Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Noten- schreiben
Arrangeur
Kennt sich schon aus
**
ID # 744



-307-016-364
  Erstellt am 29. Januar 2008 17:03 (#41)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Heintje:
Ich finde es nur erschreckend, das die einen immer sagen, böse böse kopierer und abkupferer, und andererseits
kaufen dieselbigen beim Arrangeur um die Ecke ein....

Letztes Jahr standen vielleicht 20 Referenzadressen beim Fredo, dieses Jahr sind es über 100 ???

Und der Fredo ist bei weitem nicht der einzige...
Es gibt noch genügend andere gute Arrangeure im kleinen und großen Kanton.....



Das zeigt für mich ganz klar einen Trend



Ich sehe das anders, wer Stücke kauft oder kaufen muss, hat einen Artikel von der Stange, quasi Massenware. Das ist so, als wenn wir im Aldi oder im Karstadt eine no name- Jeans kaufen. Wer ein Stück von einer Gugge kopiert, die das sicherlich nur für sich geschrieben hat, klaut einen Lagerfeld oder Armani. Und muss sich dementsprechend als Kopierer bezeichnen lassen, und auch damit leben, dass i.d.R. eine Lagerfeld Ausgabe vom türkischen Bazar nicht so ganz die Qualität hat wie ein Original. Und dass jeder Szenekenner sofort merkt, dass es ein Duplikat ist.
Deswegen: Lieber selber machen und als Designer von um die Ecke anfangen, und später zum musikalischen Modezar werden.

-----------------------
www.s-hoch3.de

Beiträge: 62 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert
ponscho
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 514


  Erstellt am 29. Januar 2008 18:12 (#42)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Mats:
Zum Thema Originaltonart:
Ich würde stark dafür plädieren die Lieder der Gugge anzupassen und nicht umgekehrt. .... Den tonalen Unterschied merkt keine Sau, nicht mal die berüchtigten Gugger, die mit unbeweglicher Miene und verschränkten Armen in der ersten Reihe stehen.



100% Agree

Zitat von Mats:

Arrangeure fallen nicht vom Himmel. ... Ein Keyboard oder Klavier hilft übrigens ungemein beim Akkord Hören und Ausprobieren.



Da sollte man aber schon etwas Ahnung von Tasteninstrumenten haben ;)
sonst wird argh schwer

Ponscho

-----------------------
Noten sind die Kondome der Gugger! Mit sicherer ohne ists schöner!

M*****gabeln sind Artverwandte der Mistgabeln!!!

M*****gabeln... das jederzeit auffindbare EPO für Guggenmusiker!



Beiträge: 737 | Mitglied seit: November 2003 | IP-Adresse: gespeichert
Arrangeur
Kennt sich schon aus
**
ID # 744



-307-016-364
  Erstellt am 29. Januar 2008 18:27 (#43)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von ponscho:
Zitat von Mats:
Zum Thema Originaltonart:
Ich würde stark dafür plädieren die Lieder der Gugge anzupassen und nicht umgekehrt. .... Den tonalen Unterschied merkt keine Sau, nicht mal die berüchtigten Gugger, die mit unbeweglicher Miene und verschränkten Armen in der ersten Reihe stehen.



100% Agree

Zitat von Mats:

Arrangeure fallen nicht vom Himmel. ... Ein Keyboard oder Klavier hilft übrigens ungemein beim Akkord Hören und Ausprobieren.



Da sollte man aber schon etwas Ahnung von Tasteninstrumenten haben ;)
sonst wird argh schwer

Ponscho



Genau so ist es, immer die Tonart an den Bläsersatz anpassen, wichtig ist, dass man das Lied erkennt und alle Stimmen keine Probleme kriegen, auch die Töne zu treffen. Es ist viel schlimmer, wenn manche Register überfordert sind und ihre Parts nicht hinkriegen, als wenn nur die Tonart eine andere ist, das merkt, wie Mats bereits erwähnte, keine Sau.

-----------------------
www.s-hoch3.de

Beiträge: 62 | Mitglied seit: März 2004 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts