Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Dynamik bei Guggenmusik
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 17. März 2006 09:38 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Mich würde Interessieren, wie es bei Euch mit der Dynamik aussieht. Achtet Ihr darauf oder spielt ihr einfach immer volle Kanne, so nach dem Motto, je lauter des do besser.:horny:

Ich persönlich versuche immer häufiger durch Dynamische Veränderungen den Stücken mehr Pepp zu geben.

Finde, Dynamik ist sehr wichtig für die Wirkung eines Stückes. :tromp2:

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Sündenbock
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 955


  Erstellt am 17. März 2006 09:39 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN
bin deiner Meinung - und ja, wird bei uns auch umgesetzt.

Beiträge: 1431 | Mitglied seit: September 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Röne
Stammgugger
**
ID # 107


  Erstellt am 17. März 2006 09:44 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Diri du hast uns ja schon mal gehört! *grins*
Obwohl war ja verschissen.
Zur Zeit sind wir noch auf der Phase vollekanne, aber das mit der Dynamik hat was. Werde dies auch bei uns einfliessen lassen!
In unserer Region kommt dies auch immer mehr auf!

-----------------------
Röne
----------------------
Webmaster
Guggemusig Villettechlöpfer Cham
www.chloepfer.ch
oder
www.roene.ch

Beiträge: 321 | Mitglied seit: Juli 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Marc
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 15


  Erstellt am 17. März 2006 09:44 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
:D Tja das mit der dynamik ist ja so ne Sache!!!

Aber ich lege sehr viel Wert drauf denn dann "leben" die Stücke die gespielt werden. Denke darauf kommt es an !!!

Beiträge: 1547 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
sam
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 834


  Erstellt am 17. März 2006 09:45 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
was dynamik? ich kann nicht mehr lauter...

kennt ihr den kürzesten trompeter witz?

piano...



mmmmmmmmmhhhhhhhhuuuuuuuuuuaaaaaaaaarrrrrrrr

Beiträge: 492 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Marc
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 15


  Erstellt am 17. März 2006 09:46 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
:D "Reinrozzen" kann jeder !!

Die Kunst ist es aber "lebendig zu spielen!!! :meinung:

Beiträge: 1547 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
gnomiläum
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1497


  Erstellt am 17. März 2006 10:02 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN
Dynamik macht die Stücke viel lebendiger

Ist aber schwer sich daran zu halten vorallem am Schlag unser Tambi muss uns auch immer wieder darauf aufmerksam machen

-----------------------
http://www.chappelgnome.ch
http://www.horror-basel.ch

Beiträge: 359 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Rosenrot
Stammgugger
**
ID # 1495


  Erstellt am 17. März 2006 10:03 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Dynamik find ich klasse und genial,ich habe schon soviele Guggen gehört mit geilem Repertoire, aber sie haben alles totgeküppelt oder togeblasen, schade.
Vor allem im Rhytmusbereich find ich es wichtig, dynamisch zu spielen,kommt aber auch auf den Stil der Gugge an.
Auch wenn die Gruppe bläserisch mal schwach besetzt ist,zahlt sich das dynamische wieder aus.
@ marc
ob jeder reinrotzen kann bezweifle ich sehr. :confused:

rr

-----------------------
„Warst du in der Kirche? Siehst so durchgeorgelt aus.“

Beiträge: 348 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Buddy
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1502


  Erstellt am 17. März 2006 10:29 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN
dynamik mcht die stücke wirklich lebendiger. man kann ja auch schon mit relativ einfachen mitteln (laut-leise) sehr gute dynamische effekte erzielen.

ich habe, um dies unseren leuten zu verdeutlichen, mal eines unserer stücke in einer probe erst mal «voll durchrotzen» lassen, so hammermässig laut es geht.

in einer zweiten version habe ich dann versucht, bei einzelnen passagen durch piano-forte effekte eine gewisse spannung reinzubringen. von da an war jeder überzeugt.

ich habe aber die erfahrung gemacht, dass die bläser genauso «schwierig» zu steuern sind, wie der rhythmus, aber dafür hat man ja schliesslich proben, und nach dem, dritten mal dynamisch durchgespielt, raffts jeder ... sonst gibts ja noch diese schönen dreieckigen klammern auf dem notenblatt ...

:D :D :D

-----------------------
Alkohol ist keine Lösung!!! Es ist ein Destillat.

Beiträge: 1627 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Sündenbock
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 955


  Erstellt am 17. März 2006 10:31 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN
@ gnomi

gut, das ihr's merkt ;) der schlag ist tatsächlich am oberen limit :)

ich habe es dieses jahr bei uns gemerkt, sei es an auftritten oder an proben. jeder hatte das gefühl ehr müsse seine wutausbrüche am schlagzeug abreagieren. und das bei 7 Stück !!?

tja, aus war's dann mit reinhämmern :D[edit]

[ Beitrag am 17. März 2006 10:33 bearbeitet von Sündenbock ][/edit]

Beiträge: 1431 | Mitglied seit: September 2004 | IP-Adresse: gespeichert
rumpler
Kennt sich schon aus
**
ID # 827


  Erstellt am 17. März 2006 11:48 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ja, ja, die dynamik

In den proben meist ok – doch das problem bei den auftritten entwickelt sich dann meist wieder eine eigene dynamik :D die hört sich dann wieder ganz anders an als in den proben :D

PS: Kennt ihr noch die muppetshow? bei der showband gibt's den drummer das "TIER" so kommen mir unsere drumer an den auftritt vor. :chuchi: :eeeek:

-----------------------
GUGGE - LEB ES ODER LASS ES



Beiträge: 52 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
daysleeper
Fast schon Inventar von Guggenworld
***
ID # 135


  Erstellt am 17. März 2006 12:41 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von Rosenrot:
ich habe schon soviele Guggen gehört mit geilem Repertoire, aber sie haben alles totgeküppelt oder togeblasen, schade.



wo und wann hast du uns denn gehört???
:confused:

-----------------------
Wenn du nichts zu sagen hast, dann schreib auch nichts!

Beiträge: 2872 | Mitglied seit: September 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Marc
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 15


  Erstellt am 17. März 2006 12:57 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@ rumpler
Ich denke das macht nen "guten" Tambi aus wenn er seinen Leuten die dynamik anzeigt!!

Unser Schlagwerk hat au meistens das Problem ,dass ihnen der "Gaul" durchgeht!!

Ich handhabe es so das sie von mir ein Zeichen bekommen wenn es mir zu "laut" ist !!!

Es funzt immer wieder !!!

Beiträge: 1547 | Mitglied seit: März 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Wunderkind
Stammgugger
**
ID # 899


  Erstellt am 17. März 2006 14:16 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Was Dynamik ? Die Balken müssen sich biegen ,vom ersten bis zum letzten Ton.Und nach dem Auftritt gehts mit Vollgas ans Glas. Was nützt Dynamik,wenn schlussendlich das Fortissimo und somit der Dampf fehlt.

-----------------------
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung

Beiträge: 313 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
sänfgurke
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1280


  Erstellt am 17. März 2006 14:29 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich persönlich finde dynamik nicht sooo wichtig. klar sollte der rhytmus die bläser nicht übertönen. aber schliesslich sind wir ja alles guggenmusiken?!?

-----------------------
ich kam, trank und ... ähmm... *blackout*

Beiträge: 1119 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
sänfgurke
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1280


  Erstellt am 17. März 2006 14:33 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
ich persönlich finde dynamik nicht sooo wichtig. klar sollte der rhytmus die bläser nicht übertönen. aber schliesslich sind wir ja alles guggenmusiken?!?

-----------------------
ich kam, trank und ... ähmm... *blackout*

Beiträge: 1119 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
onkel.Dagobert
Stammgugger
**
ID # 994


  Erstellt am 17. März 2006 14:47 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
also, dymanik beginnt bei mir bei 125Db :D

-----------------------
Zur Mitte zur Titte, Vom Boden zum Hoden - zum Sack - zack zack!
PROSCHT!

Beiträge: 275 | Mitglied seit: Oktober 2004 | IP-Adresse: gespeichert
flo-si
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 257


  Erstellt am 17. März 2006 15:30 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Dynamik gehört für mich schon zu einer gugge. Ansonsten wär das für mich ne lumpenkapelle, die wirklich ohne jedes gefühl oder rücksichtnahme auf andere instrumente reinfönen und draufschlagen. Is nix für mich, aber wem's gefällt...

Bezüglich rhythmus:
Mit den richtigen instrumenten (ich sprech hier ausschließlich von großen trommeln, qualitäts-ware) braucht man im übrigen sowieso nicht so draufknüppeln - die hört man auch so ;)

-----------------------
Keep on guggin'

flo-si
www.fasnet-musix.de
Webdesign (nicht nur) für Guggenmusik-Vereine

elbscheechen Guggenmusik Dresden

Beiträge: 1446 | Mitglied seit: Februar 2003 | IP-Adresse: gespeichert
stefanhch
Ist öfters hier
**
ID # 1513


  Erstellt am 17. März 2006 17:24 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Also ich bin selbst in der glücklichen Lage eine Gugge musikalisch zu leiten. Für mich ist Dynamik eine klare Grundlage von Musik. Denn sonst könnte ich auch jedes Stück gleich schnell spielen. Hört sich sicherlich gut an....
Zum Thema Schlagzeug: Ich habe in meiner Gugge auch fünf Sets und fünf Base. Aber meine Jungs wissen ganz genau, daß sie sich zurückhalten müssen. Ich lasse ihnen wiederum bei ihren Solis freie Hand und motiviere sie hier sogar richtig rein zu hauen.
In den Proben spielen unsere Schlagzeuger meist sogar mit Übungssticks welche sich zwar auf den Klang auswirken aber wesentlich leiser sind.

Vorteil bei Auftritten in größeren Hallen oder Zelten ist das meist eine Bühne aufgebaut ist. Dann kann das Schlagwerk sich vor der Bühne positionieren und die Bläser können über die "Lärmmacher" :) hinweg blasen.
Das würde das bestätigen was bereits mit der Aussage "Bei Autritten ist der Klang anders", bestätigen.

-----------------------
-----------------------------------------------
Gugguba Hechingen e.V. - Die Zollernstadtgugge
-----------------------------------------------
*** www.GUGGUBA.de ********* www.GUGGUBA.de ***

Beiträge: 34 | Mitglied seit: Dezember 2005 | IP-Adresse: gespeichert
sebbl
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1469



-343-083-455
  Erstellt am 17. März 2006 17:33 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
bei uns isses leider gespalten die einen kommen öft mit meiner meinung nach echt guten veränderungen aber leider können manche diese nich spielen un anstatt zu üben stänkern die dann nur rum wie doof doch so ne veränderungen sin aber zu mindestens bei der drumline wird die veränderung dann einfach gespielt weils einfach geil iss

-----------------------
"Jeder der Guggemusiker beherrscht mindestens ein Instrument perfekt, spielt in der Guggemusik allerdings ein anderes!"

if its too loud you are too old

www.druffkapell.de.vu

www.sebbl.de.vu
(jetzt auch mit gästebuch)

www.giesemer-minis.tk
(anderes Hobby - andere Website)

Beiträge: 733 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts