Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum Guggenworld - Die Guggenmusik Community - Das Forum
Registrieren | FAQ | Suche | Wer ist online? | Heutige Beiträge | Einloggen



Autor Thema: Neues Material für Masken
Papagei
Ganz neu hier
*
ID # 1909


  Erstellt am 16. September 2006 19:59 (#1)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Hallo zusammen! Habe von einem Material gehört, dass das Machen eines Negativs aus Silikon unnötig macht. Man soll es einfach auf den gefertigten Grind aufspritzen können (dünn versteht sich, sonst sieht man ja nichts mehr)und fertig ist die Maske.
Kennt das jemand? Woher bekomme ich es?
Danke für Eure Hilfe!

Beiträge: 4 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 27. September 2006 15:27 (#2)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
wie soll denn das funktionieren? brauchst ja erst mal n grind

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
TalkTalk
Kennt sich schon aus
**
ID # 189


  Erstellt am 27. September 2006 19:15 (#3)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
Einen Prototyp wird man wohl brauchen.
Dieses Material ist mir aber auch unbekannt, wenn es aber jemand kennt, würde mich das auch brennend interesieren.

-----------------------
-Guggemusik-
***www.silvi-s.de***

*****************************
-Absoluter Posaunenschänder- a.D.
*****************************

Beiträge: 69 | Mitglied seit: Dezember 2002 | IP-Adresse: gespeichert
Papagei
Ganz neu hier
*
ID # 1909


  Erstellt am 27. September 2006 22:17 (#4)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Eine Vorlage hätte ich. Hängt bei einem Hotel am Eingang. Ist jedoch zu gross, als dass man zuerst ein Silikonabdruck machen könnte (zu teuer). Papmaché wäre auch eine Alternative, das blockiert jedoch zu lange bis es ein bisschen angetrocknet ist.
Hatte vom Material gehört. Es braucht eine spezielle Spritzvorrichtung, welche die beiden Komponenten richtig mischt. Dies ist jedoch immens teuer,darum hat es mein Informant nicht zugelegt. Er kann mir den Lieferanten jedoch nicht mehr sagen... sah es an einer Messe.
Das Material wird dann auf die Vorlage sehr dünn aufgetragen und kann so abgeformt werden. Ob man es dann von innen noch verstärken muss, weiss ich nicht.

Beiträge: 4 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Saubär
Stammgugger
**
ID # 1858


  Erstellt am 27. September 2006 22:20 (#5)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
dat is beschdimmt latex :D

hehehehe, wer weiß, was du abformen willst :D

ne ernst, frag doch mal nen bodypainter oder sowas

-----------------------


http://www.dambacher-galgeveggel.de



Beiträge: 278 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Rocco
Fühlt sich wie zu Hause
***
ID # 1762


  Erstellt am 28. September 2006 11:05 (#6)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Servus. @Papagei. Setzt dich mal mit dem Dieter Weber zusammen. Der kommt aus Brombach/Lörrach. Das ist einer der besten, der Larven/Masken herstellt. Vielleicht hat der ne Ahnung was das für ein Material sein könnte. Hier seine Homepage http://www.horrorwaeber.de/ .

-----------------------
_________________________________________________
Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten!

Beiträge: 464 | Mitglied seit: April 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Papagei
Ganz neu hier
*
ID # 1909


  Erstellt am 28. September 2006 15:16 (#7)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Danke!

@ Saubär: Latex ist es nicht, aber vielleicht kann man das als Alternative zu Silikon nehmen. Im Sinne eine Schicht Latex, dann Gipsstützform, daraus dann einen Abdruck anfertigen...

@ Rocco: Habe ihn mal an einer Ausstellung gesehen. Macht wirklich fantastische Masken. Werde ihn mal anfragen.

Beiträge: 4 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
MOD-erator
Stammgugger
**
ID # 1859


  Erstellt am 28. September 2006 15:23 (#8)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Papagei:
Danke!

@ Saubär: Latex ist es nicht, aber vielleicht kann man das als Alternative zu Silikon nehmen. Im Sinne eine Schicht Latex, dann Gipsstützform, daraus dann einen Abdruck anfertigen...




Um Gottes Willen... Latex und dann eine Gipsstützform?..
dann empfehle ich dir lieber eine schicht silikon
und auf das silikon einen stützmantel EPL-99,
welches dann auch als Produkt für das aussteichen der so erstellten negativform in frage kommt.[edit]

[ Beitrag am 28. September 2006 16:23 bearbeitet von MOD-erator ][/edit]

-----------------------
Ohrephoniker Brischtina

Beiträge: 255 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 29. September 2006 07:22 (#9)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@mode
Es könnte sich auch um das Prinzip Tiefziehen handeln, welches du da beschrieben hast.... :rolleyes:

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
MOD-erator
Stammgugger
**
ID # 1859


  Erstellt am 29. September 2006 08:19 (#10)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Zappel:
@mode
Es könnte sich auch um das Prinzip Tiefziehen handeln, welches du da beschrieben hast.... :rolleyes:



ohh nein... Tiefziehen ist ein komplett anderes Verfahren..

Was ich bschrieben habe ist ein Verfahren mir 2-komponenten kunststoff der in die negativform eingestrichen wird und nach 15-20 minuten aushärtet und wieder aus der form genommen werden kann..
somit eine relativ schnelle variante zur massenproduktion.

-----------------------
Ohrephoniker Brischtina

Beiträge: 255 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Aki
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 1772


  Erstellt am 29. September 2006 08:42 (#11)  |  Zitat Zitat   PN PN   HP HP
kann auch "geschwenkt" werden oder?? dann weisi was du meinst. cooles verfahren...schnell sauber leichtes material...

-----------------------
...Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht...


Beiträge: 582 | Mitglied seit: April 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Papagei
Ganz neu hier
*
ID # 1909


  Erstellt am 29. September 2006 10:47 (#12)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Ist leider keines von den dreien (alle schon praktiziert), denn das würde ja eine Negativform voraussetzen. Das neue Verfahren erlaubt ab dem Prototyp gleich ein Duplikat zu erstellen, dadurch, dass es aufgespritzt wird. Erfordert natürlich eine andere Technik beim Grind modellieren, da z.B. die Furchen übertrieben ausgeformt werden müssen, da das Material ja leicht füllt.

Beiträge: 4 | Mitglied seit: September 2006 | IP-Adresse: gespeichert
MOD-erator
Stammgugger
**
ID # 1859


  Erstellt am 29. September 2006 11:14 (#13)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
Zitat von Papagei:
Ist leider keines von den dreien (alle schon praktiziert), denn das würde ja eine Negativform voraussetzen. Das neue Verfahren erlaubt ab dem Prototyp gleich ein Duplikat zu erstellen, dadurch, dass es aufgespritzt wird. Erfordert natürlich eine andere Technik beim Grind modellieren, da z.B. die Furchen übertrieben ausgeformt werden müssen, da das Material ja leicht füllt.



Vor ca. 10 Jahren hatten wir genau dieses auch mal versucht mit einer art Spritzguss ..
damals war das material jedoch völlig ungeignet da es sehr temperaturempfindlich war. Bei kälte wurde es sofort brüchig und bei wärme sehr weich.

Vor zwei Jahren haben wir unseren MajorenGrind mit einer Spritzmasse überziehen lassen die sehr stabil und leicht war.
Allerdings bin ich der Meinung das diese masse für deine Zwecke zu sehr am "untergrund" haftet.
Ausserdem ist sie sehr sehr teuer.

Beispiel Hier

-----------------------
Ohrephoniker Brischtina

Beiträge: 255 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert
Zappel
Guggt fast täglich rein... immer gerne gesehen
***
ID # 904


  Erstellt am 29. September 2006 14:18 (#14)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail   HP HP
@modi
Sorry, mein Fehler. Habe wahrscheindlich zu schnell gelesen....
Das Ausstreichen und das Schwenken kenne ich.
Ich finde dies eines der besten Verfahren für Maskenherstellung. Aber für beide brauchst du ja auch no eine Negativ-Silikon-Form plus die Schale....
Dann kommt diese neue Technik dem Tiefziehen nahe...?!? :con1:

-----------------------
ZAPPELPIX

Beiträge: 584 | Mitglied seit: Juli 2004 | IP-Adresse: gespeichert
MOD-erator
Stammgugger
**
ID # 1859


  Erstellt am 29. September 2006 15:25 (#15)  |  Zitat Zitat   PN PN   E-Mail E-Mail
nee neee... hat mit tiefziehen gar nix zu tun.. dort brauchts du ja auch eine tiefziehform.. also auch ein negativ.

-----------------------
Ohrephoniker Brischtina

Beiträge: 255 | Mitglied seit: Juli 2006 | IP-Adresse: gespeichert



| Guggenworld.de | Boardregeln | powered by MGWS | Impressum


Tritanium Bulletin Board 1.6
© 2010–2014 Tritanium Scripts