Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Noten- schreiben
Joschi
Lernt noch alles kennen
*
ID # 1634


  Erstellt am 24. Januar 2008 17:56 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo liebe Guggen,

bin grad am Lieder schreiben und habe es in Noten. Nun wollte ich mal Fragen, wie ich es mache, das ich von diesem Stück ne 2. Stimme habe. Wie macht ihr das, das die Harmonie passt? habe leider keine Ahnung davon, kann ja net einfach das Stück ein paar Tone runtersetzen.

Gibt es ein programm oder wo mir das automatisch passent macht, oder gibt es irgendwie Info`´s??

Grüße

Beiträge: 15 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 2243


  Erstellt am 24. Januar 2008 18:35 (#2)  |  Zitat Zitat
alles ne terz tiefer und tada fertig...

IP-Adresse: gespeichert
Joschi
Lernt noch alles kennen
*
ID # 1634


  Erstellt am 24. Januar 2008 19:21 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo,

habe das ganze Lied nun mit meinem Notenprogramm alles ein Terz "höher" gemacht, da das Stück tief ist.
Aber irgendwie hören sich dann manche Töne quitschend an^^!
An was leigt das?? :confused:

Beiträge: 15 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Hape
Kennt sich schon aus
**
ID # 2173


  Erstellt am 24. Januar 2008 19:29 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN
Mensch Joschi,
er sagte tiefer, nicht höher.
Warst du nicht bei der Bunderwehr?
Nicht denken, nur machen! ;)

-----------------------
http://www.hapekerkeling.de/

Beiträge: 64 | Mitglied seit: März 2007 | IP-Adresse: gespeichert
Arrangeur
Kennt sich schon aus
**
ID # 744



-307-016-364
  Erstellt am 24. Januar 2008 23:29 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Also Herrschaften, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Das mit der Terz stimmt auch nur bedingt, je nach Harmonie. Wer richtig arrangieren möchte, sollte doch zumindest die Tonarten mit entsprechenden Harmonietönen drauf haben, am besten eine komplette Akkordlehre. Ich erlebe es immer wieder, dass Leute sich vorstellen, ein MIDI und eine Software würden reichen.

-----------------------
www.s-hoch3.de

Beiträge: 62 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
ponscho
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 514


  Erstellt am 25. Januar 2008 00:39 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Arrangeur:
Also Herrschaften, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Das mit der Terz stimmt auch nur bedingt, je nach Harmonie. Wer richtig arrangieren möchte, sollte doch zumindest die Tonarten mit entsprechenden Harmonietönen drauf haben, am besten eine komplette Akkordlehre. Ich erlebe es immer wieder, dass Leute sich vorstellen, ein MIDI und eine Software würden reichen.



Ich unterschreib das jetzmal zu 100 % !
Und immer nur terzen ist auch langweilig :)

wenns richtig quietschen soll, dann nimm die septimen ok ?!

-----------------------
Noten sind die Kondome der Gugger! Mit sicherer ohne ists schöner!

M*****gabeln sind Artverwandte der Mistgabeln!!!

M*****gabeln... das jederzeit auffindbare EPO für Guggenmusiker!



Beiträge: 737 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Deibel
Kennt sich schon aus
**
ID # 2055


  Erstellt am 25. Januar 2008 07:35 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von ponscho:
Zitat von Arrangeur:
Also Herrschaften, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Das mit der Terz stimmt auch nur bedingt, je nach Harmonie. Wer richtig arrangieren möchte, sollte doch zumindest die Tonarten mit entsprechenden Harmonietönen drauf haben, am besten eine komplette Akkordlehre. Ich erlebe es immer wieder, dass Leute sich vorstellen, ein MIDI und eine Software würden reichen.



Ich unterschreib das jetzmal zu 100 % !
Und immer nur terzen ist auch langweilig :)

wenns richtig quietschen soll, dann nimm die septimen ok ?!



Ich finde die Nonen geben eigentlich so den richtig guten "Heavy Metall Klang" insbesondere die Kleine. :eek:

und ernsthaft: Falls du wirklich keine Ahnung hast von Harmonielehre, dann lass dich doch von jemandem darin etwas einführen. Arrangieren ist nicht wie Velofahren, oder was denkst du warum Berufsmusiker ein fünfjähriges Studium machen?

Beiträge: 104 | Mitglied seit: Januar 2007 | IP-Adresse: gespeichert
JohnnieWalker
Stammgugger
**
ID # 1973


  Erstellt am 25. Januar 2008 07:39 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von FourRoses:
alles ne terz tiefer und tada fertig...


Man spricht hier auch vom Terzinfarkt.....
:disli: :hoelle:

-----------------------
G'Morsche
Schbass am Bass
Isch bin en Revoluzzer:

Beiträge: 191 | Mitglied seit: November 2006 | IP-Adresse: gespeichert
satschone
Stammgugger
**
ID # 1878


  Erstellt am 25. Januar 2008 08:34 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
"Terzinfarkt"! :D
Weltklasse!!

Nein im Ernst...wenn ich mir so die ersten Antworten anschaue, dann begreife ich endlich, warum es mir bei gewissen Guuggen regelmässig die Socken auszieht (was mit der Zeit ans Geld geht...so immer wieder neue Socken kaufen)!

Aber im Ernst; so eine Aussage wie "einfach ne Terz runter" ist doch ziemlich....sagen wir mal...."Kompetenzfremd"!

Man (oder zumindest ich) unterscheidet ja schon mal, ob es sich um einen Akkord oder eine Melodieführung handelt. Dies hat joschi schon mal gar nicht geschrieben!

Und auch wenn wir mal nur die Akkorde anschauen; auch hier wissen wir nicht, welchen Ursprungs-Ton (Grundton?, Terz?, Quinte?) joschi bereits hat. Nehmen wir mal an, er hätte den Grundton; dann wäre die Terz drunter wohl ziemlich....äähh....gewagt?! :D

Also macht bitte nicht solche Pauschalaussagen, wenn ihr noch nicht mal die Ausgangslage richtig kennt.

@ joschi: Ich gebe Deibel recht (also....zumindest das Fett geschriebene ;) ); such dir jemanden, der dich ein wenig einfuchst.

Für gewisse Grundbegriffe und Grundsätze, kannst du ja mal unter http://www.musiklehre.at nachschauen.
Gibt mal prinzipiell einen guten Überblick. So als kleines "startup".[edit]

[ Beitrag am 25. Januar 2008 09:22 bearbeitet von satschone ][/edit]

-----------------------
*****************************************
*Note.Quetscher ****** suurstOff ****** espresso*
*****************************************

Beiträge: 203 | Mitglied seit: August 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Helge
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1668


  Erstellt am 25. Januar 2008 08:56 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von Deibel:
oder was denkst du warum Berufsmusiker ein fünfjähriges Studium machen?


Weil arbeiten zu anstrengend ist? :D:D:D

-----------------------


[font=Arial Black]HAMSCHTER-CLIQUE GLAIBASEL: GUGGENMUSIK-SCHWEIZERMEISTER 1974-76[/font]


Beiträge: 1385 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Diri
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 754


  Erstellt am 25. Januar 2008 09:36 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wichtig für mich ist, dass die Stücke einen persönlichen Touch ausweisen. Von den 0815 Arrangements habe ich persönlich die Schnauze voll.

Ein Stück ist halt eben nicht in 1-2 Stunden geschrieben (z.B. Midi einlesen, ein paar kleine Änderungen und Fertig). Um ein tolles Arrangement für Guggenmusik zu erzielen, braucht es schon ein wenig mehr.

Gebe Satschone zu 100% recht. Und der Tip mit der Musiklehre ist zumindest ein Anfang. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Ich selber arrangiere jetzt schon 6 Jahre für unsere Guggenmusik. Bin immer noch nicht perfekt, aber es wird von Jahr zu Jahr besser.

Jede Guggenmusik ist so gut wie das arrangierte Stück und die konsequente Probenarbeit. :meinung:

-----------------------
No Gugga - No Fun
Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch

Jeder muss an etwas glauben!
Ich glaube, ich trinke noch einen!

Beiträge: 401 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Philipp
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 751


  Erstellt am 25. Januar 2008 10:01 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von FourRoses:
alles ne terz tiefer und tada fertig...




Bist du verrückt? :eek:

Ein Lied gehöt von der Höhe zumindest 1 zu 1 nachgespielt....Sonst wird es zu einem 0815 Stück ;)

Zumindest in meiner Gugge ist es so das wir alles in der Orginalen höhe spielen[edit]

[ Beitrag am 25. Januar 2008 10:02 bearbeitet von Philipp ][/edit]

-----------------------
Sex Drugs and Gugge`n Roll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




klick==>> www.pfuetza-pfiefa.at <==klick




Beiträge: 1371 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
ponscho
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 514


  Erstellt am 25. Januar 2008 10:49 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von satschone:
Nehmen wir mal an, er hätte den Grundton; dann wäre die Terz drunter wohl ziemlich....äähh....gewagt?!



hm... ziemlich jazzig würd ich mal sagen :D, wenn ich mich recht besinne, dann müsste das ja nacht unten oktaviert gesehen sogar ne sexte sein! Oh man das wird wirklich gewagt!

Zitat von Philipp:
Ein Lied gehöt von der Höhe zumindest 1 zu 1 nachgespielt....Sonst wird es zu einem 0815 Stück



Ich hoffe diese Aussage hat ne Menge Ironie drin.
Wenn mein Trompetenregister sich auf ton x hochquälen muss und ich in der Lage bin es eine Terz ( :D ) tiefer zu schreiben, dann finde ich das gar nicht schlimm! Mal ehrlich wieviel % der Zuhörer merken das, im Vergleich zu den gequälten Tönen??

-----------------------
Noten sind die Kondome der Gugger! Mit sicherer ohne ists schöner!

M*****gabeln sind Artverwandte der Mistgabeln!!!

M*****gabeln... das jederzeit auffindbare EPO für Guggenmusiker!



Beiträge: 737 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
dibidäbi
Stammgugger
**
ID # 1765


  Erstellt am 25. Januar 2008 10:50 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von satschone:

@ joschi: Ich gebe Deibel recht (also....zumindest das Fett geschriebene ;) ); such dir jemanden, der dich ein wenig einfuchst.




öhmmm... wann hast du zeit für mich ?? :D:D:D[edit]

[ Beitrag am 25. Januar 2008 10:51 bearbeitet von dibidäbi ][/edit]

Beiträge: 167 | Mitglied seit: April 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Philipp
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 751


  Erstellt am 25. Januar 2008 10:54 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von ponscho:
Zitat von satschone:
Nehmen wir mal an, er hätte den Grundton; dann wäre die Terz drunter wohl ziemlich....äähh....gewagt?!



hm... ziemlich jazzig würd ich mal sagen :D, wenn ich mich recht besinne, dann müsste das ja nacht unten oktaviert gesehen sogar ne sexte sein! Oh man das wird wirklich gewagt!

Zitat von Philipp:
Ein Lied gehöt von der Höhe zumindest 1 zu 1 nachgespielt....Sonst wird es zu einem 0815 Stück



Ich hoffe diese Aussage hat ne Menge Ironie drin.
Wenn mein Trompetenregister sich auf ton x hochquälen muss und ich in der Lage bin es eine Terz ( :D ) tiefer zu schreiben, dann finde ich das gar nicht schlimm! Mal ehrlich wieviel % der Zuhörer merken das, im Vergleich zu den gequälten Tönen??



Sorry...da war kein bisschen Ironie dabei. Es ist so bei uns. Wobei ich sagen muss das wir ein sehr gutes Trompetenregister haben, die nebenbei auch in anderen Musiken spielen

-----------------------
Sex Drugs and Gugge`n Roll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




klick==>> www.pfuetza-pfiefa.at <==klick




Beiträge: 1371 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Flohlaus
Stammgugger
**
ID # 1945


  Erstellt am 25. Januar 2008 11:11 (#16)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Naja, ich finds ziemlich blödsinnig, alle Stücke in der Orginaltonlage nachzuspielen.... Wenn du z. B. mal die Ärzte anguckst, dann spielen die grundsätzlich in krummen Tonarten.... Auf der Gitarre ist das ja auch kaum ein Problem. Aber Ich als Posauner akzeptier an der Fasnet nicht mal die C-Dur... :D
Ich schreib meistens die Stücke in der Orginaltonhöhe, und such mir am Schluss eine passende Tonhöhe, so dass Trompete, Posaune, Saxophon in nem akzeptablen Bereich liegen, und dass die Posaune 1-4 b hat (also klingend F, B, Es oder As-Dur)...
Es-Dur (auf der Trompete dann F-Dur) ist ja die klassische Fasnet-Dur... die ist auch meistens zum Mitsingen am geschicktesten.. geschweige den zum Auswendig lernen...


Grüßle, Floh

-----------------------
Sunshine-Gugge Heudorf/Rohrdorf e.V.

Beiträge: 295 | Mitglied seit: Oktober 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Helge
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1668


  Erstellt am 25. Januar 2008 11:16 (#17)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Das mit der Originaltonart- und Höhe ist wohl eine grössere Diskussion wert. Ein guter Bekannter von mir hat jahrelang für eine nicht ganz unbekannte Guuggä Stücke geschrieben und zum Schluss IMMER die Originallagen verwendet. Wenn etwas so nicht realisierbar war, wurde das Stück halt wieder beerdigt.
Es hatte dadurch halt immer ein paar Kreuze auf dem Blatt, aber da wir prinzipiell keine Vampire in unseren Reihen hatte, war das eigentlich kein Problem ;)

-----------------------


[font=Arial Black]HAMSCHTER-CLIQUE GLAIBASEL: GUGGENMUSIK-SCHWEIZERMEISTER 1974-76[/font]


Beiträge: 1385 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Philipp
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 751


  Erstellt am 25. Januar 2008 11:20 (#18)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
ja so ist es bei uns auch. Wenn es nicht spielbar ist kommt es wieder weg.

-----------------------
Sex Drugs and Gugge`n Roll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




klick==>> www.pfuetza-pfiefa.at <==klick




Beiträge: 1371 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 25. Januar 2008 11:24 (#19)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Philipp:
ja so ist es bei uns auch. Wenn es nicht spielbar ist kommt es wieder weg.



Also dann investiert ihr einige Stunden in ein Lied mit Proben, damit ihr es nach ein paar Wochen, wenn ihr merkt, dass es nicht spielbar ist, wieder verwerfen könnt...?!?
:con1:
Das ist doch Probezeitverschwendung......

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
marionetta
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 397


  Erstellt am 25. Januar 2008 11:25 (#20)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
ich finds nicht unbedingt ideal, die lieder in orginal-tonlage zu spielen. wenns möglich ist -> umso besser! aber es gibt nunmal stücke, die der interpret im orginal derart hoch singt, dass von 50 guggern gerade mal 2 die höhe mit der trompete erreichen (sting, cindy lauper etc...)
von da her gesehen ist es schwachsinn. es kratzt auch niemanden, wenn man das ganze stück ein wenig nach unten transponiert, dafür hat man satteren sound.
3b's oder 2kreuze sollten eigentlich nicht so ein problem darstellen, wobei die f-dur die warscheinlich einfachste für die bläser ist -> 101010101 ;)[edit]

[ Beitrag am 25. Januar 2008 11:25 bearbeitet von marionetta ][/edit]

-----------------------
************************************************
Nicht vergessen:

Tschapi-Maniiie am 20.11.2010!
www.tschapi-manie.ch

Beiträge: 1221 | Mitglied seit: September 2003 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts