Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Düütsche nicht wirklich NIVEAUVOLL ?
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 27. Juli 2004 07:30 (#21)  |  Zitat Zitat   PN PN
sam:
musikalische optimierungen in allen ehren. aber wenn ich die innerschweizer- aber auch andere guggen anhöre, dann krieg ich nur noch einen lauwarmen einheitsbrei serviert. langweilige interpretationen von stücken, die man nur erkennt, wenn man vorher das programmheft studiert hat. ist das für dich musikalische verbesserung?

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 27. Juli 2004 08:10 (#22)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@knalltüte

hier sprichst du ein problem an, dass mir auch schon aufgefallen ist. und damit hab ich auch so meine probleme...ich bin nicht sicher woher dies kommt, einerseits könnte es sein, dass viele guggen die stücke von den gleichen aarangeuren haben, andererseits gibt es diesen sogenannten nid- und obwaldnerstil....und zugegeben viele guggen klingen immer ungefähr gleich...

das meinte ich aber nicht. ich meinte, dass guggen mit höherer musikqualität beim publikum besser ankommen als schränzguggen...seien wir doch ehrlich, die kleine kneipe, mein de la main und sierra madre sind schon länger vorbei. mittlerweile gibt es schon eine neuere generation von stücken die bereits vorbei ist: what a feeling, only you, runaway usw. diese stücke könnte man auch als einheitsbrei bezeichnen...jetzt kommen guggen mit neuen sachen die man nicht auf anhieb erkennt...hier ist nun die objektive sicht der dinge gefragt...muss es denn immer ein stück sein, dass man auf anhieb erkennt? oder kann es auch eifach gute musik sein?

kann es sogar sein, dass guggen eigenkompositionen spielen?

ich meine klar geht das und genau das ist die weiterentwicklung...wobei vorerst noch die grossen hits gut arrangiert am besten beim publikum ankommen.

so...doch gibt es noch viele guggen, die immer noch im sierra madre oder runaway zeitalter leben...und hier bin ich der meinung, ist die entwicklung stehen geblieben. darum nehme ich mir solche guggen nicht als massstab sondern solche die innovativ sind und etwas bewegen...da geht halt auch mal was daneben aber was solls' man hat es probiert...

darum meine ich was nützt einem eine 50 jährige tradition, wenn man immer noch den fasnachtsmarsch auf der spritzkanne spielt?

und bevor jetzt alle wieder von wegen tradition und jeder wie er will und sowieso anfängt: ich habe nichts dagegen wenn das jemand machen will...wundert euch nur nicht, wenn euch eins tages keiner mehr hören will....

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 27. Juli 2004 08:25 (#23)  |  Zitat Zitat   PN PN
@sam
erst mal danke, dass wir uns im grundsatz einig sind (endlich hat mal jemand kapiert, was ich meine).

die uraltlieder wie die kneipe, siera-madre, s'buurebüebli die sind für normale auftritte nicht mehr brauchbar, da hast du recht. aber: wenn du mal zu etwas fortgeschrittener stunde spielen musst und dann genau so einen bringst, dann hast du alle auf den bänken. das wäre doch auch eine möglichkeit für musikalische weiterentwicklung. statt immer noch mehr stimmen und noch höhere trompeten (wobei die posaunen dann zur akkormauer versauern) einfach die musikalische bandbreite im repertoire ausweiten.

eigenkompositionen? das hab ich mir in der tat auch schon überlegt. wir wollten mal unseren eigenen blues kreieren. geklappt hat's dann mangels motivation nicht. wäre aber durchaus mal etwas, was man probieren kann. aber sobald das alle machen, wäre der effekt wieder für'n a.r.s.c.h.

und ja: ich bin grundsätzlich der festen überzeugung, dass eine gugge lieder zu spielen hat, die man kennt.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 27. Juli 2004 08:55 (#24)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
ich bin auch der meinung, dass eine gugge lieder spielen sollte die man kennt. zum sogenannten nid-/obwaldnerstil muss ich ganz ehrlich sagen, dass dieser mir nicht zusagt. auch die lieder vom bekanntesten (aktiven) vertreter passen wir nur beschränkt, spielerisch zwar 1a aber das publikum hat nicht unbedingt freude daran (das "normalsterbliche" pbulikum, nicht andere gugger). sam, muss dir ehrlich sagen dass wir z.b. auch runaway spielen, ich bin nicht begeistert davon, aber du kannst sicher sein dass es den leuten gefällt.

mit unbekannteren liedern beeindruckst du nur mitgugger, kein publikum. ich finds toll wenns solche guggen gibt die neue stilrichtungen ausprobieren, hankerum muss ich auch sagen dass mir persönlich der neue stil nicht zu 100% gefällt. ich höre auch gerne eine 50-60 köpfige gugge die gas gibt wie hohl, auch wenns halt ein "fürstenfeld" ist. wenn ich vor der bühne stehe und mich 2 minuten lang fragen muss wie das lied heisst oder was es für eins sein sollte kapitulier ich und geh an die bar...allerdings finde ich schon auch dass eine gugge "richtig" spielen sollte, d.h. die akkorde sollten schon stimmen, ist peinlich wenn verschiedene duren gemischt werden. auch falsch gespielte töne brauchts meiner meinung nach nicht.

dazu kommt das problem, dass die posaunen wirklich zur akkordmauer verkommen, ebenfalls wie die susis. die trompeten spielen immer höher, immer die melodie, die posaunen geben mit den susi den boden. es gibt guggen bei denen dies ein ungeschriebenes gesetz ist. ist langweilig. mit posaune kann man genau so gut melodie spielen wie mit trompete, jedenfalls auf guggen-niveau...

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 27. Juli 2004 09:02 (#25)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
dann bin ich ja froh, dass ich unsere lieder noch erkenne!

das problem ist doch, das es guggen gibt, die meinen sie müssen es anderen gleich tun, anstatt sich auf ihre eigenen stärken zu besinnen! nicht jedes lied muss so und so viele stimmen haben... denn manchmal ist weniger mehr!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 27. Juli 2004 09:19 (#26)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@einstein: deshalb gefällt mir euer stil...man erkennt die lieder eindeutig.und sie sind schön gespielt. es gibt auch andere guggen die schön spielen, aber man kennt die lieder nicht.

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 27. Juli 2004 09:47 (#27)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
danke schön, so macht es auch spass!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 27. Juli 2004 09:52 (#28)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
hmmm da gehe ich nicht ganz einig...es gibt viele guggenstücke, die ich kenne weil sie von guggen gespielt wurden oder werden...

ich denke da zb. an ein curazon oder auch ein far from over...finde ich in den guggenversionen besser als im original...

bedingt aber auch ein sauberes spielen...

trotzdem hätte ich diese stücke vermutlich nicht kennengelernt wären sie nicht von guggen gespielt worden...

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 27. Juli 2004 12:05 (#29)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat:
sam
...es gibt viele guggenstücke, die ich kenne weil sie von guggen gespielt wurden oder werden...


durchaus möglich, dürften aber die ausnahme darstellen.

Zitat:

...finde ich in den guggenversionen besser als im original...


kommt dann und wann auch vor, bedingt aber auch wirklich gute arrangements - neben dem sauberen spielen.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 27. Juli 2004 13:25 (#30)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich stelle fest, dass der "Basler Stil" immer noch (gerade von unseren Innerschweizern Filigranmusikern) belächelt wird.Vielleicht ist ihnen in ihrer immerdauernden Selbstzufriedenheit entgangen,dass auch der Ob-Nidwalder Stil vor etwa 10 Jahren stehengeblieben ist und dieser wohl auch leicht zu kopieren ist, wird er ja mittlerweile fastüberall gespielt. Da bleib ich doch lieber bei meiner archarischen Art "den Winter" auszutreiben.Immerhin kann man auch aus dem Basler Stil viel herausholen,wenn man kreative Ideen hat.

Übrigen, Rechrschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Belustigung

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 27. Juli 2004 14:28 (#31)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@sam: ich denke auch dass der bevorzugte imitationsstil ausschlgagebend für die art der gugge ist. wir spielen jetz bspw. sehr gerne rockstücke, dazwischen 1-2 balladen. nid-/obwaldner sind eher poporientiert. meiner meinung nach ist das einer der hauptunterschiede. vergleich z.b. einmal highwas to hell von ac/dc mit Irresistible von den corrs. ist ja vomstil her schon grundverschieden.

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 27. Juli 2004 15:40 (#32)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Imitationsstil, Basler Stil, Innerschweizer Filigranmusiker,
Nid-/obwaldner sind eher poporientiert,gute Arrangements - sauberes spielen, habt ihr nicht das Gefühl, dass ihr unseren Kollegen hier ziehmlich viel zumutet? Auf alle Fälle kommt mir das so vor, den keiner von den Gugga Musik spielenden beteiligt sich an der Diskussion.
Warum ??????

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
LuBe
Stammgugger
**
ID # 463



-231-459-848
  Erstellt am 27. Juli 2004 21:57 (#33)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@knalltüte

also ich würd mal sagen ihr redet hier mehr oder weniger von den guggen aus den stadten, wir guggen vom dorf, sind erst bei runaway angekommen,wenn eine gugge bei uns dieses stück (z.b.) spielt, dann geht bei uns jeder ab,vor allem weil bei uns guggen kein konkurenz kampf ist, bei uns macht jeder seine musik, und wird so auch aktzeptiert,

jetzt gerade die guggen aus der schwiz haben für mich niicht mehr viel mit guggenmusik zu tun,weil wer macht schon 2-3 mal in der woche probe und das das ganze jahr durch, also für mich grenzt das sehr an musikkapelle,o.ä.!!!
gut, ich streite nicht ab,das diese "guggen" nicht spielen können, im gegenteil, die habend as ziemlich drauf, aber es hört sich nicht merh nach guggenmusik an!!!
kauf dir ne cd von diesen guggen, da könnte man meinen, (wenn man nicht aufs schlagwerk hört) das ne militärkapelle diese cd aufgenommen hätte!!!!
also ich bin mit unserer gugge zufrieden,

@sam (auf der 1. seite) ich sehe das nicht so!!!!wir sind mit unserem sound zufrieden,(ok,die jungen bei uns zu denen ich auch gehöre wollen was anspruchsvolleres spielen)aber im großen und ganzen sind wir zufrieden!!!
und wir leiden auchnicht an mitgliedsmangelheit!!!wir sind immerhin 40 guggerund guggerinnen,ich kenn einige guggen,die weniger sind und trotzdem guten sound machen!!!

grüßle
LuBe :chuchi:

-----------------------
Helden Leben lange, doch Legenden Sterben nie !!!!

www.gugge-hoi.de

Beiträge: 189 | Mitglied seit: Oktober 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Ro-Bär-T
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 147



-166-671-155
  Erstellt am 28. Juli 2004 06:11 (#34)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
klopf klopf .....

der Titel war: Sind deutscher Guggen niveaulos .... :D ;)

also ich finde deutsche Guggen TOTAL niveaulos ...

:P

Ich hoffe auf weiteren Zündstoff :mad: :rolleyes: ;)

-----------------------



Ro-Bär-T
Guggamusik Murrfezzer
--------------------------------------------

2 Dinge sind unendlich - das Universum und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...

Beiträge: 702 | Mitglied seit: Oktober 2002 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 28. Juli 2004 07:18 (#35)  |  Zitat Zitat   PN PN
lube:
auch ich spiele in einer landgugge und finde schade, dass wir damals das runaway nicht hingekriegt haben. ist aber nicht schlimm, ich kann damit leben. aber in einem punkt muss ich dir wiedersprechen: die wenigsten schweizer guggen proben das ganze jahr hindurch. auch diejenigen gruppen nicht, welche allgemein als top-guggen bezeichnet werden.

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 28. Juli 2004 07:30 (#36)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
grins @sharan

sind wir wohl etwas vom thema abgekommen...ist halt der alte dauerbrenner: sollen guggen jetzt spielen wie eine militärmusik oder sollen sie schräg schränzend den winter austreiben? da werden wir wohl nie auf einen gemeinsamen nenner kommen...was wohl auch gut ist so...solange der jeweils andere sein gegenüber akzeptiert wie er ist...

zu deiner frage: Sind deutsche guggen niveaulos? diese frage stellt sich gar nicht, weil die frage aus dem zusammenhang gerissen wurde und falsch interpretiert wurde.

aber damit du eine antwort hast: neîn deutsche guggen sind nicht nivaulos...zumindest die meisten...oder sie sind sicher nicht niveauloser als die schweizer...hmmmm wie wollen wir denn in diesem zusammenhang niveau definieren? was ist der massstab von niveau? die qualität der musik? das geht offenbar nicht, haben wir in der diskussion festgestellt, da sind die ansichten derart grundverschieden, dass dies ein ungeeignetes mittel ist um ein niveau zu messen...was also denn?...der grad an schlechtem benehmen oder die menge an konsumiertem alkohol? hier hat jeder verein solche und solche mitglieder also auch ungeeignet zum messen des niveaus...was denn noch? das erscheinungsbild? die umsetzung des sujets? wohl auch ein eher subjektives bild....

also dürfte es recht schwierig sein niveau zu bestimmen, gerade in der guggenszene...ich glaube, dass jeder der guggenmusik macht, dies auch tut um irgendwelchen zwängen zu entgehen...will heissen, es gibt hier keine verbandsvorschriften, die einem sagen wie eine gugge zu instrumentieren ist wund wie sie zu klingen hat...auch die kostüme sind frei die kreativität überlässt jedem zu machen was er will...

und wenn denn jeder machen kann was er will, wie willst du dann niveau bestimmen?

hmmmm hoffentlich hab ich jetzt nicht jeglichen zündstoff aus der diskussion genommen...

wenn ich anders angesetzt hätte würde vielleicht die diskussion weitergehen...

zum beispiel so:

@sharan

da gebe ich dir vollkommen recht... :D

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Maik
1
********
ID # 1


  Erstellt am 28. Juli 2004 08:26 (#37)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat:
also dürfte es recht schwierig sein niveau zu bestimmen, gerade in der guggenszene...ich glaube, dass jeder der guggenmusik macht, dies auch tut um irgendwelchen zwängen zu entgehen...will heissen, es gibt hier keine verbandsvorschriften, die einem sagen wie eine gugge zu instrumentieren ist wund wie sie zu klingen hat...auch die kostüme sind frei die kreativität überlässt jedem zu machen was er will...



Das alte Lied ... sam, ich muss Dir recht geben, es ist kein "Niveau" bestimmbar ... in Diskussionen vergangener Topics (Dt. Meisterschaft) ist das Bewerten von Hinz un Kunz auf´s schärfste verurteit worden - da war man sich so einig wie selten ... also lässt dies den Schluss zu, dass auch hier keine Bewertung möglich ist, weil wie sam beschrieben hat viele in eine Gugge gehen, weil es dort keine Zwänge wie in anderen Musikvereinen etc gibt.

Hier wurde gefragt, warum sich keine "Gugga Musiker" hier dazu äußern ... ich denke mal, dass man aus der Ferne spärlich irgendwelche Stile der Innerschweiz diskutieren bzw. einschätzen kann - mir geht das zumindest so, da ich diese "Szene" nicht ganzjähring beobachten kann.

Nichts desto trotz kann man aus den Posts hier ein wenig mitschneiden was anderorts denn so läuft.

Soweit von mir ....

-----------------------
Maik
Webmaster Guggenmusigg.de
Guggenmusigg.de -- DIE Seite von und für Guggenmusi(gg)er(innen) !!
Guggenworld.de - Die Guggenmusigg Comunity
www.guggenworld.de - www.guggenmusigg.de - www.mgws.de

...für mehr «political correctness» in diesem Forum

Dent Elektromaschinen GmbH http://www.dentgmbh.de
SKSW http://www.sksw.org

Beiträge: 1418 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 28. Juli 2004 08:43 (#38)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
hmmmm und abgesehen davon bin ich recht nahe an der innerschweiz, habe viele gute kontakte dahin...kenne mich also recht gut aus....

und ich weiss auch, dass einige recht erstaunt wären, wenn sie wüssten wer sich so hinter den pseudos versteckt...hier verkehren einige leute aus nahmhaften guggen....

also es stimmt absolut nicht, dass hier niemand mitdiskutiert, der von den obigen meinungen betroffen wäre...

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
phantom
Ist öfters hier
**
ID # 818


  Erstellt am 28. Juli 2004 10:34 (#39)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
bei diesem nasenwasser-sommer ist es toll, dass es noch so brandheisse und attraktive themen gibt, welche emotionen entlocken. aber genug reingehört... he he he!

Beiträge: 27 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 28. Juli 2004 10:46 (#40)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
oho ich sehe schon phantom kennt sich aus... :D

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts