Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Der offizielle Witzethread
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:07 (#131)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Bläserwitz: Der Dirigent zu seinen Musikern:"Alle Bläser die noch keinen Ständer haben, gehen bitte nach oben und holen sich einen runter!

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:08 (#132)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Raver
Was sagt der Raver auf der Techno-Party, wenn sein Extasy aufhoert zu wirken?
"Was ist denn das fuer eine sch... Musik hier!"

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 504


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:09 (#133)  |  Zitat Zitat
@helge
kenne den witz mit gitarristen aber da die schlagzeuger da auch nich gut wegkommen sag ich lieber nix *gg*

IP-Adresse: gespeichert
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:10 (#134)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Schweine
Ein Schwein macht: grunz. Zwei Schweine machen: grunz, grunz. Neun Schweine: Sometimes, I wish I were an angel

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Helge
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1668


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:11 (#135)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
..........nein......... ;)

-----------------------


[font=Arial Black]HAMSCHTER-CLIQUE GLAIBASEL: GUGGENMUSIK-SCHWEIZERMEISTER 1974-76[/font]


Beiträge: 1385 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Helge
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1668


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:12 (#136)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Auflösung:
Der Tubist mit grottenschlechter Intonation!

Warum:
Einen Tubisten mit hervorragender Intonation gibt es nicht!
Einen Saxophonisten der für 100 Euro seinen Arsch bewegt gibt es auch nicht!
Der Schlagzeuger hat nicht genau begriffen, um was es ging.....

-----------------------


[font=Arial Black]HAMSCHTER-CLIQUE GLAIBASEL: GUGGENMUSIK-SCHWEIZERMEISTER 1974-76[/font]


Beiträge: 1385 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 12. Dezember 2006 15:50 (#137)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@helge
Ich hätte jetzt auf den Schlagzeuger gewettet, den der wäre der einzige, der nicht ein Gebimmel um den Hals trägt :D

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 12. Dezember 2006 16:03 (#138)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Wie heißen die Typen, die immer mit den Musikern zusammen sind? Bassisten... :D

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
drumloop
Stammgugger
**
ID # 1551



-338-128-553
  Erstellt am 12. Dezember 2006 16:34 (#139)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hier im Forum gibt es viele Musiker aber auch ein paar Schlagzeuger... :wink:

-----------------------
Gugg doch...wies scheppert...


http://www.baeraemaddl.de

Beiträge: 303 | Mitglied seit: Januar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
sebbl
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1469



-343-083-455
  Erstellt am 12. Dezember 2006 17:43 (#140)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Der Dirigent fordert von Trompetern so lange, leiser zu spielen, bis diese in der Generalprobe gar nicht mehr spielen.
"Jetzt war es schon fast gut, in der Aufführung aber bitte noch etwas leiser!"

Die 3 Lügen eines Trompeters:
1. Ich habe zu Hause geübt.
2. Ich habe mein Instrument gestimmt.
3. Nein, ich kenne deine Freundin nicht.

Frage: Warum ist das Horn ein göttliches Instrument? Antwort: Ein Mensch bläst zwar hinein, aber Gott allein weiß, was raus kommt

Zwei Hörner halten Quinten aus. Auf einmal setzt der erste Hornist sein Instrument ab und sagt wütend zum zweiten: „Du treibst!“

Ein Tubist aus Bayern kommt zum Probespiel.
Der Kapellmeister fragt: "Wie hätten sie´s denn gern, c-moll oder a-moll?"
Darauf der Tubist: "Wieso zehnmoal, is amoal net g´nuag ?"

Sagt ein Tubist zu seinem Kollegen an der Bass-Posaune:"Ich hab jetzt im Urlaub mal nur Achtel geübt.
... Soll ich dir mal eine vorspielen?"

Warum sind Posaunen auf modernen CD-Einspielungen nicht zu hören?
Weil die Technik inzwischen bei Aufnahmen jegliche Störgeräusche herausfiltern kann.



so jetzt hat sich endlich mal en drummer getraut sich zu wehren !!!!!

-----------------------
"Jeder der Guggemusiker beherrscht mindestens ein Instrument perfekt, spielt in der Guggemusik allerdings ein anderes!"

if its too loud you are too old

www.druffkapell.de.vu

www.sebbl.de.vu
(jetzt auch mit gästebuch)

www.giesemer-minis.tk
(anderes Hobby - andere Website)

Beiträge: 733 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Terminiert - zu spät ... so kann´s gehen
Gelöscht

ID # 504


  Erstellt am 13. Dezember 2006 10:18 (#141)  |  Zitat Zitat
http://freenet-homepage.de/weihnachtsseiten/christmasflash.html

die 1. ultimative weihnachtsgugge :o)

IP-Adresse: gespeichert
drummer17
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1433


  Erstellt am 14. Dezember 2006 13:50 (#142)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Weihnachten ist vorbei. Drei Blondinen trafen sich und berichteten, was sie für Geschenke bekommen haben.
Die Erste sagte: "Mein Freund hat mir ein Buch geschenkt, dabei kann ich gar nicht lesen".
Die Zweite meinte: "Mein Freund schenkte mir einen Terminplaner, dabei kann ich gar nicht schreiben."
Die Dritte zu ihrem Geschenk: "Mein Freund schenkte mir einen Deoroller, dabei habe ich gar keinen Führerschein."

-----------------------
I BREAK TOGETHER



Beiträge: 1044 | Mitglied seit: Oktober 2005 | IP-Adresse: gespeichert
JohnnieWalker
Stammgugger
**
ID # 1973


  Erstellt am 15. Dezember 2006 11:06 (#143)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Was haben Goethe und Dieter Bohlen gemeinsam?

Sie waren beide in Verona und haben darüber geschrieben.....

-----------------------
G'Morsche
Schbass am Bass
Isch bin en Revoluzzer:

Beiträge: 191 | Mitglied seit: November 2006 | IP-Adresse: gespeichert
pius
Kennt sich schon aus
**
ID # 1874


  Erstellt am 15. Dezember 2006 11:25 (#144)  |  Zitat Zitat   PN PN
Beim Frauenabend

Beim Frauenabend lästern drei (zwei brünette und eine blonde) Freundinnen über ihre Partner.
"Immer wenn ich meinem Andi an die Eier fasse, oder lecke", erklärt Jeanette, "sind die Dinger ganz kalt."
"Du, bei mir ist das genauso", antwortet Angela verblüfft, "immer, wenn ich Thomas an die Eier fasse, mit der Zunge an ihnen spiele sind die auch eiskalt."
Christina, die dritte in der Runde, bleibt für den Rest des Nachmittags stumm.
Nach einer Woche treffen sich die drei Freundinnen wieder.
Christina trägt eine riesige Sonnenbrille, um damit ein sattes Veilchen zu tarnen.
"Um Himmels Willen", fragt Jeanette, "was hast du denn gemacht?"
"Das frage ich mich auch", entgegnet Christina, "Ich habe bloß meinem Klaus an die Hoden gefasst, sie geleckt mit der Zunge daran gespielt und gesagt, er habe genauso kalte Eier wie Andi und Thomas..."

-----------------------
„schwierig ist es für mich beim autokauf. – ich sage: okay, ich kaufe einen umweltfreundlichen passat oder golf, aber was nutzt es mir, wenn der betriebsrat zum bumsen nach rio fliegt?“

Beiträge: 61 | Mitglied seit: August 2006 | IP-Adresse: gespeichert
JohnnieWalker
Stammgugger
**
ID # 1973


  Erstellt am 15. Dezember 2006 12:15 (#145)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Da es jetzt auf Weihnachten zugeht, hier die ultimative Glühweinanleitung:

1. Glühwein bestellen

Ein Glühwein bestellen geht schon mal gar nicht. Damit sagt man, dass man ’ne knickrige Sau ist, keine
Freunde hat oder Antialkoholiker ist, quasi das Allerletzte. Also immer mindestens zehn Stück bestellen.
Nie vorher abzählen, wie viele Leute um einen herum stehen und dann genau die Anzahl bestellen!
Einfach irgendeine Zahl über die Theke grölen.
Ganz falsch: Die Umstehenden fragen, ob sie überhaupt noch ein Glühwein haben wollen.
Wichtige Regel: Gefragt wird nicht – saufen ist schließlich kein Spaß.

2. Großzügigkeit zeigen

Wenn der Stoff da ist, nicht blöd rumgucken und überlegen, wem man denn eins in die Hand drücken
soll. Am besten die Tassen wild in der Umgebung verteilen, denn nur so zeigt man seine Großzügigkeit.
Nur der kleinkarierte Pisser stellt sich da an.

3. Bezahlen und Nachbestellen

Wer zahlt wann welche Runde? In der Regel kommt jeder der Reihe nach dran. Ganz miese w******
saufen die ersten neun Runden an der Theke mit und wenn sie an der Reihe wären, müssen sie
plötzlich pissen. Der erste Besteller bestimmt die Dauer des Projekts: Wenn er zwölf Glühwein bestellt,
müssen alle solange warten, bis zwölf Runden durch sind. Wichtig ist, dass der Strom nie abreißt.
Also: Wenn alle noch die Hälfte im Glas haben, sofort die nächste Runde ordern und das neue Glas in
die Hand drücken. Was voll peinlich ist: Mit zwei Tassen in der Hand an der Theke stehen. Deshalb ist
Tempo angesagt beim reinschütten, ist schließlich kein Kindergeburtstag.

4. Beschleuniger

Richtig fiese Schweine bestellen zwischendurch noch ’ne Runde Korn oder die absolute Hölle "Meyers
Bitter", eine Art grünes Schlangengift, das mit dem Eiter von toten Fröschen verfeinert wurde. Hier wird's
ernst. Sollte sich so was andeuten, kann man bloß noch die Flucht ergreifen.
Merke: Glühweinsaufen auf dem Weihnachtsmarkt kann man mit etwas Planung und Glück überleben;
nach Meyers Bitter aber weigert sich sogar der Notarzt, diese Schweinerei wiederzubeleben.

5. Pausen

Konsequent durchgezogen, bist Du normalerweise auf’m Platz um halb Neun stramm wie die
Kesselflicker. Um diese Zeit kannst du allerdings noch nicht nach Hause, wegen Verdacht auf Weichei.
Was also dann? Pause machen!


Dafür sind in der Regel zwei Sachen vorgesehen:


a) Bratwurstfressen

Vorteil: An der Bude gibt’s kein Meyers Bitter, da bist Du also ’ne zeitlang sicher vor der
Alkoholvergiftung. Nun sind aber die Bratwurststände auf Weihnachtsmärkten immer so konzipiert, dass
die Nachfrage immer größer ist als das Angebot. In der Bude arbeiten auch meistens Fachkräfte, denen
man beim Grillen die Schuhe besohlen kann. Einzige Qualifikation: Sie können mit einem
Sauerstoffanteil in der Luft von unter 1% überleben. Deswegen wirken sie auch so scheintot.
Nun sagt der Laie: „Was für’n s******, das könnte man doch viel besser organisieren.
Zackzack kämen die Riemen übern Tresen.“ Falsch, die mickrigen Bratwurstbuden mit den Untoten am
Grill sind absichtlich so konstruiert. Hier kann man Asyl beantragen von der Sauferei und je länger man
auf die Fettpeitsche warten muss, desto größer die Überlebenschance.

b) Tanzen

Im Vergleich zu Bratwurstfressen natürlich die schlechtere Alternative, weil anstrengend und mit Frauen.
Aber irgendwann geht halt kein Riemen mehr rein in den Pansen und Du musst in den sauren Apfel
beißen. Also zack, einen Rochen von den Bänken gerissen und irgendwie bescheuerte Bewegungen
machen. Wenn Du Glück hast, spielt die Kapelle mehr als zwei Stücke und Du kannst Dir ein paar
Glühwein aus den Rippen schwitzen. Hast Du Pech, kommt sofort nach dem ersten Stück der
Thekenmarsch und Du stehst wieder da, von wo Du gerade geflohen bist.

6. Sektbar

Eine richtig gruselige Bude, quasi die Abferkelbox auf’m Weihnachtsmarkt. Hier ist es so voll und so eng,
hier bleibst Du auch noch stehen, wenn’s eigentlich nicht mehr geht. Doch der Preis, den Du für die
Stehhilfe zahlst ist hoch: Du musst Sekt aus mickrigen Blumenvasen saufen. Ziemlich eklig alles.
Wenn’s keine Sektbar gibt, gibt’s meist ’ne Cocktailbar: Cocktail heißt aber nicht Caipirinha
oder Margherita sondern Hütchen oder Wodka-O. Also vorsichtig: Hier kann’s ganz
schnell zu Ende gehen.

7. Kotzen

Bevor Du endlich nach Hause darfst, kommt noch ein ganz wichtiger Punkt, nämlich das Kotzen. Klingt
zwar s******e, du wirst aber dankbar sein, wenn Dein Körper Dir dieses Geschenk bereitet. Du hast Platz
für neue Bratwürste und vielleicht sogar Glück, dass Du die letzten zwanzig Glühwein noch erwischst,
bevor sie Dein Gehirn erreicht haben. Der Profi jedenfalls kotzt oft und gern.

8. Die Letzten

So jetzt wären wir auch schon bald beim Nachhause gehen. Haha. Wenn Du aber den Zeitpunkt
verpasst hast, und Du kommst vom Pissen oder Bratwurstkotzen wieder an die Theke und es sind bloß
noch zwanzig Mann übrig, dann Ätsch: Arschkarte gezogen.
Ab jetzt geht es um so spannende Sachen wie Fass-Aussaufen (es ist immer mehr drin, als man denkt)
oder Absacker trinken. Wenn’s ein Meyers Bitter ist, kannst Du Dir gleich den Umweg über den Notarzt
sparen und den Bestatter anrufen. Jeder passt jetzt auf, dass keiner heimlich abhaut. Die ersten sacken
einfach so vor der Theke zusammen, damit sie jedenfalls nicht noch mehr saufen müssen.
Vorteil dieser Phase des Weihnachtsmarkts:
Du musst nicht mehr extra zur Toilette latschen für Pissen und Kotzen: geht jetzt alles vor Ort.

9. Nach Hause gehen

Fällt aus. Mach Dir keine Illusionen: alleine schaffst Du´s nicht mehr. Taxis gibt’s nicht in der Nähe, und
wenn, würden sie Dich bestimmt nicht mitnehmen. Deine Frau kommt nicht, um Dich zu holen, die ist
froh, dass dieses Wrack nicht in der Wohnung liegt und der Gestank in die Polstermöbel und Gardinen
zieht. Was bleibt ist...

10. Der Morgen danach

Du wirst wach von einem Zungenkuss, wie Du ihn noch nie in Deinem ganzen Leben gekriegt hast.
Leidenschaftlich küsst Du zurück. Dann machst Du Deine verklebten Augen auf und blickst in das
fröhliche Gesicht des zottigen Köters von dem Glühweinfritzen. Und mit einem eigenen Beitrag zum
Thema Würfelhusten fängt der Tag wieder an. Dein Kopf fühlt sich an wie nach einem Steckschuss.
Jetzt hilft nur noch: Stütz-Glühwein bis die Maschine wieder halbwegs normal läuft.

-----------------------
G'Morsche
Schbass am Bass
Isch bin en Revoluzzer:

Beiträge: 191 | Mitglied seit: November 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Maverick
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1903


  Erstellt am 15. Dezember 2006 13:04 (#146)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von JohnnieWalker:
Was haben Goethe und Dieter Bohlen gemeinsam?

Sie waren beide in Verona und haben darüber geschrieben.....



:D ich schmeiß mich weg

-----------------------

http://www.rhoirevoluzzer.de

Wenn´s Ärschle brummt - ist´s Herzle g´sund

Beiträge: 529 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
sebbl
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1469



-343-083-455
  Erstellt am 15. Dezember 2006 16:03 (#147)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@jonnie: das kenn ich schon zwar mit zeltfesten aber das iss auch ne schöne wariante

guckst du: http://www.guggenworld.de/index.php?mode=viewthread&forum_id=18&thread=302[edit]

[ Beitrag am 15. Dezember 2006 16:05 bearbeitet von sebbl ][/edit]

-----------------------
"Jeder der Guggemusiker beherrscht mindestens ein Instrument perfekt, spielt in der Guggemusik allerdings ein anderes!"

if its too loud you are too old

www.druffkapell.de.vu

www.sebbl.de.vu
(jetzt auch mit gästebuch)

www.giesemer-minis.tk
(anderes Hobby - andere Website)

Beiträge: 733 | Mitglied seit: November 2005 | IP-Adresse: gespeichert
daysleeper
Fast schon Inventar von Guggenworld
***
ID # 135


  Erstellt am 15. Dezember 2006 16:10 (#148)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Mutter schickt den 6jährigen Sohnemann in die Apotheke, um Tampons zu kaufen. "Aber sei bitte anständig zum Apotheker", gibt sie ihm noch auf den Weg.

Eine halbe Stunde später klingelt das Telefon bei der Mutter und der Apotheker ist dran: "Ihr Sohn steht hier bei uns in der Apotheke, aber wir wissen beim besten Willen nicht, was er gerne kaufen möchte." "Was hat er ihnen denn gesagt?", will die Mutter wissen.

"Eine Packung Innen-Isolation für Vatis Hobbyraum, bitte!"

-----------------------
Wenn du nichts zu sagen hast, dann schreib auch nichts!

Beiträge: 2872 | Mitglied seit: September 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Helge
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1668


  Erstellt am 15. Dezember 2006 16:12 (#149)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Was haben Bohlen und Pavarotti gemeinsam?


3 x in Verona = 5 Millionen :D :D :D

-----------------------


[font=Arial Black]HAMSCHTER-CLIQUE GLAIBASEL: GUGGENMUSIK-SCHWEIZERMEISTER 1974-76[/font]


Beiträge: 1385 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
JohnnieWalker
Stammgugger
**
ID # 1973


  Erstellt am 15. Dezember 2006 16:48 (#150)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von sebbl:
@jonnie: das kenn ich schon zwar mit zeltfesten aber das iss auch ne schöne wariante

guckst du: http://www.guggenworld.de/index.php?mode=viewthread&forum_id=18&thread=302[edit]

<font size="1">[ Beitrag am 15. Dezember 2006 <span class="time">16:05</span> bearbeitet von <font color="red">sebbl</font> ]</font>[/edit]




:eek:
Uuups. Sorry hätte ich den vorher gelesen hätte ich meinen nicht geposted.

-----------------------
G'Morsche
Schbass am Bass
Isch bin en Revoluzzer:

Beiträge: 191 | Mitglied seit: November 2006 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts