oder agressiv rüberkommen bitte sofort bescheid sagen!!

Danke Vielfrass, dass ich weiterhin an das gute im Menschen glauben darf. :cool1: :cool1:

Schönen Abend noch

PossaXguggi

-----------------------
Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag !!!!
- einer der Vollblutpower Guggis in der
First Guggenband Stuttgart

Beiträge: 76 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 02. August 2004 23:02 (#33)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Womit ich wohl als einziges arrogantes Ekel hier im Forum verbleibe. Vielfrass, ich bin enttäuscht.

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 03. August 2004 06:43 (#34)  |  Zitat Zitat   PN PN
:gn:
Jetzt hatte ich gedacht, man könnte die ganze Sache hier ein bischen in Schwung bringen und jetzt kommen wieder solche Bremser!!! Ganz toll!

:kill:

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 356


  Erstellt am 03. August 2004 07:53 (#35)  |  Zitat Zitat
Wunderkindchen.......

DU bist der Beste, einzigste , unschlagbare, arroganteste Grantler den ich hier kenne.....und ich hoffe du bleibst uns erhalten!!! :cool1: *erstenGuggenworldtechnischenGrantlerOrdenamBandebeantragt*

@ Jägermeister
nichts gegen Schwung ...
aber ich bin, für meinen Geschmack schwungvoll genug und brauche keinen "Anschubser".
Wenn ich eine Frage stelle, erhoffe ich mir Antworten, wenn du Schwung willst, sammeln wir beim nächsten Plauschstündchen für deine eigene Schaukel.
Aber lass mich nicht dumm sterben.
Hast aber völlig vergessen mir die Frage nach deiner Gugge zu beantworten....war das denn beabsichtigt?

@ Vielfraß
ich habe schon genügend Eier ausgebrütet, meine Eier sind mittlerweile 13 Jahre und 2x8 Jahre.....lach*

´s querköpfig´ Küken

IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 03. August 2004 08:52 (#36)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Entschuldigung Wunderkind, endschulige auch du mein geliebter Magenbitter!.
Apropos Eier, warum werden mir solche unter den Rock gedichtet, hä?
Entschuldige Kükchen ich wusste nicht das du schon SOOO alt bist!!
Wenn es dich interessiert, dein ältestes Kind ist 16.

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
andiposa
Ist öfters hier
**
ID # 924


  Erstellt am 03. August 2004 10:42 (#37)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Vielfrass,

wer motzt muss auch loben. Dein letzter Beitrag war wirklich o.K.

Zum Thema Jägermeister kann ich nur sagen, dass hier wohl einiges vermischt wurde.

einige Anmerkungen hierzu:

1. warum diese klassische badische / württembergische
Rivalität ( 1848 ist lange vorbei)

2. ob es dir gefällt oder nicht, aber wir sind wirklich
alle Süddeutsche

3. scheinst du ja auch ein Problem mit den Nordbadnern zu
haben, weil du diese total ausgrenzt

Schade !! ware Größe steht über den Dingen.

PS: Nur zu deiner Info -> ich arbeite als Schwabe in einer
badischen Firma ... únd das ist gut so ...

-----------------------
lux luxet in tenepris
________________________________

www.figubas.de

Beiträge: 46 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 03. August 2004 13:56 (#38)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@küken
ha ,da hätt ich mich jetzt auch getäuscht mit deinem alter ,dachte eher du wärst 13 oder so um dreh
denke liegt an deiner schreibweise im net
"grins" "liebdreinschau","lach ",usw
ich denk das ist mehreren hier so gegangen :D
gruß
pleitegeier

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 356


  Erstellt am 03. August 2004 15:02 (#39)  |  Zitat Zitat
@ pleitegeier......

Wer lesen kann ist glatt im Vorteil... (siehe Profil)
und bitte, lass mich DEIN Alter anhand deiner Beiträge nicht schätzen.

´s Küken

IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 03. August 2004 15:42 (#40)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@ küken
eigentlich sollte mein Beitrag nicht in geringster Weise verletzend sein ,zumindest war dies nicht beabsichtigt .
Anscheinend kam er so rüber ,sorry (tiefbedauerlichguck )
Gruß
pleitegeier

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts