Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Guggeninstrumente
adele
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1818


  Erstellt am 11. August 2006 19:54 (#61)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Aki:
Vorallem im Schlag muss shcon bissl drauf geachtet werden was man so herumschiebt.



meine worte!!! :D

-----------------------
***Der Scharfsinn verläßt geistreiche Menschen am wenigsten, wenn sie Unrecht haben.***

Beiträge: 1736 | Mitglied seit: Juni 2006 | IP-Adresse: gespeichert
twinnie
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 842


  Erstellt am 11. August 2006 23:28 (#62)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
(Mal kurz zum Ursprungsthema zurückschweifen)

Ca. 350 € Anschaffungskosten (Base und Blox), ca. 150 € Reparatur- und Zubehörkosten (Sticks) = ca. 500 € Gesamtkosten in 17 Jahren! Gar nicht mal so schlecht der Schnitt, oder? ;) :P

-----------------------
Passive Guggerin aus Überzeugung ;-)

Beiträge: 561 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
daysleeper
Fast schon Inventar von Guggenworld
***
ID # 135


  Erstellt am 12. August 2006 09:25 (#63)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von Hochtöner:
@ alle Brassisten:

Wenn in einer Gugge und dazu noch in voller Lautstärke gespielt wird, ist es weder für den Kenner noch Unbedarften am Gesamtklang auszumachen, wie hoch das Instrumenten-Niveau ist-oder?!!
Der Spieler macht den Sound. Daher ist auch anzunehmen, dass ein Virtuose, wie beispielsweise Stephen Mead, auf einem China-Kübel immer noch soundtechnisch weit über Durchschnitt liegt.
Nervig sind an Gugge-Events vorallem die Leute, die aus Angst den ganzen Abend mit dem Gig-Bag auf dem Rücken durch die Halle laufen...... :con1:
Um in einer Gugge mitzuwirken, dürfte dem Bläser eine Investition von jew. max. 500€ (Trompete+Posaune+Euph) oder 1000€ (Sousi+Schlagw)genügen. Der zu dieser Angabe hier von anderen schon angeführte Mehrwert, kann getrost in Alkoholika investiert werden!
Das Hörempfinden bzw die Qualität des jeweiligen Auftritts, bei Guggenevents, setzt sich vornehmlich aus Erfahrung so zusammen:
- Spielender 30%
- Alkoholgehalt-Spielender 40%
- Alkoholgehalt-Hörer 20%
- Instrumentenqualität 5%
- Ablenkung 5%
Damit sollte auf das Instrument nicht soviel Augenmerk gelegt werden.....wir sind ja nicht in der konzertanten Blasmusik tätig! :rolleyes:



das ist genau, was ich meine. ich kann es nicht so gut ausdrücken, aber es wiederspiegelt meine meinung.
das mit den gig-bags ist wirklich zu einem übel geworden. da stehen die gugger teilweise aufgereiht vor einer bar, posaunen und teilweise auch euphonium im bag am rücken. kein platz mehr für unsereins umsatzsteigernden festbesucher :D
oder instrumentendepots, welche für 20 guggen die grösse einer kinderschuhschachtel haben und 2000euro-posaunen-posaunisten, die jämmerlich weinen, weil ihr heiligtum eine delle abbekommen hat.

-----------------------
Wenn du nichts zu sagen hast, dann schreib auch nichts!

Beiträge: 2872 | Mitglied seit: September 2002 | IP-Adresse: gespeichert
MVxxxxxx
Ist öfters hier
**
ID # 408


  Erstellt am 12. August 2006 11:46 (#64)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
:disli:

Beiträge: 30 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 13. August 2006 11:42 (#65)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wie sollen 1-2 Paar Sticks reichen? Für ne Woche mit Probe und Auftritt!
Mein Sohn ist 7 Jahre alte und spielt bei uns Wäggeli und der haut jede Woche ein Paar Sticks kaputt.
Mag sein, dass es an der Technik liegt, aber das Hi-Hat wird nun mal an der Kante geschlagen (habichmirsagenlassenmüssen) und ansonsten kann er sich dran austoben, und, welch wunder, es hört sich auch noch nach was an.
S'Wäggeli hat trotz Eigenbau rund 700 Euro gekostet.
Ich selbst hab mir ne nagelneue Posaune zugelegt für 500 Euro. Frau und Tochter ne Trompete, also nochmal 600 Euro. Da war's Urlaubsgeld wech, aber dafür haben wir nun das ganze Jahr über unsern Spaß.
Wobei ich die 'Nebenkosten' bei den Proben und Auftritten gar nicht rechne. Es ist unser Hobby. und macht verdammt viel Spaß.

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 14. August 2006 08:28 (#66)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@ adele

Wie meinst du das???
Größeres Bleche = größerer Durst???

:D :D

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
adele
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1818


  Erstellt am 14. August 2006 08:46 (#67)  |  Zitat Zitat   PN PN
@drumer 17
??? :help:

-----------------------
***Der Scharfsinn verläßt geistreiche Menschen am wenigsten, wenn sie Unrecht haben.***

Beiträge: 1736 | Mitglied seit: Juni 2006 | IP-Adresse: gespeichert
twinnie
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 842


  Erstellt am 14. August 2006 10:22 (#68)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
@ drumer17:
Äääääääääähhhhhh ......... Du wusstest noch NICHT, dass sich Durst proportional zum Volumen des gespielten Instruments verhält??? :D ;)

-----------------------
Passive Guggerin aus Überzeugung ;-)

Beiträge: 561 | Mitglied seit: Mai 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Rocco
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1762


  Erstellt am 14. August 2006 11:56 (#69)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@Saubär. Also was für Sticks hat dein Sohn??? Jede woche neue Sticks, da kann was nicht stimmen. 1. Er schlägt falsch damit oder es sind so billig Sticks. Besorg ihm doch die Alusticks von Ahead. Falls da was kaputt gehen sollte, dann die Plastikhülsen. Aber die kann man erstzen. Einfach neue draufziehen.
Und Hi-Hat schlägt man nicht nur an der Kante.

-----------------------
_________________________________________________
Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten!

Beiträge: 464 | Mitglied seit: April 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 315


  Erstellt am 14. August 2006 12:11 (#70)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Da kann ich Rocco nur zustimmen. :D

@Saubär
Eine Hi-Hat wird nie im Leben NUR an der Kante geschlagen. Mann kann aus jeder Hi-Hat soviele Sounds raus holen. Vorallem der Charakter des Rhythmus verschieb sich alleine durch Betohnungen ohne ende.

Mit den Sticks ist es genau so wie es Rocco auch schon geschrieben hat. Alu oder Carbon Sticks sind für Hardcore Drummer eine echte Alternative ansonsten tun es auch ein paar Vic Firth, Vader, Pro Mark oder ... (für einen besseren Sound!)

Die Technik ist das A und O!!!

Beiträge: 379 | Mitglied seit: April 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Rocco
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1762


  Erstellt am 14. August 2006 12:57 (#71)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@Hasi. War gerade auf der Go2Music Seite. Echt geile Wägeli. Hab gelesen, dass du Vertriebspartner bist. Ab welcher Preisklasse gehts denn los?? Hast du Bilder oder so?? Kannst mir ja mal ne e-mail schicken. Würde eventuell mir auch so ein Teil zulegen.

-----------------------
_________________________________________________
Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten!

Beiträge: 464 | Mitglied seit: April 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 14. August 2006 16:42 (#72)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Jo, ich weiß, er hat Holz-Sticks, und ich vermute mal die billige Sorte. Hab mir auch schon überlegt, Alu-Sticks oder Carbon zu holen. Kann mir jemand mal ne gute Adresse dafür geben? und vor allem, was kosten die Dinger?
Ich gebe zu, dass ich mich da nicht auskenne.

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Beatmaster
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1460


  Erstellt am 14. August 2006 16:53 (#73)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@rocco

Preisliste - Online

Übrigens: tolles Advantar :D

-----------------------
Dieses Forum stärkt alle 5 Sinne:
Wahnsinn, Stumpfsinn, Blödsinn, Schwachsinn, Unsinn

Beiträge: 757 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Monschder
Kennt sich schon aus
**
ID # 286



-959-060-23
  Erstellt am 14. August 2006 17:25 (#74)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Saubär:
Jo, ich weiß, er hat Holz-Sticks, und ich vermute mal die billige Sorte. Hab mir auch schon überlegt, Alu-Sticks oder Carbon zu holen.




Ich hab mal mit den Ahead - Alu Sticks gespielt. Bis, relativ kurz nach dem Kauf einer kurz unter der Kunststoff Hülse brach. Ein heiden Geld für den A**** und ich wieder mit netten dicken Holzbesenstielen in der Hand.

Für MICH ein besserers und schonenderes Spielgefühl als Alu oder Carbon. Brauche so zwei bis drei Paar Sticks pro Kampagne - eigentlich nur wegen den Köpfen und Regen.

Habe aber jetzt zwei Jahre Posaune gespielt und war somit kräftig am sparen. Ein Satz Felle kostet rund über den Daumen 200 Euronen. (14"+14 Reso, 8,10,12,14 Tom, 12" Picolo, 12ResoPico). Ich brauch etwa einen pro Kampagne mit viel Augen zudrücken und Grobstimmung. Die tolle China Posaune *aufdenZugdraufhaudanngehtwieder* hat mich 250 Euro gekostet und läuft bestimmt noch 100 Jahre.

Wenn ich da so rechne fang ich wieder mit der Posaune an...

Gruß

Beiträge: 100 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Rocco
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1762


  Erstellt am 14. August 2006 18:33 (#75)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@Saubär. Die Sticks fangen bei ca. 30 Euor an. Aber die bezahlst ja nur einmal. Wenn du überlegst, dass du jede Woche neue Sticks kaufst. Dann hast du das Geld schnell wieder raus mit den Alu oder Carbon.

@Beatmaster. Na gefällt Dir mein Avantar besser wie das vorherige??? ;)
@Monschder. Tja wenn man die Sticks richtig benutzt, dann passiert sowas auch nicht mit dem Bruch am Stick.

-----------------------
_________________________________________________
Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten!

Beiträge: 464 | Mitglied seit: April 2006 | IP-Adresse: gespeichert
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 15. August 2006 06:24 (#76)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Also ich stimme Monschder was diese Aluteile angeht vollkommen zu!!!

Der letzte s****** die Dinger!
Bleib besser bei guten alten Holz-Qualitätssticks! ;)

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Monschder
Kennt sich schon aus
**
ID # 286



-959-060-23
  Erstellt am 15. August 2006 08:38 (#77)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Rocco:
Tja wenn man die Sticks richtig benutzt, dann passiert sowas auch nicht mit dem Bruch am Stick.



Also ich benutze die Dinger zum Schlagzeug spielen. Was machst Du denn damit? :o :o :o

Ich hatte dann beim Verkäufer und dann beim Hersteller nachgefragt weil es ziemlich offensichtlich ein Fertigungsfehler war. Antwort: ...sind Sticks von der Garantie ausgenommen... Also wer es nicht lassen kann sollte gerne zugreifen!

Vieleicht eine alternative sind die Carbon Sticks von Thomann - Link - die haben ähnliche Holz Eigenschaften spielen sich aber härter. (Da ist dann halt schnell das HiHat fällig.)

Die günstige Alternative auf Dauer: Schick deinen Jungen in die Musikschule! Ehrlich gut gemeinter Rat. Eine professionelle Ausbildung ersetzt tausend paar Sticks und viele Legenden. (Ein HiHat nur auf dem Rand hauen...)

Beiträge: 100 | Mitglied seit: März 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 15. August 2006 09:03 (#78)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Vielen Dank für die gut gemeinten Ratschläge eurerseits. Ich werde meinem kleinen Räubär andere Sticks holen und hoffen, dass diese eine längere Zeit überleben.
Zum Thema Musikschule: Hatte ich schon versucht, das will er nicht. Er will das nicht lernen, er spielt aus dem Gefühl heraus und will keine Noten lernen. Er hätte die Möglichkeit gehabt, bei einem renommierten Schlagzeuger einer bekannten Band zu lernen, auch das wollte er nicht.
Er ist halt erst 7 Jahre alt und ich zwinge ihn nich dazu, denn sonst verliert er die Lust dazu. Ich musste früher von meinen Eltern aus ein Musikinstrument lernen. Es war ein Muss, würg. Dementsprechend hab ich mich dahintergeklemmt :D
Klar, heute wär ich froh, ich wäre mit dem entsprechenden Elan dahinterhergewesen, aber nun ja, ich wollte das nicht. Und aus diesem Grund zwinge ich ihn nicht. Es muss von seiner Seite aus kommen.

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 15. August 2006 09:14 (#79)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
@Saubär

Es kommt die Zeit bei der Er an seine Grenzen stößt und nicht mehr weiter weiß in der Entwicklung als Schlagzeuger, dann kommt es oft von ganz alleine dass er nen Lehrer aufsucht! Oder er sagt dann.... ne dann lass ich es![edit]

[ Beitrag am 15. August 2006 10:16 bearbeitet von drumer17 ][/edit]

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 15. August 2006 09:25 (#80)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Nun, wenn er s lassen würde, wär s wirklich schade, denn ihm liegt das im Blut. Es begeistert mich immer wieder, wenn er von sich aus irgendwelche Wirbel oder Rythmen in der Probe einbaut und diese für die Auftritte sogar verwendet werden.
Aber wie gesagt, ich lass ihn im Moment. Mal schaun.

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts