Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: GUGGENMUSIK ?
Röne
Stammgugger
**
ID # 107


  Erstellt am 18. Oktober 2002 12:01 (#57)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Liebe Kammeraden aus Deutschland!

Ich muss mich auch wieder einmal melden! Wie viele bereits wissen, komme ich aus der Schweiz!

1. Ich verstehe Eure Aufregung bezüglich Billigguggen nicht!
Bei uns wird man eingeladen oder fragt für eine Auftritt an.
Es gibt bei uns ein ungeschriebenes Gesetz, dass nach einem Auftritt
ein gratis Getränk offeriert wird. Da geht es überhaupt nicht um Essen oder
so. Wir haben einen Anlass, wo wir bei Guggen das Nachtessen spendieren, wenn
sie bereits am Nachmittag anreisen und damit hat es sich, alle anderen erhalten
ein Getränk oder einen Bon für den Auftritt!

2. Problem wegen Engagement von sollen Billigguggen sehe ich eher so, dass sich
diese halt beim Veranstalter selber melden! Bei uns werden übrigens über
80% Prozent aller Auftritt so vergeben. Ich spreche hier selber aus Erfahrung
und nicht einfach vom hören sagen. Also wartet nicht auf Einladungen, sondern
meldet Euch bei tollen Anlässen, damit ihr dort reinkommt.

3. Wenn wir mit jemandem zufrieden sind wir er auch wieder eingeladen. Wir wollen
jedoch unseren Besuchern etwas Abwechslung bieten, daher versuchen wir immer ein
etwas anderes Programm oder Gastguggen einzuladen. Geht doch nicht einfach Jahre lang
an die gleichen Anlässe. Versucht was neues zu finden und ladet immer wieder neue
Guggen ein.

4. Ihr habt ja absolut recht mit dem Spass an der Guggemusig! Aber dies ist nicht der
Grundgedanke an der Gugge! Der Grundgedanke ist, dass man mit kakophonischen Klängen
die Geiste des Winters vertreiben will!
Genau darin sehe ich auch ein Grundübel bei euch und bei uns in der Schweiz!
Die meisten wollen auch im Sommer spielen und ihre Guggenmusik verkaufen.
Hört doch mit diesem s******* auf! Bleibt in der Fasnachtszeit. Wenn ich Guggen sehe
die während dem ganzen Jahr spielen habe ich wirklich das Gefühl es sind Musikvereine!
Irgendwann werden die Leute angeödet sein von Guggenmusiken, welche das ganze Jahr spielen
und lassen Sie auch an der Fasnacht rechts liegen! Wenn ihr unter dem Jahr spielen wollt, dann
an Hochzeiten von Mitglieder, bei Anlässen von guten Sponsoren oder Gönnern. Denn Rest lasst sausen.
Ebenfalls sollten solche Guggentreffen aus dem Sommer verschwinden. Ich gebe nicht jedes Jahr
einige hundert Franken aus, damit ich im Sommer mit T-Shirt und kurzen Hosen spiele!
Ich will Sie tragen, wenn die Zeit dazu gekommen ist. An der Fasnachtszeit!

5. Bündelt die Anlässe in dieser närrischen Zeit. Wenn es zu viele seid, sprecht Euch ab, so könnt Ihr
einen Tournus machen, wo jeder Verein einen solchen Anlass organisieren kann und sich nicht alle
die Besucher wegschnappen!

So ich hoffe, ich konnte Euch nun mal meinen Beitrag zu diesem Thema geben.
Selbstverständlich, stehe ich auch per Email zur Verfügung zum diskutieren.

Am besten wäre folgendes Motto für mich:

"LASST UNS IN DER NÄRRISCHEN ZEIT DIE BESUCHER AN UNSEREM KAKAPHONISCHEN KLANG SPASS HABEN, DENN DANN HABEN AUCH WIR SPASS!!"

Viele liebe Grüsse aus der Schweiz!

-----------------------
Röne
----------------------
Webmaster
Guggemusig Villettechlöpfer Cham
www.chloepfer.ch
oder
www.roene.ch

Beiträge: 321 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 129


  Erstellt am 18. Oktober 2002 12:20 (#58)  |  Zitat Zitat
Hallo Röne
:bb: :bb:

Bin gleicher Meinung wie Du. Komme ja auch aus der Schweiz,wir gehen auch nicht zu allen Auftritten, von denen wir eine Anmeldung bekommen.Wir fragen auch mal ab und zu andere Guggen ob wir bei Ihnen Auftretten dürfen.Aber es gibt auch fixe Auftritte jedes Jahr.Letztes Jahr waren wir zum Beispiel viel in Deutschland usw. Dieses Jahr machen wir wieder die Schweiz unsicher.Wie wäre es mal bei Euch Röne?? Was natürlich auch sehr gut ist an den Auftritten, wenn man gut ist wird man automatisch weider Empfohlen.
Das mit dem Getränke nach dem Auftritt ist auch bei uns so.
Wenn wir einen Ball haben bekommt man auch einen Essens Gutschein dazu.

Ich bin auch der Meinung das eine Guggä Nur zur Fasnet spielen soll, und nicht das ganze Jahr.

See You
Cipsy
:prost: :prost:

IP-Adresse: gespeichert
Kiagamo
Gast




  Erstellt am 18. Oktober 2002 12:21 (#59)  |  Zitat Zitat
@Röne

Deinen Eintrag finde ich echt SUPER, du sprichst mir wortlich aus dem Herzen. Gerade den Punkt 4. entspricht ganz meiner Meinung, das ich in nochmals anfügen muß:

4. Ihr habt ja absolut recht mit dem Spass an der Guggemusig! Aber dies ist nicht der
Grundgedanke an der Gugge! Der Grundgedanke ist, dass man mit kakophonischen Klängen
die Geiste des Winters vertreiben will!
Genau darin sehe ich auch ein Grundübel bei euch und bei uns in der Schweiz!
Die meisten wollen auch im Sommer spielen und ihre Guggenmusik verkaufen.
Hört doch mit diesem s******* auf! Bleibt in der Fasnachtszeit. Wenn ich Guggen sehe
die während dem ganzen Jahr spielen habe ich wirklich das Gefühl es sind Musikvereine!
Irgendwann werden die Leute angeödet sein von Guggenmusiken, welche das ganze Jahr spielen
und lassen Sie auch an der Fasnacht rechts liegen! Wenn ihr unter dem Jahr spielen wollt, dann
an Hochzeiten von Mitglieder, bei Anlässen von guten Sponsoren oder Gönnern. Denn Rest lasst sausen.
Ebenfalls sollten solche Guggentreffen aus dem Sommer verschwinden. Ich gebe nicht jedes Jahr
einige hundert Franken aus, damit ich im Sommer mit T-Shirt und kurzen Hosen spiele!
Ich will Sie tragen, wenn die Zeit dazu gekommen ist. An der Fasnachtszeit!

IP-Adresse: gespeichert
Diä aldi intriganti Frau Wäber
Gast




  Erstellt am 18. Oktober 2002 12:25 (#60)  |  Zitat Zitat
Es wäre ja wirklich rührend, wenn sich alle Guggen prächtig verstehen und absolut kein Konkurenzdenken entstünde.(ach wie schön) ABER, Konkurenz belebt das Geschäft.In meiner Gegend gibt es unzählige Guggen und jede muss sehen ,wo sie bleibt. Da ist das Angebot um einiges grösser als die Nachfrage.Dadurch ist fast jede Musik bemüht, zu den Besseren zu gehören, um sich abzusetzten, wie es in der benachbarten Schweiz (besonders im Inneren) schon seit langem üblich ist.Es ist zwar ein neuer Sound entstanden, der mit der ursprünglichen Form des "Schränzens" nicht mehr viel zu tun hat , ist aber sehr intressant anzuloosen.
Grüess usm Dreiländereck

IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 129


  Erstellt am 18. Oktober 2002 12:36 (#61)  |  Zitat Zitat
Hallo Leute
:bb: :bb:
Was Frau Wäber so schreibt, geht schon bald auf ein altes Thema über nähmlich POWER BRASS. Das wollen wir doch nicht noch mal diskutieren, ODER???
Was meint Ihr dazu???

See You
Cipsy
:prost:

IP-Adresse: gespeichert
nomol diä aldi Wäberä
Gast




  Erstellt am 18. Oktober 2002 12:37 (#62)  |  Zitat Zitat
He Röne ,di Itrag dä sitzt . Ändlich mol 100%tig saugüedi Ussag , bsunders Punkt 4 !

IP-Adresse: gespeichert
Bibbi
Kennt sich schon aus
**
ID # 120


  Erstellt am 19. Oktober 2002 18:34 (#63)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo Freunde der Guggenmusik,

es liegt ja in der Natur des Menschen das er sich mitteilen will, und sich dabei auch gut ausdrücken kann.
Und ich bin "MAIK" dankbar das er uns allen dafür dieses Forum zur Verfügung stellt.
Aber warum muss es denn jedes mal so sein, dass man, wenn die Argumente ausgegangen sind, dazu übergeht sich anzufeinden oder wie auch hier wieder zeitweise zu sehen ist, sich zu beleidigen.

Ich finde den Beitrag von "Röne" sehr gut, und auch mir ergeht es bei dem Punkt Nr. 4 so wie "Kiagamo".
Für mich, sowie für alle anderen Aktiven Guggenmusiker und Fans, ist die Guggenmusik doch wohl eines der schönsten Dinge die es für uns gibt.
??? WARUM ALSO STREITEN WIR STÄNDIG DESWEGEN ???

Ja, sicher wird es nie so sein das sich alle Guggen sobald sie aufeinander treffen, gut verstehen, sich eher noch aus dem Wege gehen und umeinander herumschleichen.
Aber es sollte auf jeden Fall so sein das man einen gewissen sportlichen Respekt voreinander hat.
Und sich dementsprchend benimmt.
Und noch wichtiger finde ich, wir müssen egal wie "gut" oder "schlecht" jemand spielt, oder wie toll oder auch nicht sein Häß ist, aufeinander zugehen, Kontakte knüpfen und uns einfach kennen lernen.
Schade ist auch das die Feindschaft zwischen manchen Gruppen wohl schon so groß ist das sie diesen Weg gar nicht mehr gehen wollen.

Bis dann...

:bb:BIBBI:bb:

Beiträge: 116 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 148


  Erstellt am 19. Oktober 2002 20:25 (#64)  |  Zitat Zitat
Hallo Narrinen und Narren,
hallo Freunde der Guggenmusik

Mal kurz etwas Geschichtliches zur Guggenmusik:

"Guggenmusik wurde um 1900 in Basel als Militärmusik bekannt, da die Schweizer aber damals kein großes Geld hatten für teure Trompeten etc. bließ mann in eine Blechgeformte Tröte (bekannt in der Schweiz als Gugge, heute der Name im badischen für eine Plastik-Tasche), Gottlob den Schweizern das Sie nicht streng an der Militärmusik hingen sondern daraus eine Spaßband (im heutigen Slang) machten sonst würde man die 1. Guggenmusik Nürnberg heute 1. Militärmusik Nürnberg nennen, was keine vollen Häuser bringen würde"

Und num zum eigentlichen, wir als Guggenmusik haben Spaß am Musik machen unsere Schrägentöne der Öffentlichkeit zu präsentieren, einzuheizen und den Leuten eine Freude zu machen. Viele Members hier im Forum haben geschrieben das Guggenmusik sprich Fastnacht eine geile Party sei, ist sie auch. Wir haben Spass und wollen dadurch sicher kein Umsatz machen, damit wir aber zu euch z.B. nach Zürich oder nach Nürnberg kommen können, machen wir uns einen kleinen Nebenverdienst mit Eigenveranstaltungen wie ein Internationales Guggenmusiktreffen oder Helloween-Party u.ä., dadurch werden z.B. bei uns die Ausflüge, Masken (Holz)gemacht. Das Hääs und sonstige Utensilien wie Lärmgegestände (Rassel, etc.) trägt jeder Blitzer selbst. Die instrumente für unsere Blitzer Gugger werden auch von der Vereinskasse bezahlt sind aber meistens auch Privatbesitz vieler Musiker. (Da diese im Sommer in der Trachtenkappelle spielen)

Also meine Meinung zur Guggenmusik ist: "Lasst Sie weiter gute Stimmung machen und bezeichnet sie nicht als Abzocker"

Für Veranstaltungen, bei uns ist es so das alle Guggen die Nach Görwihl kommen Getränke frei haben und das Essen einen Gutschein bekommen.

Es soll einfach Spass machenEs soll einfach Spass machen

IP-Adresse: gespeichert
Bisi
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 4


  Erstellt am 20. Oktober 2002 13:58 (#65)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
:crazy: wisst ihr überhaupt noch was eigentlich die Frage von Sandra war???? Die meisten Einträge beziehen sich ja auf einkomplett andres Thema.
Was isch denn´s Problem?? Klärt mich mal auf?! :con1: :con2: :confused:

-----------------------
- jung - schräg - un(d)geküsst -

Beiträge: 643 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Sandra
Gast




  Erstellt am 23. Oktober 2002 14:59 (#66)  |  Zitat Zitat
Oh Ihr begnadete Schreiberlinge-
Vielleicht habe ich mich bei meinem Eröffnungsartikel nicht
richtig ausgedrückt.Mir geht es gar nicht um Guggentreffen!
Bei Euren Ausführungen geht es nur um Guggentreffen.Da meint man glatt Ihr würdet nur auf Guggentreffen spielen.
Vielmehr meinte ich Auftritte bei Veranstaltungen zb.
Narrentreffen ,bei Zünften--eben Fasnetsveranstaltungen,Umzüge.
Egal ob Tanzgarden ,Bauchredner,--Alle außer die eigenen
Aktiven der Veranstalter bekommen eine Gage.
Mir ging es darum, das sich einige Gruppen in diese Nische setzen und keine,oder nur geringfügige Gage (Freigetränk)
wollen.Dies sind meiner Meinung nach Billigguggen.Ob Euch das gefällt oder nicht.Ich kann niemand diese Praktiken
verbieten-dennoch wollte ich dies mal hier erwähnen.Gute
Arbeit sollte auch ihren Preis haben.Der veranstalter verdient ja auch an Euch wenn Ihr den ganzen Abend was verzehrt.Um den Spaß braucht man nicht zu reden-das gibts meist obendrein.Natürlich gibt es einen Konkurenzkampf unter Guggen.Ein Jahr irgendwo gespielt,das nächste Jahr findet der Veranstalter eine günstigere.Vielleicht kommen die (verzeihung)Billigguggen selbst mal auf den Trichter,wenn sie mitbekommen das der Veranstalter der einen Gugge Gage bezahlt und der andren nicht.Da würde ich verschiedenen Guggen eine lange Nase zeigen.
Im Prinzip hat hier jeder recht im Forum,weil jeder eine eigene Meinung hat.Ob Gugge ,Musikverein ,Big Band, Lumpenkapelle--alle wollen Musik machen--um jeden Preis !
Sorry,das mußte gesagt werden.
Gruß Sandra

IP-Adresse: gespeichert
Röne
Stammgugger
**
ID # 107


  Erstellt am 23. Oktober 2002 15:14 (#67)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Sandra

Genau in diesem Artikel geht es bei mir unter Punkt 1.
Wir verlangen auch keine Gage bei Umzügen oder Bällen, welche
von Fasnachtsvereinen organisiert werden.
Wenn wir weiter weg gehen, Deutschland oder irgendwo weit weg innerhalb der Schweiz,
wäre es schön, wenn wir eine Beteiligung an den Carkosten oder freie Kost und Übernachtung haben.

Sorry klar profitieren wir auch von Guggen, die an unserem Ball auftreten. Aber seid mal realistisch.
Wir machen es aus spass und wollen uns nicht Geld anhäufen, damit wir später in Liegenschaften investieren können.
Wenn uns jemand etwas gibt, nehmen wir dies gerne an, aber explizit dafür was verlangen????
Wie ich oben geschrieben habe, profitieren wir ja von anderen Guggen, die bei uns auftretten. Aber genau
damit bezahlen wir dann auch wieder Ausflüge an solche Veranstaltungen. Auch die anderen Vereine oder Gesellschaften geben das Geld
wieder anders aus. Sie finanzieren als Beispiel Umzüge oder Kindebälle, was auch nicht gratis ist und man viel Geld verlangen kann.

Wenn bei uns solche Forderungen eingehen würden, muss ich ganz klar davon abraten.
Es zeigt mir nur vermehrt, dass solche Vereine lediglich ans Geld denken.

-----------------------
Röne
----------------------
Webmaster
Guggemusig Villettechlöpfer Cham
www.chloepfer.ch
oder
www.roene.ch

Beiträge: 321 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
SANDRA
Gast




  Erstellt am 23. Oktober 2002 19:53 (#68)  |  Zitat Zitat
Hallo Röne,so wie du das schilderst hast du natürlich in gewisser Weise recht-nur-sind die Vereinssrukturen überall anders.Wir haben keine Möglichkeit bei uns im Dorf eine Veranstaltung selber zu machen.Wir leben praktisch von Gagen,die zu 85 % wieder auf die Buskosten draufgehen.Wir in Deutschland können es uns noch leisten eine kleine Gage zu verlangen.Wie du es aber selbst beschreibst ohne Gagen zu spielen--könnte das für uns auf Dauer ein Problem werden.
Ich will dich hier nicht anprangern-aber die Situationen sehen von Guggen zu Guggen eben verschieden aus.
Grüßle
Sandra

IP-Adresse: gespeichert
Röne
Stammgugger
**
ID # 107


  Erstellt am 24. Oktober 2002 06:34 (#69)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo Sandra

Hier spreche ich nicht nur von uns, sondern im Namen der meisten Guggen in der Schweiz!
Zumindest in unseren s'Phaeren.

-----------------------
Röne
----------------------
Webmaster
Guggemusig Villettechlöpfer Cham
www.chloepfer.ch
oder
www.roene.ch

Beiträge: 321 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 129


  Erstellt am 24. Oktober 2002 07:11 (#70)  |  Zitat Zitat
Hallo Sandra
:bb:
Da muss ich Röne rechtgeben.Es ist eigentlich in der ganzen Schweiz so.Wie Punkt 1
Gruss
Cipsy :rolleyes:

IP-Adresse: gespeichert
Holgi
Stammgugger
**
ID # 61


  Erstellt am 24. Oktober 2002 09:55 (#71)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Eigentlich ist es auch in Deutschland so. Auf jedenfall in den Gebieten wo es schon länger Guggen gibt wie Hochrhein, Hegau und Bodensee.
Meiner Meinung nach kann und will ich mir mein Hobby, nicht von anderen finanzieren lassen und dies kostet mich jährlich einige hundert Euro. Ich betreibe Guggenmusik in erster Linie aus eigenem Interesse und in zweiter Linie freue ich mich natürlich wenns gut beim Publikum ankommt. Ich denke jeder Verein hat irgendwo eine Möglichkeit,sich durch irgendwelche Veranstaltungen oder andere Aktionen selbst zu finanzieren. Es muß ja nicht immer an Fasnacht sein, manche Vereine verkaufen zB. Christbäume vor Weihnachten.

MfG
Holgi :wink:


Ich freue mich übrigens sehr, daß diese Diskusion wieder im richtigen Rahmen verläuft.

Beiträge: 153 | Mitglied seit: Mai 2002 | IP-Adresse: gespeichert
daysleeper
Fast schon Inventar von Guggenworld
***
ID # 135


  Erstellt am 24. Oktober 2002 11:29 (#72)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Hallo zusammen, auch ich komme aus der (Inner-)Schweiz und bei uns läuft fast alles über Gegenauftritte. Gagen werden in den allerseltensten Fällen noch bezahlt und ich begrüsse das auch.
Das Problem mit sehr hohen Carkosten läst sich doch auf sehr bequeme Art und Weise entschärfen. Warum werden nicht vermehrt wieder Guuggen aus der näheren Umgebung an die Anlässe eingeladen? Wieviel Sinn macht es, dass Guuggen teilweise halb Mitteleuropa bereisen, während ein anderer Verein vom Nachbardorf vielleicht froh wäre, er könnte an eurem Fest spielen. Dass soll nicht heissen, dass ich nicht auch gerne auswärts spiele. Aber wenn ich teilweise Guuggen-Anlässe sehe, an denen nur Gruppen auftreten, die mindestens 100 Kilometer Anfahrtsweg hatten, spricht das ja auch nicht gerade für den Zusammenhalt der Guuggen dieser Region.
In der Guugge in der ich war, mussten wir zeitweise, wenn die Vereinskasse mal wieder leer war, selber 20 Franken an eine Carfahrt berappen. Ich habe mein Geld schon für dümmeres ausgegeben, muss ich sagen. Ich habe nie eine negative Äusserung gehört von einem Vereinsmitglied. Jeder war froh, sicher nach Hause gebracht zu werden.
Es wurde schon mehrfach gesagt, es soll in erster Linie Spass machen.
Ein freundliches "keep on guugging" aus der Innerschweiz.

-----------------------
Wenn du nichts zu sagen hast, dann schreib auch nichts!

Beiträge: 2872 | Mitglied seit: September 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Fraü Wäber diä aldi Schachtle
Gast




  Erstellt am 24. Oktober 2002 12:23 (#73)  |  Zitat Zitat
Jo scho Daysleeper. Das wäre mir zu öööd, immer in der selben Region aufzutreten nur um die Buskosten niedriger zu halten. Und auch das Puplikum möchte Abwechslung. Das mit den Gegenbesuchen hört sich ja gut an, nur , es kommt wohl selten vor, daß eine dütschi Gugge z.B. in der Innerschweiz in den Genuß einer Gegeneinladung (verständlicherweise) kommt.

IP-Adresse: gespeichert
Bisi
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 4


  Erstellt am 24. Oktober 2002 13:51 (#74)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
:con1: was heisst da VERSTÄNDLICHERWEISE ?????? Fr Wäääber?
wieso soll denn zu keinem GG Besuch kommen :crazy: Man muss sich doch vor niemanden verstecken!!!!

@Holgi schön, daß du einige hundert euro ausgibt (mach ich auch) aber denk doch mal an ne Familie mit Eltern + 2 Kinder, da kommt schon ne Summe zusammen mit der man auch schön 2 Wochen in den Sommerurlaub fliegen könnte.
Deswegen sind Gagen trotzalledem sehr wichtig.

Jedoch bekommen die wenigsten Guggen ihr Budget allein über Gagen finanziert, eher durch Mitgliedsbeiträge und Spenden & Sponsoren und natürlich das eigene Fest

@Sandi :con1: wieso könnt ihr auf dem Dorf/Land kein eigenes Fest organisieren???? So was geht immer man muss nur wollen.

Ich bin der Meinung entweder GG-Besuch (bei Guggen) oder bei Brauchtumsabenden, an denen Eintritt verlangt wird, kann auch ne Gage verlangt werden (holen die eh doppelt und dreifach an unserem Barkonsum herein). Was ich doof finde, wenn man NUR noch auf Auftritte mit Gagen geht und sich nur noch nach dem Ruf des Geldes orientiert. "WOW da will I hin, da gibts den meisten fun!!!" solte eigentlich wieder im Vordergrund stehen.

-----------------------
- jung - schräg - un(d)geküsst -

Beiträge: 643 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Ugli Kid
Gast




  Erstellt am 02. Dezember 2002 16:34 (#75)  |  Zitat Zitat
Hallo Bisi ,gebe Dir recht in deinem Beitrag.
Das blöde ist nur :Wie kannst du dem einen Veranstalter
klarmachen bei den einen Gage zu verlangen und dem
Veranstalter im Nachbardorf umsonst zu spielen ?
Da gibt es böses Blut --und manch einer wird da
Bächtig Möse !
Am besten eine gerechtfertigte Gage verlangen !
Bei Guggentreffen auf Gegenbesuch !
Alles andere geht früher oder später in die Hose.

IP-Adresse: gespeichert
Bisi
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 4


  Erstellt am 02. Dezember 2002 22:18 (#76)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Sag ich doch oder etwa nich?? Seh ich alles genau so
Zu Gast bei anderen Guggen, da isch der Gegenbesuch sogar lieber gesehen. Aber was bringt es mir, wenn ich von ner Häsgruppe nen Gegenauftritt bekomm? des wären dann locker so an die 30 verschieden Häs, -u. Hexengruppen die da kommen müsssten + die Guggen und die dann alle zusammen in einer kleinen Halle....

-----------------------
- jung - schräg - un(d)geküsst -

Beiträge: 643 | Mitglied seit: Februar 2002 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts