Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Düütsche nicht wirklich NIVEAUVOLL ?
Reggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 766


  Erstellt am 26. Juli 2004 11:41 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
guggemusig.ch ersteller PILZ:
jedefalls gahts sicher nid ums niveau, süscht chönntet ja 2/3 vu de dütsche zämepacke ;-)



da haben wir mal eine aussage, die es doch mal würdig wär zu diskutieren. sind tatsächlich 2/3 aller deutschen guggenmusiken sagen wir mal arm an niveau ? geht es hier um reine provokation ? mann warum kommt es immer wieder zu solchen sprüchen ? das kann ich echt nicht verstehen.

link zum topic : *** hier ***

-----------------------
polizeihauptwache schniidr / halbdrei uhr ?!?

Beiträge: 77 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Säckl
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 548


  Erstellt am 26. Juli 2004 11:48 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN
Seien wir doch auch mal Provokant mit einer Gegenfrage:
Haben die Schweizer Guggen mittlerweile geschnallt, dass wir deutschen doch auch sehr gute Guggenmusik spielen können?

Könnte man da etwa so etwas wie "Furcht" heraus hören?

Ich gebe zu, diese Fragen könnten Zündstoff für häßliche Attacken sein, aber vielleicht sollte man da einfach kurz und knackig zurück schießen?!

Gruss Säckl

-----------------------
Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Beiträge: 395 | Mitglied seit: Dezember 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 26. Juli 2004 12:28 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
dieser satz ist absolut und vollständig aus dem zusammenhang gerissen..abslouter blödsinn...

lest erst mal das ganze thema, dann wird euch auffallen, dass das thema durchaus ernstgemeint und sogar grenzübergreifend diskutiert wird.

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 26. Juli 2004 12:30 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
abgesehen davon selbst so zusammenhangslos wie der satz dargestellt ist, sagt er ja aus, dass 2/3 der deutschen guggen niveaulos sind und meint damit, dass 1/3 mindestens hörbar ist...und glaubt mir, das verhältnis ist in der schweiz nicht anders....

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 26. Juli 2004 12:32 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN
Wiso denn,
eigentlich hat er doch auch recht, oder kann jemand sagen, dass Ihm alle Guggen die es gibt super gefallen. Geschmäcker sind verschieden und mir persönlich gefällt das eine Drittel, und dem nächten halt ein anderes Drittel. (Dann gibts halt noch ein weiteres Drittel die wirklich bullshit sind.) Also passt wieder.
Aber das ist zum Glück nicht nur in Deutschland so. Siehe Luzern; hier beträgt das Angebot an wirklich herausragenden Guggen auf die Masse gesehen, auch nur einen Bruchteil. :D

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 26. Juli 2004 12:34 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
abgesehen davon selbst so zusammenhangslos wie der satz dargestellt ist, sagt er ja aus, dass 2/3 der deutschen guggen niveaulos sind und meint damit, dass 1/3 mindestens hörbar ist...und glaubt mir, das verhältnis ist in der schweiz nicht anders....


@sam: gleicher Gedanke zur gleichen Zeit!!

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 26. Juli 2004 12:42 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN
erstaunlich finde ich, dass immer über die nineaulosen beiträge von guggemusig.ch gelästert wird ... man dann aber doch immer wieder jedes geschriebsel ernst nimmt. wirklich erstaunlich.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 26. Juli 2004 13:08 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
na ja immer nur auf höchstem niveau zu komunizieren ist ja auch extrem anstrengend...da lockert ja dann der eine oder andere spruch etwas auf...

wenn man nur auf geistig höchstem niveau diskutieren will, sollte man vielleicht einem philosophie-club beitreten...;-))

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Reggi
Kennt sich schon aus
**
ID # 766


  Erstellt am 26. Juli 2004 13:12 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
erstaunlich finde ich, dass immer über die nineaulosen beiträge von guggemusig.ch gelästert wird ... man dann aber doch immer wieder jedes geschriebsel ernst nimmt. wirklich erstaunlich.



..wer hat denn behauptet, die beiträge seien niveaulos ? es war lediglich ein zitat, dass angeblich "aus dem zusammenhang" gerissen wurde. aus diesem grunde habe ich auch die quelle mit direktem link angegeben :rolleyes:

-----------------------
polizeihauptwache schniidr / halbdrei uhr ?!?

Beiträge: 77 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 26. Juli 2004 13:20 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich übersetze mal de thread start für euch:

Ech glaubs jo ned, jetzt hani grad vo Dütschland erfahre, dass en Guggemusig muess Handtuech wärfe.

Ich glaubes ja nicht: soeben habe ich aus deutschland erfahren, dass eine guggenmusik das handtuch werfen muss.

Grond zwenig Metgleder. Ok cha jo au i de Schwiiz passiere ond de zwöiti Grond well sie ned buechet werde a alläss --> well sie zwenig professionel send!?!???

Grund: zuwenig mitglieder. Ok kann in der schweiz ja auch passieren. Der zweite Grund: Sie werden nirgends gebucht weil sie zuwenig professionell sind.

Hä? gets das? En Guggemusig muess doch kei norm ha oder?
Ech be vor 2 Woche be dere Musig a de Prob gsii ond ech muess säge schlächt spelet jetzt die secher ned. A Omzog dörfets au ned wells, mängisch echli falschi tön vo sech gänd.

Gibt es denn das? eine gugge braucht doch keine norm oder? ich war vor zwei wochen bei sieser musik an einer probe und muss sagen, schlecht spielen die bestimmt nicht. Offenbar dürfen sie auch nicht an umzüge weil sie ab und zu falsche töne spielen.

Hmm muess in Düütschland en Guggemusig en Fäldmusig si? Wenn die scho so problem händ. Wörds i de Schwiiz es paar guggene gä wo genau au das Problem hättet. (zwenig Professionel) aber das erwartet mier jo ned. Jedi söll doch eso spele wies wänd ond schräägi Tön ghöret doch eifach zor Fasnacht!

Muss in deutschland eine gugge klingen wie eine harmoniemusik? wäre dies in der schweiz so, gäbe es viele gugge die das selbe problem hätten. (zuwenig profesionell.) aber hier wird das ja nicht erwartet. jeder soll so spielen wie er will und schräge töne gehören zur fasnacht.

was meinet iehr zo dem ganze?

was meint ihr zu dem ganzen?

ps. grüsse nach ebikon

bracuht keine übersetzung....

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 26. Juli 2004 14:16 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
nun tut doch nicht gleich wieder so, wenn hier von den bösen schweizern ein spruch publiziert wird! es geht doch hier um auftritte und genau das ist nun einmal die realität in der gesamten guggenszene! da ist dies mit den 2/3 nicht weit hergeholt, wenn nicht sogar zu niedrig angegeben!
drum tut jetzt bitte nicht so schockiert, aber ein verein der jährlich ein komplett neues sujet mit grind und auch eine gewisse spielerische qualität an den tag legt, hat bei den veranstaltern sicher die besser karten in der hand als andere die drei jahre lang mit dem selben stofffetzen herumziehen... und zum glück ist das noch so, denn arbeit soll auch belohnt werden!
also, hört auf zu jammern... schliesslich bekommt jeder genau das, was er verdient!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 26. Juli 2004 15:46 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo einstein ,ja ,da muß ich dir schon ein bischen recht geben .Fakt ist ,dass es in Deutschland keinerlei Norm gibt was Guggenmusik anbelangt .Da macht doch jeder was er will ,mit Noten ,teils auf der Bühne in zivil,
mal ein Punktchen auf der Backe ist auch geschminkt,da wird mit Diktiergeräten auf Guggentreffen gestanden(hab letztens einen erwischt ),Lieder werden planlos abgekupfert und meist sehr schlecht nachgemacht.An der Fasnacht werden kurzum Musikvereine und Lumpenkapellen zu Guggenmusiken.Jetzt kommt natürlich gleich wieder ein Schreiberling :Du bist der beste ,wir sind alle eine Familie ,jeder kann machen was er will und das ist auch gut so,hauptsache Spaß,bla ,bla.
Da der Konkurenzdruck in der Schweiz doch größer ist wie hier hält sich das bei euch ziemlich im Rahmen ,was man hierzulande schon gesehen und gehört hat ,naja..
Ich möcht hier nicht an der musikalischen Qualität anderer Guggen herummäkeln,jedoch könnt die ein oder andere Gruppe
doch früher anfangen zu proben .
Wie schon geschrieben ,es gibt keinerlei Norm oder Niveauleitlinie hier und deshalb legt sich jeder Guggenmusik so aus wie er das will .
Gruß pleitegeier

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 26. Juli 2004 16:23 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@pleitegeier

das mit dem früeher anfangen zu proben, war aber gemein von dir!
schliesslich können nicht alle zum lance armstrong des faschings werden, es braucht auch immer noch die jan ullrichs ;-)

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 26. Juli 2004 17:33 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wiebitte,Herr Pleitegeier?!!Es gibt bei uns keine Normvorschriften ? Was treibt sie zu dieser kühnen Mutmassung.Sollte Ihnen einmal das grosse Glück widerfahren einmal an der Fasnacht entlang des Rheins (nicht weit von Basel) teilhaben zu dürfen,wird man Sie eines Besseren belehren.Das Tragen von Masken(Larven)ist hier z.B. das oberste Gebot,sowie auch das Schränzen nach althergebrachter Art(ohne Noten). Immerhin können wir hier auch schon eine auf eine über 50 jährige Guggetradition zurückblicken.Die meisten Regionen in der Schweiz können das nicht.

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 26. Juli 2004 18:33 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ja, gibt's denn für die guggenmusik-szene immer noch keine DIN-norm, oder wie wäre es mit einem QM nach ISO 9001, oder nach ISO 0815?
Muss denn wirklich alles reglementiert werden?
Muss denn alles einer bestimmten "norm" entsprechen?

Und was ist dann mit den gruppen, die sich dieser "norm" nicht "unterwerfen"? Dürfen die dann gar nicht mehr spielen und müssen unterschreiben, ihr leben lang kein instrument mehr zu spielen? Oder wie??

Ist das typisch deutsch, oder gibt es diese reglementierungs-wut auch noch anderswo?

HIIIIILLLLLLLLLFFFFFFFEEEEE!!! Da packt einen doch das kalte grausen...

In diesem sinne,

keep on guggin'
Simon

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Online_Monster
Stammgugger
**
ID # 102


  Erstellt am 26. Juli 2004 19:30 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Servus,
gut gesprochen flo-si.
Die so hoch gelobten Niveau Guggenmusiken sind doch heutzutage gar keine Guggen mehr. Da wir im ganzen Jahr geprobt bis zum abwinken, 2-3mal die Woche. Damit ja alles PERFEKT ist. Das schräge Töne zu einer Gugge dazugehören sollte eigentlich klar sein. Das macht die Guggemusik doch erst aus. Da kann man sich ja gleich zur Bundeswehr Musik verpflichten. Da bleibt der Spass auf der strecke.
Manche Gugge sind halt besser als andere. So ist es und so wird es immer bleiben.

Da gibts nur eins. Immer locker bleiben. :disli:

Gruß Bodo

-----------------------
100% S'DIEFE BLÄCH

Beiträge: 151 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 26. Juli 2004 19:50 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ja Ja ,dacht ich mir schon ,das übliche bla bla ....
@Wunderkind --geb dir damit recht
@flo-si du hast schon recht verstanden wie der Beitrag gemeint war ;)
@online-monster ,wollte in dem Beitrag das musikalische Niveau nicht ausschließlich bewerten

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Online_Monster
Stammgugger
**
ID # 102


  Erstellt am 26. Juli 2004 20:56 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ pleitegeier,
ja genau, Meinungen sind wie A...löcher. jeder hat eine. :shit:

-----------------------
100% S'DIEFE BLÄCH

Beiträge: 151 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
pleitegeier
Kennt sich schon aus
**
ID # 417


  Erstellt am 26. Juli 2004 22:15 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@ online monster ,
puh ,und ich dachte schon ich wär alleine.....

-----------------------
Wirf ten Purschen zu Poten

Beiträge: 140 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 27. Juli 2004 06:36 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@wunderkind

möglicherweise, habt ihr relativ alte guggen, es handelt sich hierbei um eine gugge, die es schon etwas länger gibt...möglicherweise sind auch die meisten guggen in der schweiz noch nicht so alt...aber was nützt euch das wenn diese alte gugge nur aus gründungsmitgliedern besteht?...:D

sorry spass beiseite...

die schweizer guggen haben sich in den letzten jahren weiterentwickelt. und meisten halt vom schrägen schränzen weg. es gibt wie ihr sagt keine vorschrift, wie eine gugge zu klingen hat...mit dem qualitativ besseren sound, kommt man nun mal beim publikum besser an...also wollen alle irgendwie dahin...ich kenne einige wenige guggen, die sagen: "wir sind glücklich wir wollen gar nicht hochstehenden sound machen...aber diese guggen leiden alle an chronischem mitgliederschwund...es ist also irgendwie nachvollziehbar, dass alle guggen besser werden wollen...

so was also nützt dir eine 50jährige tradition, wenn du sie nicht weiterentwickelst? und da der begriff basel verwendet wurde...nimm nie basler guggen als massstab...basler haben zwar als erste guggenmusik gemacht und sind sehr traditionell...die entwicklung der guggen in basel entwickelt sich nur begrenzt...ich denke die meisten hier werden von innerschweizer guggen sprechen wenn sie von guten oder spitzen guggen reden...
ich weiss es gibt auch ausnahmen...

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts