Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Brauche Hilfe
fossi
Kennt sich schon aus
**
ID # 1170


  Erstellt am 11. Juli 2006 19:26 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Suche dingend Anfängerübungen für Trompete :help:

Beiträge: 59 | Mitglied seit: Februar 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Trompeterli
Ganz neu hier
*
ID # 914



-238-835-048
  Erstellt am 13. August 2006 16:36 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
also, ich würde erst mal mit der tonleiter anfangen, erst jeden ton einmal anspielen, dann jeden ton zweimal, dann dreimal und so weiter..anhand der tonleiter kann man die verschiedenen spielarten versuchen..sehr empfehlenswert..oder fürs aushalten der töne, solange einen ton mit einem atemzug spielen, bis nichts mehr geht..

Beiträge: 8 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Hochtöner
Stammgugger
**
ID # 1532


  Erstellt am 13. August 2006 17:28 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN
@trompeterli

yep!genau. Ist sicher die billigste Alternative und bringt genausoviel wie ne überteuerte Anfängerschule.Zudem bekommt man so die Tonarten gut rein.
Wichtig sollte von Anfang an auch Intervalltraining sein, also beispielsweise: c-d c-e c-f c-g etc... oder chromatisch c-cis c-d c-dis c-e c-f und so weiter. Das dann in jeder Tonart und in verschiedenen tempi!
Damit sind schnelle Fortschritte und Tongefühl garantiert!
:cool:

-----------------------
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.

Beiträge: 207 | Mitglied seit: Dezember 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Helge
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1668


  Erstellt am 19. August 2006 16:23 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
Zitat von Hochtöner:
oder chromatisch c-cis c-d c-dis c-e c-f und so weiter. Das dann in jeder Tonart und in verschiedenen tempi! :cool:


...aha... ;) :D

-----------------------


[font=Arial Black]HAMSCHTER-CLIQUE GLAIBASEL: GUGGENMUSIK-SCHWEIZERMEISTER 1974-76[/font]


Beiträge: 1385 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
duese
Lernt noch alles kennen
*
ID # 1047


  Erstellt am 20. August 2006 12:22 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo
Ich habe vor ca 3. Jahren (ohne jede vorkenntnis) angefangen Trompete zuspielen.
Wie schon andere geschrieben haben, ist die Tonleiter und die Tonsprünge das a und o!
Ich habe zur abwechslung noch einfache Kinderlieder gespielt. (http://www.skg-forum.de/)
Aber das wichtigste ist üben, nur so kommen die Töne:

-----------------------
Trompetenspieler aus Hägendorf in der Schweiz

Beiträge: 12 | Mitglied seit: November 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 20. August 2006 18:25 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Die Tonleiter ist das A und O

Aber vor allem auch der Spaß an der Sache ...

:P :D ;) :cool:

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Mike1123
Kennt sich schon aus
**
ID # 1887



-487-119-191
  Erstellt am 07. September 2006 13:19 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Also ich würde erstmal die 3 Grundtöne üben also nur 0 Spielen von unten nach oben

Grüße mike

Beiträge: 84 | Mitglied seit: August 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Karl1
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1686


  Erstellt am 07. September 2006 13:33 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
mach wenigstens 4 draus ;)

-----------------------
leg dein Geld in Alkohol an....wo sonst bekommt man noch 40%

Wir suchen Mitglieder
http://www.guggenmusik-phoenix.de

Beiträge: 703 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Holländer
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1253


  Erstellt am 07. September 2006 23:18 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@karl1: und wieso müssen wir dann 6 (manchmal 7) können???

-----------------------


Stil ist nicht das Ende vom Besen.....

Beiträge: 721 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Cinnemaxx
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1886


  Erstellt am 08. September 2006 07:10 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Holländer:
@karl1: und wieso müssen wir dann 6 (manchmal 7) können???



Ich würde für euch mal die Arban-Schule empfehlen, Übungen im 2. Drittel

für Anfänger die Induni Schule "einfach für Anfänger und leicht verständlich"

Ansonsten wer´s überhaupt nicht mit Noten hat einfach einen der vielen guten Ratschläge befolgen "Aber hoffentlich die richtigen"

lieber Holländer - lies mal

Das Erlernen der Trompete

Im Großen und Ganzen gibt es kein schwerwiegendes Problem, daß jemanden beim Erlernen des Trompetenspiels hindern könnte. Das einzige Problem, das sich ergeben kann, ist eine extrem veränderte Zahnstellung. Als richtiges Alter für den Beginn der Ausbildung kann man 8. oder 9. Lebensjahr angeben, wobei jedoch auch ein erhöhtes Alter kein größeres Problem darstellt, wenn genügend Ehrgeiz und ausreichend Talent vorhanden ist. Es gibt keine Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen beim Erlernen des Trompetenspiels, doch tendieren eher Jungen, dazu das Instrument wirklich zu erlernen. Wie oben schon erwähnt, können auch Erwachsene das Instrument noch erlernen, jedoch sollte man nie auf einen geschulten Lehrer verzichten, der den Schüler zu richtigem Ansatz und guter Atemtechnik führt.

Zu Beginn ist es erstmals wichtig die richtige Stellung des Mundstücks zu finden. Das Mundstück soll in der Regel auf der Mitte des Mundes angesetzt werden und zwar zwei Drittel auf der Unterlippe und ein Drittel auf der Oberlippe. Im übrigen soll die Haltung des Instruments horizontal sein.

Eine Abweichung von der oben geschilderten Stellung des Mundstücks ist nur bei besonderen Mundformen und unregelmäßiger Zahnbildung gerechtfertigt.

Außerdem darf das Mundstück nun nicht mehr verschoben werden, sondern die Töne sind nun vielmehr durch die Beweglichkeit der Lippen zu bilden.

Beginnen die Lippen zu erschlaffen, so hüte man sich davor den Schüler weiter spielen zu lassen. Sobald man eine Ermüdung der Lippenmuskeln bemerkt, sollte man die Übungen abbrechen, da ein Fortfahren zu einer Steifheit der Lippen führen kann, die unter Umständen längere Zeit anhalten kann.

Nun erfolgt der erste Versuch einen Ton hervorzubringen. Hierbei muß die Zunge eine Art Rückwärtsbewegung machen und dabei den Luftstrom kontrollieren. Beim Ansetzendes Mundstücks wird die Zunge gegen die Zähne des Oberkiefers gedrückt, so daß der Mundraum abgeschlossen wird. In dem Augenblick, indem man die Zunge zurückzieht, dringt die ganze Luftmenge, die den Druck auf die Zunge ausgeübt hat, in das Mundstück ein und bringt so den Ton hervor.

Um den Tonansatz des Schülers gleichmäßig und bestimmt zu halten, soll der Schüler beim Blasen die Silbe „tü" aussprechen soll. Diese Silbe kann mehr oder weniger scharf angesprochen werden, je nach dem Stärkegrad , der mit dem jeweiligen Ansatz erzielt werden soll.

Außerdem ist die richtige Atmung beim Erlernen der Trompete wichtig. Um die natürliche Lungenkapazität herauszufinden, macht man mit dem Schüler folgende Übung: Im Stehen holt man tief Luft. Dabei müssen wir beachten, daß die Luft nur in die Lungen geht - also nicht die Schultern anheben. Nun hält man die Luft an und versucht, sich gleichzeitig zu entspannen. Dabei zählt man langsam aber laut bis zehn. Die Stimme muß dabei ganz natürlich klingen. Dann bläst man die ganze Luft wieder aus, läßt aber den Brustkorb in der gleichen Position wie bei voller Lunge. Bei dieser Übung wird außerdem deutlich, daß der Körper beim Blasen des Instruments nicht anschwellen darf, sondern nur die Brust. Der Körper soll dagegen zurücktreten. Die Größe („ Tiefe";) des Atmens ist von der Länge der musikalischen Phrase abhängig. Je länger die Phrase, desto mehr Luft wird benötigt und desto mehr Luft muß der Spieler holen. Daher ist es auch wichtig, rechtzeitig die Einteilung der Luft beim Spielen zu lernen, damit man auch bei langen Phrasen die Töne kraft- und klangvoll zu spielen.

-----------------------
http://www.guggemusik.org
http://www.guggenmusigg.com
tröheg nemmasuz saw nemmasuz "red zone"
http://www.guggemusik-online.de



Beiträge: 538 | Mitglied seit: August 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Karl1
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1686


  Erstellt am 08. September 2006 09:05 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Zitat von Holländer:
@karl1: und wieso müssen wir dann 6 (manchmal 7) können???


6 ist wichtig für unsere weiblichen Mitspielerinnen 7 weis ich nicht :D

-----------------------
leg dein Geld in Alkohol an....wo sonst bekommt man noch 40%

Wir suchen Mitglieder
http://www.guggenmusik-phoenix.de

Beiträge: 703 | Mitglied seit: Februar 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Holländer
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1253


  Erstellt am 08. September 2006 10:29 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@cinnemaxx:
was willst du mir damit sagen (ich lerns doch eh nimmer...)??? :gn:
wo hast du den text her (besser hätte ichs auh net sagen können)??? :predigt:
und was machst du morgens um 8:10uhr schon am computer(meinereiner hat URLAUB!!!)??? :baeh:

-----------------------


Stil ist nicht das Ende vom Besen.....

Beiträge: 721 | Mitglied seit: April 2005 | IP-Adresse: gespeichert
Cinnemaxx
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1886


  Erstellt am 11. September 2006 11:24 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN
Zitat von Holländer:
@cinnemaxx:
was willst du mir damit sagen ..



sorry hab deinen Eintrag eben erst gelesen....

weiss ich jetzt auch nicht mehr was ich dazu sagen wollte, ist weg.................

-----------------------
http://www.guggemusik.org
http://www.guggenmusigg.com
tröheg nemmasuz saw nemmasuz "red zone"
http://www.guggemusik-online.de



Beiträge: 538 | Mitglied seit: August 2006 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts