Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Umfrage
Rhythmus nach Noten? (209 Stimmen gesamt)
1. Ja, nach Noten! (34,4%, 72 Stimmen)
2. Nein, wer braucht denn schon für Rhythmus Noten! (65,6%, 137 Stimmen)

Autor Thema: Rhythmus nach Noten?
kili-bba
Kennt sich schon aus
**
ID # 1264



-218-401-974
  Erstellt am 11. August 2005 21:37 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo ihr......mich würde mal interessieren wie des bei euch so ist....spielt bei euch der komplette Rhythmus nach Noten?
Viele sind da sehr stur und lassen den kompletten Rhythmus nach Noten spielen, was ich persönlich besser finde :meinung: und wir auch bei unserer Guggenmusik machen!

Andere lassen nur die Gestelle nach Noten spielen und die Großen Trommeln nicht!?

Wie ist das bei euch?

Greetz Ki-bba

-----------------------
Guggenmusik Schmiechafetzer

Beiträge: 85 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
knalltüte
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 407


  Erstellt am 12. August 2005 07:50 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN
manchmal wär's zwar hilfreich, man hätte noten. aber wir machens ohne weil nur gerade einer schlagzeugnoten lesen könnte (nicht mal das ist sicher).

Beiträge: 495 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
disli
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
Moderatoren Team
***
ID # 17


  Erstellt am 12. August 2005 08:27 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von knalltüte:
manchmal wär's zwar hilfreich, man hätte noten. aber wir machens ohne weil nur gerade einer schlagzeugnoten lesen könnte (nicht mal das ist sicher).



Ist bei uns ziemlich ähnlich :D

-----------------------
Disli, Webmaster von:

Guggemusig Schwanezunft

Beiträge: 610 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Fuchtler
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 513


  Erstellt am 12. August 2005 08:58 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wir arbeiten nen Rhythmus aus und der wird dann festgeschrieben (Noten). Denn wenn man ein Stück nach längerer Zeit wieder spielen will tun sich die Schlafzeuger einfach leichter. Un dman muß nicht wieder diskutieren, ob man das jetzt so, oder anders gespielt hat.

Gruß vom Fuchtler

-----------------------
"Die roten halten, was die blonden versprechen"

www.ohrwuermer-fischbach.de

Beiträge: 500 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Muggi2006
Stammgugger
**
ID # 938



-301-029-265
  Erstellt am 12. August 2005 11:22 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
HI @ all,

also bei uns spielt das Schlagwerk nicht nach Noten, es kann auch nur einer nach Noten spielen !!!

:meinung: ist, bei Guggemusik gehört beim Schlagwerk ohne Noten gespielt, aber es ist jedem selbst überlassen !!!

Grüßle Dési

Beiträge: 173 | Mitglied seit: August 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 12. August 2005 11:50 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
bei uns wird auch nach noten gespielt, aber selbstverständlich nur bei den ersten proben!

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 12. August 2005 13:01 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
noten? nö...unser rhythmuschef denkt sich was aus und versucht es an der probe umzusetzen. wenns gut klingt ists ok und er wird gespielt. wenn nicht mekrt man was man viellieicht besser machen könnte und entwickelt so den rhyhtmus. oder der rhythmische leiter denkt sich bis nächster probe etwas anderes aus, allerdingsdauerts bei ihm nicht so lange bis er wieder eine idee hat, ist noch lustig, er experimentiert herum und schlussendlich kommt, so denke ich, was ganz passables dabei raus.

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
gisee
Kennt sich schon aus
**
ID # 1201



-785-169-26
  Erstellt am 12. August 2005 13:07 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Schlagzeugnoten???? *doofguck*
Das gibts bei uns gar nicht. Abgesehen, davon, dass es eh keiner od. maximal einer lesen könnte. *g*
NEin, die Rhytmen werden auf den PRoben ausprobiert, fixiert und Einstudiert und fertig.
Wichtige Übergänge werden eh von Diri angezeigt.

greez gisee

-----------------------
=======================================

Guggamusik "d´Hardar Schlösslefeagar"
www.schloesslefeagar.com

Beiträge: 142 | Mitglied seit: Februar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Drummer90
Ist öfters hier
**
ID # 1101



-275-399-002
  Erstellt am 12. August 2005 13:27 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi @ all!!

Also sagen wir es so!! Noten sind hilfreich aber auch stören!! Vor allem wenn man das Stück nicht auswendig kann und man spielt auf nem nachtumzug!! Erstens könnte man nicht gut lenken wenn man dauernd auf die noten starren muss und man sieht sie auch mit licht nicht so gut wegen den iritationen die beim laufen entstehen!!

Gut finde ich es wirklich wenn man sie aufgeschrieben hat und dann nach längerem wieder anschauen wie mans denn gespielt hat, bei uns iss das immer ein großes problem!! Aber leider kann bei uns keiner schlagzeugnoten schreiben!! Weil der eine wagen hatte auch nur 1/2 Jahr unterricht!!
Bye

-----------------------
*Gugge for ever*
Erst wurde ich gehasst,dann verdammt und jetzt werde ich vergöttert!

Beiträge: 33 | Mitglied seit: Januar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Doda-Jo
Ganz neu hier
*
ID # 1319


  Erstellt am 12. August 2005 13:58 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
bei uns kann keiner schlagzeugnoten. wir experimentieren bis etwas passables dabei rauskommt. kann auch sein dass von einem blechler eine gute idee kommt. letztendlich finde ich (und das ist nur meine eigene meinung) das es nicht schlecht wäre, da man sich leichter täte und weniger zeit bräuchte, wenn der rhythm.-leiter schlagzeugnoten lesen und spielen könnte und es an den rest weitergeben könnte, was jeder zu tun hätte. es gibt aber auch genies denen es im blut liegt und kene noten brauchen, die machen einfach.

-----------------------
Doda-Jo
www.Dodderdabber.de

Beiträge: 8 | Mitglied seit: Juni 2005 | IP-Adresse: gespeichert
kili-bba
Kennt sich schon aus
**
ID # 1264



-218-401-974
  Erstellt am 12. August 2005 14:07 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@Drummer90: versteht sich meiner meinung nach von selbst das wir die noten nur in der probe haben und maximal 5 wochen dann kann man das lied auswendig spiela!

so.......Also bei uns ist des so das jeder der zu uns in den Rhythmus kommt....zum lernen der Noten zu unserer Guggen-leiterin antreten darf oder bei ihrem bruder der unser Rhythmus chef vorbei kommen darf!
D.h. bei uns wird von anfang an drauf geachtet das man die Rhythmus Noten lesen kann! Egal ob Gestell,Gr.Trommel oda Glocken (granitblöcke)......

D.h. aba auch nicht das wir net mit reden dürfen und eigene ideen haben dürfen....wir erklären unserem rhythmus chef unsere idee und er versucht es mit ein zu bauen...oder man schreibt die Noten der idee einfach auf unhd reicht sie ihm....so mach ich des meistens!

greetz Kili-bba[edit]

[ Beitrag am 12. August 2005 15:49 bearbeitet von kili-bba ][/edit]

-----------------------
Guggenmusik Schmiechafetzer

Beiträge: 85 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 315


  Erstellt am 12. August 2005 14:50 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hallo!

Ich denke Noten sind als Anhaltspunkt zum Einstudieren von NEUEN Stücken ganz hilfreich. Aber ich denke das Beste ist es wenn man sich das Original anhört und daraus versucht einen Beat zu entwickeln. So kann keiner sagen man hätte irgendwo den Rhytmus geklaut. Naspielen kann jeder aber selber machen das ist die KUNST!!! :D

Beiträge: 379 | Mitglied seit: April 2003 | IP-Adresse: gespeichert
kili-bba
Kennt sich schon aus
**
ID # 1264



-218-401-974
  Erstellt am 12. August 2005 14:54 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ Hasi: So seh ich des auch!

Wir schreiben erst die noten fertig hören uns dann das orginal an und schauen was besser werden könnt oda was mr noch ändern könnten das es noch geiler klingt!

greetz kili-bba

-----------------------
Guggenmusik Schmiechafetzer

Beiträge: 85 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 12. August 2005 15:21 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Für alle bass-drum-player:

Gefunden bei www.go2music.ch
big bass drum

Frage:
Wo liegen die vorteile einer solchen konstruktion? Wie groß ist wohl der erhoffte marktanteil?

Ich mein, mal abgesehen davon, dass man das gute stück nicht so einfach vor sich her tragen kann...

Mir gefällt's nicht...

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Philipp
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 751


  Erstellt am 12. August 2005 15:38 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Also bei den 2 Guggen wo ich Diri war haben wir das gleich gemacht wie schon Marionetta geschrieben hat.

Wir hatten zwar einen gelernten Schlagzeuger aber der spielte auch nie nach Noten.
Denk mal das ein guter Schlagzeuger der keine Noten kann, genauso gut spielen kann. :meinung:

-----------------------
Sex Drugs and Gugge`n Roll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




klick==>> www.pfuetza-pfiefa.at <==klick




Beiträge: 1371 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 1178


  Erstellt am 12. August 2005 17:58 (#16)  |  Zitat Zitat
also bei uns spielt keiner der schlagzeuger nach noten!!

am anfang legen wir die snare und die bass figur fest

dazu noch nen fillin!

und der rest ist freie improvisation!!

und die blöcke brauchen sowieso immer länger bis sie was geiles haben!!;)

IP-Adresse: gespeichert
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 315


  Erstellt am 14. August 2005 08:08 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@flo-si

Ich durfte die Big Bass Drum schon ausgiebig testen und finde es ein sehr gelungenes Instrument. Klar, die Optik gefällt nicht jedem und mit dem Gestell muss man sich auch erst anfreunden aber ist es schon sehr gut um Rückenprobleme vorzubeugen. Vorallem für lange Umzüge sehr wichtig! :D

Der Preis ist nun mal gegenüber einer normalen Pauke sehr sehr hoch. Denn es ist jetzt nicht mehr ein gerader Kessel sondern ein gekrümter. Dieser wird in Handarbeit hergestellt. Man braucht das Gestell dass genau soviel kostet wie die Big Bass Drum an für sich. Nun braucht man noch das Gig Bag für die Big Bass Drum welches auch wiederum in Handarbeit entsteht und die Plastikbox für das Gestell. Der Transportwagen ist nicht zu vergessen. Alles zusammen eine Investition von kanpp 1800.- EURO!!! Also viel Geld aber eine Überlegung wert!

Es gibt aber auch viele Vorteile:

- Der Sound geht nach vorne weg beim Spielen. Deshalb sollte man sich leicht schrägt zum Publikum stellen um ein optmiales Klangbild zu erhalten.

- Keine Rückenprobleme mehr bei langen Umzügen usw.

- Die Technologie ist so ausgereift dass man sie meiner Meinung nach nicht mehr mit einer normalen Pauke vergleichen kann. Der gekrümte Kessel ist nicht nur für die super Optik da sondern prägt auch unwahrscheinlich den Sound dieses Instrumentes!!!

- Meiner Meinung nach das ALLER WICHTIGSTE ist die Koordination der Hände. Man spielt die Big Bass Drum wíe eine Trommel. Somit erreicht man ein bedeutend besseres Timing. Dadurch können ausgefallenere Beats und Effekte gespielt werden.

- Man kann auch die Räder mit einem Handgriff entfernen und bekommt so eine noch bessere Standfestigkeit.

- Das Soundvolumen ist so groß dass man sie nur "Streicheln" muss um einen richtigen BUMMS zu bekommen. Wenn man davon dann 4 oder mehr hat ist das ein riesen Klang! Siehe SWISS POWERBRASS!!! ;) :D

Die Qualität und die Verarbeitung ist sehr gut. Von der Big Bass Drum über das Gig Bag und die Plastikbox, als auch vom Gestell.

Also ich finde es ein GEILES Teil! Finde die Idee mit dem Gestell auch super. Mir gefällt die Big Bass Drum von der Optik her sehr und der Sound ist absolut der HAMMER!!! :D :D

:meinung:

Wenn du möchtest kannst du gerne am 01. Oktober 2005 zu "Gugg am Ring II" kommen und dich davon selber überzeugen, denn Go2music stellt dort aus!!![edit]

[ Beitrag am 14. August 2005 18:15 bearbeitet von Hasi ][/edit]

Beiträge: 379 | Mitglied seit: April 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Stöffel
Stammgugger
**
ID # 1083


  Erstellt am 14. August 2005 18:47 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Klasse Verkaufsgespräch, Hasi :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Beiträge: 186 | Mitglied seit: Dezember 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 15. August 2005 07:53 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
also ich muss jetzt auch mal meine meinung betr. dieser bass-drums kundtun...ich finde es absolut schwachsinnig, sich jetzt ebenfalls solche dinger an zu schaffen.

- zum einen spielen die wenigsten paukisten rhythmen, welche die von hasi angesprochene koordination überhaupt beanspruchen...

- der preis ist irsinnig, für dieses geld erhält man beinahe 2 neue normale pauken.

- ich denke nicht dass das klangbild bei pauken überhaupt irgendwie zur geltung kommt, jedenfalls nicht so stark dass sich eine solche investition lohnen würde...

- komischerweise habe ich schon mit erlebt, dass dieses patent gar nicht so verdammt neu ist, habe schon mehrere guggen getroffen, welche ihre pauken horizontal gespielt haben, komischerweise habe ich dabei auch miterlebt dass man ihnen "weicheier, memme" etc. nachgerufen und sie ausgelacht hat...und nun soll es auf einmal völlig in ordnung sein?! komisch, erst seit die powerbrasser diese dinger haben...

- im grunde genommen ists nichts anderes als einfach die pauke halbiert und ein schräg angeschnittenes rohr dazwischen eingebaut...wieso der ton besser zur geltung kommen soll ist mir ein rätsel, bei einer normalen pauke geht der ton auch seitwärts zum pubikum weg, also nichts anderes...


nichts für ungut, aber bevor sich jetzt einfach alle blind solche teiler anschaffen nur weil bestimmte formationen solche dinger besitzt, sollte man sich vielleicht überlegen ob es nicht andere sachen an der eigenen gugge zu verbessern gibt...zudem kommt der sound auch nur bei sauber gespielten liedern zur geltung und das niveau der powerbrass erreicht nun mal nicht jede gugge.

ich will jetzt nicht all zu schlecht über diese dinger sprechen, allerdings sehe ich den sinn über einen einsatz in einer gugge nicht wirklich. fragt sich nur wie lange es noch geht bis die erste gugge mit marching-tubas unterwegs ist...ich denke "selbst ist die gugge", lieber selber ein wenig kreativ sein und das geld in ein schöneres sujet investieren als blindlings alles "nachkaufen" was die spitzenformationen bereits haben.

und denkt daran: die instrumentierung alleine macht noch lange keine gute gugge aus!

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 315


  Erstellt am 15. August 2005 08:13 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@stöffel

DANKE!!! :D

Ich habe flo-si nur meine Meinung dazu geäußert weil ich schon mal Probe spielen durfte. Also nix für ungut.

@marionetta

Ich gebe dir mit dem was du schreibst absolut recht. Sehe es auch so dass es wichtigere Dinge zu verändern/ verbessern gibt. Mit dem Preis hast du auch vollkommen recht. Habe ich ja auch erwähnt dass der Preis sehr sehr hoch ist im Vergleich zur "normalen" Pauke.
Wie das mit dem Patent ist keine Ahnung??? Ob man die jenigen WEICHEIER oder sonstiges nenn muss die sowas spielen ist auch jedem selber überlassen.


Letztendlich muss ja jeder selber entscheiden ob er sowas braucht oder nicht!!! ;)

Beiträge: 379 | Mitglied seit: April 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts