Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Bühnenaufstellung
twinnie
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 842


  Erstellt am 16. September 2005 19:39 (#41)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
@ Winkelried:

Meine Anfrage war völlig wertungsfrei!!! Ich wollte nur mal die allgemeine Meinung hören.
Erwiesenermaßen dringen Instrumente mit tiefen Frequenzen (so auch Schlagwerk, Sousis etc.) stärker durch als die höheren. Wenn nun die tiefen Frequenzen (Schlagwerk) VOR den hohen (z.B. Trompeten) stehen, könnte das doch eher schwierig werden, oder???? Wie gesagt: völlig neutral!!! Reines Interesse! (Bei uns steht der RUMMS! übrigens hinten!)

-----------------------
Passive Guggerin aus Überzeugung ;-)

Beiträge: 561 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
MeThO-X-
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1312



-178-049-132
  Erstellt am 16. September 2005 21:13 (#42)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
also ich gebe twinnie mal recht.

Bei uns war es auch immer so das das SCHLAGWERK hinter den Bläßer stand, begründung hat ja twinnie schon geschrieben.
Und ne ausrede wie hoch schleppen ist zu schwer lass ich nicht gelten....komischerweise bei meiner alten gugge klappte das problemlos.


Es sieht nicht nur besser aus :meinung: sondern tönt auch besser....und seit mal ehrlich, welches schlagwerk (bis auf ausnahmen) passt sich wirklich an die bläßer an??

Zudem können die bläßer viel mehr show machen als der rythmus, und bei meiner alten gugge war der rythmus nach 3/4 nicht mehr versteckt, da bläßer im pubklium spielten und rythmus auf der bühne alleine stand

-----------------------

Beiträge: 483 | Mitglied seit: Mai 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 17. September 2005 07:46 (#43)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
:eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek

Meteormen, schick mir bitte mal in einer PN den Namen deiner Ex-Gugge.
Ich möchte unbedingt ein Zusammentreffen mit diesen ausgewiesenen Experten vermeiden.
Mir ist schlecht,tschüss[edit]

[ Beitrag am 17. September 2005 08:47 bearbeitet von Vielfrass ][/edit]

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 17. September 2005 08:58 (#44)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Vielfrass:
Liebe twinnie, ich möchte dir deine Frage "Kann sich noch jemand daran erinner, was Guggemusik mal war????" gerne mit einem Satz erklären:
Guggemusik war früher eine Unterhaltungsform die ausschliesslich während der Fastnacht und nur im alemannischen (also dt. Schweiz, Voralberg,Südbaden) Sprachraum zu finden war.
Leider hat sich das verbreitet wie die Pest im Mittelalter
:(




:bb: Volltreffer :bb:
Das sollte sich so mancher Schreiberling hier mal durch den Kopf gehen lassen!!!

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Guggi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 222


  Erstellt am 17. September 2005 12:30 (#45)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ui ,die Pest kursiert :eek:
da bin ich froh nicht in Luzern zu wohnen über die Fasnacht.Gibt es eigentlich die Lepra noch ?
:rolleyes:

-----------------------
Ich würde mich ja gerne auf ein geistiges Duell
mit dir einlassen,aber du bist unbewaffnet !

Beiträge: 482 | Mitglied seit: Januar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Vielfrass
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 620


  Erstellt am 17. September 2005 13:40 (#46)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Nein, im New Orleans von Zentraleuropa wütet lediglich der Schlammkobold.
Die wirkliche Geißel der Menschheit ist aber folgende:

Colera - Lebra und von de Alb ra :P

-----------------------
Es nützt auch kein Heilbad, wenn man im Kopf ein Beil hat.

Beiträge: 1691 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
twinnie
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 842


  Erstellt am 17. September 2005 17:02 (#47)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von MeThO-X-:
....und seit mal ehrlich, welches schlagwerk (bis auf ausnahmen) passt sich wirklich an die bläßer an??



:disli: :disli: :disli: :disli: *brüüüüüüllllllllll* MeThO-X-, Du weisst ja gar nicht, WIE recht Du damit hast!!!! ;) :hihi:

-----------------------
Passive Guggerin aus Überzeugung ;-)

Beiträge: 561 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
MeThO-X-
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1312



-178-049-132
  Erstellt am 17. September 2005 18:03 (#48)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Vielfrass:
Ich möchte unbedingt ein Zusammentreffen mit diesen ausgewiesenen Experten vermeiden.



hab ich jemals behauptet das dies ausgewiesene Experten sind?

Da bei uns auch das Schlagwerk sich nicht an die bläßer anpassen konnte, mussten die nach hinten verfrachtet werden, damit sie nicht die Bläßer zu machen!

-----------------------

Beiträge: 483 | Mitglied seit: Mai 2005 | IP-Adresse: gespeichert
trompit
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 113


  Erstellt am 18. September 2005 07:33 (#49)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
zurück zum thema

auch wir hatten stellungsprobleme auf der bühne :mad:

deswegen haben wir in einer frohen runde, zur späten stunde,unsere eigene aufstellung gemacht.diesen plan hat mittlerweile jeder von uns ausgeteilt bekommen.seitdem klappt es wunderbar.

akustik,dynamik,temporale schwankungen,piano und dreifaches forte und sogar psychosomatische probleme(z.B.:keiner steht aussenvor) sind seitdem kein thema mehr.man beachte auch die wegefreiheit für den mulei :cool1:




es grüsst der trompit[edit]

[ Beitrag am 18. September 2005 08:34 bearbeitet von trompit ][/edit]

-----------------------


Beiträge: 667 | Mitglied seit: August 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 19. September 2005 11:00 (#50)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von MeThO-X-:
Bei uns war es auch immer so das das SCHLAGWERK hinter den Bläßer stand, begründung hat ja twinnie schon geschrieben.

Es sieht nicht nur besser aus :meinung: sondern tönt auch besser....und seit mal ehrlich, welches schlagwerk (bis auf ausnahmen) passt sich wirklich an die bläßer an??

Zudem können die bläßer viel mehr show machen als der rythmus, und bei meiner alten gugge war der rythmus nach 3/4 nicht mehr versteckt, da bläßer im pubklium spielten und rythmus auf der bühne alleine stand


uiuiui... das ist ja finsteres mittelalter! werden bei euch noch hexen verbrannt und den dieben die hand abgehackt?

was soll den daran besser tönen? die abstimmung solltet ihr doch nördlich des rheins locker hinkriegen, schliesslich probt ihr doch das ganze jahr!
und anstatt eptileptische bewegungen a la joe cocker würden sich eure leute lieber aufs spielen konzentrieren, dann muss man nämlich kein gehüpfe einstudieren und hat den sound und die rhythmik automatisch im blut!
echt, in rumänien befreit ihr tanzbären, aber im eigenen lande zwingt ihr menschen zu solchen darbietungen!!!

aber vielleicht seit ihr allgemein nicht so entschlusskräftig oder für neues, dass hat ja die wahl von gestern einmal mehr bezeugt! so dauert der aufschwung natürlich jahrzehnte...

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Stöffel
Stammgugger
**
ID # 1083


  Erstellt am 19. September 2005 13:04 (#51)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Die Aufstellung hängt auch immer mit den Gegebenheiten der jeweiligen Bühne/Halle zusammen, oder sollte sie zumindest. Grundsätzlich sollte der Tambi doch darauf bedacht sein, seine Leute so zu stellen, dass ein homogenes Klangbild entsteht, welches für das Publikum den Sound bestmöglich wahrnehmen lässt.

Dazu gehört meines Erachtens schon, dass der Rhythmus vorne steht, denn bei jeder Musik, die etwas auf Dynamik innerhalb der Stücke hält (und das sind zum Glück mittlerweile recht viele), sollte man eigentlich vom Rhythmus erwarten können, dass er nicht vorne alles zudrischt! Im Gegenteil: Wenn ein Arragement einigermassen schlau ist, dann ist der Rhythmus sowieso so gut integriert, dass diese Gefahr eh' nicht besteht. Und gewisse Rhythmische Feinheiten kommen doch erst richtig raus, wenn der Rhythmus vorne platziert ist.

Drum sehe ich die Aufstellung eigentlich generell als eine der wichtigsten AUfgaben des Tambis schon vor dem Auftritt an ...

Beiträge: 186 | Mitglied seit: Dezember 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 19. September 2005 13:14 (#52)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Einstein, ich wäre dir dankbar die Grenze hinter der sich deiner Meinung nach solches verachtungswürdiges Getänzel abspielt nicht direkt nördlich des Rheins zu ziehen.Du willst ja sicherlich auch nicht ,dass die Zürcher die schweizer Guggenkultur präsentieren.(die sind übrigens im Rumtänzeln auch nicht schlecht).Aber wir können uns gerne nochmal bei einem "Kaffi" genauer darüber unterhalten und ich bin überzeugt , dass du danach auch meiner Meinung bist..wenigstens bis der Schmerz nachlässt.

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Jägermeister
Stammgugger
**
ID # 596


  Erstellt am 19. September 2005 13:45 (#53)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Einstein:
was soll den daran besser tönen? die abstimmung solltet ihr doch nördlich des rheins locker hinkriegen, schliesslich probt ihr doch das ganze jahr!



Lieber Ein(wc)stein (als ein Schwabenschwein)! :D
Wenn ich die Luzerner Fasnacht mit der Zürcher und Basler Guggen mit Luzernern gleichstellen würde, käme es deinem oben zitiertem Satz gleich!
:mad: :mad: :mad:
In nächster Nähe entlang der nördlichen Rheingrenze gibt es Guggenmusiken seit Jahrzehnten, ja teilweise schon länger als in manch Eidgenössischen Regionen. Die Gugger hier schätzen und erhalten diesen Brauchtum mit allen seinen Traditionen und Neuerungen. Wir schütteln hier genauso den Kopf und sind noch weniger begeistert von den momentanen Entwicklungen und der Ausbreitung in unserem Land. Also bitte laßt doch einfach mal diese überaus dumme Verallgemeinerung der sogenannten "Deutschen Szene".

Gäbe es nicht bereits einen ruinierten und total verkorksten Guggenverband und wäre ich kein Gegner dieses Verbandes, wäre ich glatt geneigt, einen Verband "Südlicher Grenzrhein" für Guggen zwischen Breisgau und Bodensee zu gründen! Wunderkind würde mit Sicherheit den Ehrenvorsitz übernehmen![edit]

[ Beitrag am 19. September 2005 16:49 bearbeitet von Jägermeister ][/edit]

Beiträge: 193 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Einstein
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 885


  Erstellt am 19. September 2005 14:34 (#54)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@wunderkind&jägermeister

1.) ihr müsst mir meine virtuell gezogene grenzlinie entschuldigen, aber die, welche dies angeht wissen es! dies sollte keine verallgemeinerung sein, denn auch ich weis, dass es in euren breitengraden andere beispiele gibt!

2.) zürcher sind eh zuweit nach westen marschierte österreicher! :D

3.) ok, dann nehmen wir in langenthal wieder ein paar kafi zusammen und du hast recht, das letzte mal hatte ich am nächsten morgen schmerzen! :bier: :cry:

-----------------------
"Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe!"

Beiträge: 981 | Mitglied seit: Juni 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 19. September 2005 18:05 (#55)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Jägermeister,du verstehst es trefflich, dich auszudrücken und noch nie war ich nicht zu 100% deiner Meinung.Ich hoffe, wir lernen uns mal kennen, auf dass ich meine Bewunderung in Form von Bier kundtun kann.Einen Ehrenvorsitz für einen Verband müsste ich allerdings dankend ablehnen ,da wäre ich masslos überfordert..ich schaffe es ja nicht einmal mir bei meinem subversiven Hamster Respekt zu verschaffen.
Einstein, du wirst dich noch nach den Schmerzen vom letzten Jahr zurücksehnen.

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts