Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Pbone Die Kunstoffposaune
sg-cooking-gang
Ist öfters hier
**
ID # 3163


  Erstellt am 07. Januar 2012 09:55 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Servus Kollegen,
hat von euch jemand schon erfahrung mit der Pbone gemacht ???

-----------------------
Guggenmusik Bietigheim e.V.

Beiträge: 31 | Mitglied seit: September 2009 | IP-Adresse: gespeichert
Turbohanes
Stammgugger
**
ID # 651


  Erstellt am 08. Januar 2012 10:13 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Hi Du.

Spielt ganz ordentlich, ist sehr Robust und der Zug entsprechend unempfindlich.
Die Optik gerade in sachen farben ist Geschmacksache.
Für den Preis kein schlechtes Instrument.

Ach ja, bei Thomann kann man ja wieder zurückschicken!!!

Man sieht sich....

-----------------------
Wie man es macht ist es falsch. Und macht man es falsch, ist es auch nicht richtig!

Beiträge: 183 | Mitglied seit: Januar 2004 | IP-Adresse: gespeichert
Flohlaus
Stammgugger
**
ID # 1945


  Erstellt am 12. Januar 2012 19:11 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich hab meine heute zurückgeschickt.

Für eine Kunststoffposaune ist der Klang wirklich erstaunlich! Auch den Vergleich zu Blechinstrumenten dieser Preisklasse kann sie durchaus antreten! (Die tiefen Töne sind verständlicher weise recht schwach...) Außerdem ist es natürlich der Hingucker schlechthin und mit dem licht-durchlässigen Kunststoff kann man bestimmt tolle Sachen anstellen. Robust und Leicht ist sie natürlich auch.

Allerdings ist sie etwas schwieriger anzuspielen und doch nicht ganz so kräftig wie meine eigentliche Fasnetsposaune (Jupiter). Der Zug läuft anfangs nicht perfekt, das wird aber mit der Zeit und dem richtigen Schmiermittel bestimmt noch besser. Das Mundstück ist sehr eng und fühlt sich für mich nicht gut an (man bleibt teilweise mit den Lippen "hängen"...). Aber man kann ja auch ein normales Mundstück darauf spielen. Die Tasche die dazu geliefert wird ist nicht der Rede wert. (Keine Polsterung, keine Taschen, miese Verarbeitung, schlechte Reissverschlüsse....)

Als Gag oder wenn man eh grad was neues günstiges anschaffen will ist sie sicher einen Versuch wert!

-----------------------
Sunshine-Gugge Heudorf/Rohrdorf e.V.

Beiträge: 295 | Mitglied seit: Oktober 2006 | IP-Adresse: gespeichert
jiggs
Ganz neu hier
*
ID # 4355


  Erstellt am 21. März 2014 15:29 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Ich habe meine pBone vor ein paar Wochen erhalten, weil meine alte Messingposaune kurz vor Fasnacht leider kaputtgegangen ist.

Ich muss sagen, die pBone spielt sich erstaunlich gut. Hat aber, wie Flohlaus schon angemerkt hatte, ein paar Schwächen bei den tiefen Tönen. Dafür spielt Sie sich in den oberen Lagen ganz gut.

In meinem Blog habe kürzlich auch einen Testbericht zur pBone veröffentlicht (inkl. Video), damit sich andere Guggenmusiker auch mal ein Bild von der Plastikposaune machen können: http://www.plastikposaunen.de/testberichte/meine-erfahrungen-mit-der-jiggs-pbone/

Viele Grüße,
Tobias

Beiträge: 1 | Mitglied seit: März 2014 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts